Liebenswert wird geladen...
Sanfte Gewichtsabnahme

Sauerkraut-Diät : So einfach kann gesundes Abnehmen sein

Wer es deftig mag, ist mit der Sauerkraut-Diät gut beraten. Der eingelegte Weißkohl ist bekömmlich und unterstützt die Gesundheit.

Wie das säuerliche Kraut beim Abnehmen hilft

Dank der enthaltenen Milchsäure regt Sauerkraut die Verdauung an. Der eingelegte Weißkohl hat eine entschlackende Wirkung und ist reich an den Vitaminen A, B, K und vor allem C, sowie wichtigen Mineralstoffen. Dafür beinhaltet Sauerkraut kaum Kalorien oder Fett.

Lesen Sie auch: Warum Sauerkraut so gesund ist

So funktioniert die Diät

Wem das Kraut schmeckt, wird Gefallen an der Sauerkraut-Diät finden. Jeder Tag startet mit einem halben Glas Sauerkrautsaft, außerdem gehört zu jeder Mahlzeit eine Portion des gesunden Krauts. Das Sauerkraut kann mit Kartoffeln, Reis, magerem Fleisch und anderem Gemüse kombiniert werden, wobei der größte Anteil jeder Mahlzeit dem Weißkohl gehören sollte.

Zudem ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr wichtig, mindestens zwei Liter Wasser oder ungesüßte Tees sind empfehlenswert. Fettige Speisen, Süßigkeiten und Alkohol sind während der Diät tabu und auch mit Kohlehydraten sollten Sie während der Sauerkraut-Diät sparsam umgehen. Da Sauerkraut sehr sättigend ist, dürfte dies aber kein Problem sein.

Gesundes Abnehmen muss nicht kompliziert sein

Um langfristig und gesund abzunehmen, ist eine dauerhafte Umstellung der Ernährung ratsam. Und viel Bewegung ist wichtig, um ein bisschen Gewicht zu verlieren. Auch ohne Sauerkraut-Diät eignet sich das Kraut wunderbar für kalorienarme Mahlzeiten. Zum Beispiel eine köstliche Suppe.

Unter dem Video gibt es das Rezept für Sauerkrautsuppe.

Rezept für Sauerkrautsuppe

Zutaten:

  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 500 g Sauerkraut
  • 2 Zwiebeln
  • 2 große Kartoffeln
  • 5 EL Schmand
  • 3 EL Mehl
  • 1 TL Paprikapulver
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

Die Zwiebeln häuten und fein hacken. In etwas Öl anschwitzen, bis sie glasig sind. Das Sauerkraut abgießen und fein hacken, dann zu den Zwiebeln geben und kurz andünsten. Das Paprikapulver hinzugeben, dann alles mit Gemüsebrühe ablöschen.

Die Kartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Dann zu dem Sauerkraut mit der Brühe geben und etwa 20 Minuten köcheln lassen. Nach der Kochzeit das Mehl mit etwas Wasser vermengen und als Bindemittel in die Suppe geben. Schließlich den Schmand unterrühren und die Sauerkrautsuppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';