Interview Saskia Valencia: "Ein Mann muss mich aushalten können"

Am 21. Juli 2019 feiert Saskia Valencia ihren 55. Geburtstag. Im Interview mit DAS NEUE BLATT hat sie im Dezember 2018 über ihren Traummann gesprochen. 

Saskia Valencia
Am kommenden Sonntag wird die Schauspielerin 55 Jahren alt.
Inhalt
  1. Interview mit Saskia Valenica 
  2. Saskia Valencia: "Mein Exfreund ist mein bester Freund"
  3. Saskia Valencia macht ihr Glück nicht von der Gesellschaft eines Mannes abhängig

Schauspielerin Saskia Valencia (u. a. 'Rote Rosen' und 'Die Rosenheim-Cops') feiert am kommenden Sonntag, dem 21. Juli 2019, ihren 55. Geburtstag. Dass sie derzeit einen vollen Terminkalender hat, weil sie gleich für drei Theater-Stücke auf der Bühne steht ('Eine Stunde Ruhe', 'Funny Money', 'Das Abschiedsdinner'), hatte sie bereits im Dezember 2018 im Interview mit DAS NEUE BLATT angekündigt. Außerdem hat sie verraten, woher sie ihre Energie nimmt, wie sie es nach ihrer Trennung geschafft hat eine tiefe Freundschaft zu entwickeln und wie sie sich ihren Traummann vorstellt.

Lesen Sie auch: Saskia Valencia: "Ich bin total gerne mit mir allein"

 

Interview mit Saskia Valenica 

DAS NEUE BLATT: Sie haben gefühlt nahtlose Projekt-Übergänge, sind derzeit schon wieder auf Theater-Tour.

Saskia Valencia: Das ist nicht nur gefühlt so. Manchmal habe ich das Gefühl, ich muss mich klonen. Natürlich ist das superschön. Es gibt genügend Kollegen, die zu Hause sitzen und keinen Job haben. Ich kenne das auch, das ist grauenhaft. Dennoch wünsche ich mir manchmal etwas Zeit zum Luftholen. Aber ich haushalte mit meiner Energie, keine Sorge (lacht).

Gönnen Sie sich noch regelmäßig eine Ayurveda-Kur?

Ja, das mache ich jedes Jahr, das brauche ich. Ich arbeite jetzt durch bis Ende März und fliege dann für einen Monat zur Kur nach Sri Lanka. Das heißt, ich arbeite bis dahin jeden Tag, ich spiele ja auch am Wochenende Vorstellungen. Manchmal arbeite ich auch doppelt an einem Tag, probe und spiele. Aber ich liebe diesen Beruf und seine Vielseitigkeit.

Ihre Trennung von Thorsten Nindel, seine Krebserkrankung – geht es Ihnen nach diesen anstrengenden Zeiten wieder gut?

Ja, mir geht es echt blendend, super! Ich habe generell sehr viel Energie. Natürlich merke ich auch, dass ich allmählich älter werde. Das ist ganz klar. Aber ich glaube, ich bin noch ganz schön fit für mein Alter und insgesamt. Ich kann mich nicht beklagen.

Inzwischen standen Sie mit Thorsten Nindel sogar auf der Bühne. Ist Ihre Freundschaft tiefer denn je?

Unsere Freundschaft ist ganz tief. Der Thorsten wird immer ein Herzensmensch für mich sein. Dafür haben wir auch viel zu viel mitgemacht, zusammen erlebt und durchgestanden. Und ich glaube, dass ich das auch für ihn bin. Wir haben uns aus tiefstem Herzen lieb, ohne uns Forderungen zu stellen. Aber wir wissen, dass wir füreinander da sind, wenn etwas ist.

 

Saskia Valencia: "Mein Exfreund ist mein bester Freund"

Aber Sie sind kein Paar?

Wir sind kein Paar, definitiv nicht. Doch wir haben durchaus eine Beziehung miteinander. Ich würde sagen, er ist mein bester Freund. Ja, das würde ich wirklich so sagen.

So gut befreundet zu bleiben, schaffen die wenigsten Paare.

Na ja, ich finde, Liebe verändert sich ja auch im Leben mit der Zeit. Ich denke, das ist ein bisschen vergleichbar mit alten Ehepaaren, die ihr ganzes Leben miteinander verbracht haben, die sich so gut kennen und viel erlebt haben. Da hat die Liebe ja auch eine andere Qualität. Und das würde ich sagen, ist bei uns genauso.

Inwiefern?

Wir schätzen uns sehr, wir arbeiten gerne zusammen, wir können uns aufeinander verlassen. Ich habe ihn einfach gerne. Ich kann es gar nicht richtig benennen, aber er ist wie ein Bruder für mich oder eben wie mein Ehemann, mit dem ich schon 180 Jahre verheiratet bin (lacht). Bei dem ich an nichts anderes mehr denke, außer dass es ihm gut geht und er mir guttut.

Sie sind Single. Wünschen Sie sich denn eine neue Liebe?

Wenn die Liebe großartig wie ein Blitz einschlägt, dann schon. Aber ich glaube, dass das relativ schwierig für mich ist, den richtigen Mann zu finden. Ich merke das auch so in meinem Umfeld, in meiner Altersklasse: Wir Frauen können ja alles alleine. Wir sind so stark und so selbstbewusst. Das macht Männern etwas Angst. Aber ich bin auch gerne mit tollen selbstbewussten Männern zusammen!

Kennen Sie diese beliebten Vorabendserien? (Das Interview geht unter dem Video weiter)

 
 

Saskia Valencia macht ihr Glück nicht von der Gesellschaft eines Mannes abhängig

Also sind Sie eigenständig?

Total. Ich mache nicht mein Glück von der Gesellschaft eines Mannes abhängig. Ich bin zufrieden. Ich habe meine wunderbaren Kinder, werde eines Tages vielleicht glückliche Großmutter (lacht). Ich habe meine Eltern, viele Freunde und Leute, die mich schätzen.

Und wie müsste ein Mann für Sie sein?

Er muss intelligent, emotional und warmherzig sein, mich zum Lachen bringen, mit mir im Guten streiten können, er sollte ein Kerl sein, der mal locker den Reifen wechselt und mich charmant überstimmt, wenn ich das machen will.

Bleiben Sie bloß so, wie Sie sind (lacht)!

Ja, das bleibe ich, das ändert sich nicht mehr (lacht). Ich bin manchmal zu stark, deswegen hat das auch öfter mal nicht geklappt mit den Männern. Ein Mann muss mich aushalten können (lacht). 

Das könnte Sie auch interessieren: 

Kategorien:
Holen Sie sich jetzt
Ihr HEFT im Abo
curablu
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Liebenswert Shop
Beliebte Themen
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.