Liebenswert wird geladen...
Rezeptklassiker

Sachertorte selber backen: Ein Stück Wien für Hause

Eine Sachertorte selbst zu backen ist nicht so schwer, wie viele annehmen. Mit diesem Rezept gelingt der Klassiker aus Wien für das nächste Kaffeekränzchen.

Selbst gebackene Sachertorte passt zu vielen Gelegenheiten.
Selbst gebackene Sachertorte passt zu vielen Gelegenheiten. MariaLoginova / iStock

Das Rezept für die klassische Sachertorte

Zutaten:

  • 7 Eigelbe
  • 150 g weiche Butter
  • 125 g Puderzucker
  • 200 g dunkle Schokolade
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 7 Eiweiße
  • 125 g Zucker
  • Prise Salz
  • 150 g Mehl
  • Butter und Mehl für die Form
  • 150 – 200 g Marillenmarmelade
  • Rum nach Belieben

Für die Glasur:

  • 200 g dunkle Kuvertüre oder Kochschokolade
  • 250 g Zucker
  • 150–170 ml Wasser

Unter dem Video geht es mit der Zubereitung weiter:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Zubereitung:

  1. Die Schokolade im heißen Wasserbad langsam schmelzen lassen. In der Zwischenzeit die Butter mit dem Zucker und dem Puderzucker schaumig schlagen. Nach und nach die Eigelbe darunter rühren. Das Eiweiß mit einer Prise Salz aufschlagen, den Zucker dazu geben und steif schlagen.
  2. Die geschmolzene Schokolade unter die Eigelbmasse rühren und abwechselnd das Mehl und die Eiweißmasse unterheben. Den Teig in eine gefettet und gekehlte Tortenform geben und im vorheizten Backofen bei 180 Grad (Elektroherd) etwa 60 Minuten backen.
  3. Nach der Backzeit die Torte gut auskühlen lassen. Für eine besonders Oberfläche kann der Kuchen direkt nach dem Backen auf eine glatte Oberfläche gestürzt werden. Nach ungefähr 25 Minuten andersrum stürzen.
  4. Die Marillenmarmelade kurz erwärmen und glatt rühren. Nach Belieben mit etwas Rum aromatisieren. Den Tortenboden quer durchschneiden und eine Hälfte des Bodens mit der Marillenmarmelade bestreichen. Die andere Hälfte wieder darauf setzen und oben und rundum mit Marmelade bestreichen.
  5. Für die Glasur Wasser mit Zucker zum Kochen bringen. Vom Herd nehmen, in eine Schüssel gießen und etwas abkühlen lassen, bis das Wasser "lippenwarm" ist. Die in kleine Stücke gebrochene Schokolade in der Zuckerlösung auflösen.
  6. Die Glasur mit Schwung über die Torte gießen und sorgfältig auf der Torte verteilen und glatt streichen. Anschließend die Sachertorte bei Raumtemperatur trocknen lassen und anschließend mit Schlagsahne servieren.

Tipp: Die Sachertorte idealerweise nicht im Kühlschrank aufbewahren, weil sie sonst schwitzt.

Weitere Rezepte finden Sie hier:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';