Hautpflege Rote Flecken im Gesicht? Was wirklich dagegen hilft

Immer dann, wenn wir es gar nicht brauchen, kommen sie wie aus dem Nichts: rote Flecken im Gesicht. Wir verraten was sie verursacht und was Sie konkret dagegen tun können.

Rote Flecken im Gesicht? Was wirklich dagegen hilft
Inhalt
  1. Rote Flecken im Gesicht durch Rosacea 
  2. Stress 
  3. Akne

Trockene, rötliche Stellen um die Mundpartie, sichtbare Äderchen, rote gereizte Hautstellen an Wangen und Stirn: Auch, wenn sich viele rote Flecken im Gesicht mit einem guten Concealer und einer deckenden Foundation kaschieren lassen, lösen diese Produkte doch  nicht das eigentliche Problem. Denn ist das Make-up am Abend wieder runter, sind Pickelchen, rote Flecken & Co. immer noch da. Manchmal sogar noch stärker als am Morgen. Schuld daran ist meist Unwissenheit und die falsche Pflege.

 

Rote Flecken im Gesicht durch Rosacea 

Etwa 4 Millionen Menschen in Deutschland leiden an der chronischen Hauterkrankung Rosacea. Vor allem Frauen ab dem 30. Lebensjahr haben mit den überempfindlichen, meist brennenden Hautpartien zu kämpfen.

Was sind die Ursachen?

Grund für die roten Flecken im Gesicht ist häufig eine Störung der körpereigenen Abwehrmechanismen und eine fehlerhafte Steuerung der Blutgefäße. Dauerhaft gerötete Wangen und Rötungen im Nasenbereich können auch auf Cuperose deuten. Ganz wichtig ist hier die richtige Reinigung mit einer milden Reinigungsemulsion.

Ganz mild und für empfindliche Haut ideal, ist die Calendula-Gesichtsseife von BINU. 100 Prozent natürliche Inhaltsstoffe und feine, pflanzlichen Ölen, wie natives Kokosöl, Olivenöl und Sonnenblumenöl pflegen die Haut und Ziegenmilch und Sheabutter sorgen gelichzeitig für den Erhalt ihrer Feuchtigkeit.

 

Stress 

Reden vor einer größeren Menge von Menschen, mehr Arbeit, als Sie an einem Tag bewältigen können und das Hetzen von Termin zu Termin – nicht nur Sie selbst reagieren auf Stress mit Erschöpfungszuständen, sondern Ihre Haut auch. Rote Flecken im Gesicht sind ein sicherer Warnhinweis, dass Sie es etwas ruhiger angehen sollten.

Der multifunktionale Anti-Age Complex mit Phyto-Stammzellenextrakt und Biopeptiden vitalisiert außerdem die Stammzellen der Haut, mildert Fältchen und fördert die Kollagenproduktion. So decken Sie rote Stellen auf Ihrer Haut nicht nur ab, sondern beugen Ihrer Entstehung vor. Worauf warten Sie noch?

 

Akne

Akne ist einer der häufigsten Gründe für rote Flecken im Gesicht. Und das nicht nur im Teenageralter!

Warum Akne gelegentlich auch bei reiferer Haut auftritt?

Durch die Hormonumstellung haben auch viele Frauen etwa ab dem 40. Lebensjahr mit Hautunreinheiten um die Mundpartie, die Stirn oder auf den Wangen zu kämpfen.

Die feuchtigkeitsspendende Gesichtscreme von Australian Bodycare hilft durch hochwertiges Teebaumöl und Macadamianussöl zuverlässig gegen Pickel und Unreinheiten.

Was Sie gegen rote Flecken im Gesicht tun können
Teebaumöl wirkt entzündungshemmend und hilft wirksam gegen rote Flecken!

Wie wenden Sie dieses Gesichtscreme optimal an?

  1. Für das optimale Ergebnis, sollten Sie Ihre Haut morgens und abends mit der passenden Lotion waschen.
  2. Anschließend die Creme in kreisenden Bewegungen sanft einmassieren.
  3. So können die Wirkstoffe auch in die untersten Hautschichten eindringen und kleinste Entzündungen beruhigen und vorbeugen. 

Noch nicht das Passende dabei gewesen? Weiter ausgewählte Kosmetikprodukte finden Sie in unserem Liebenswert-Shop.

Kategorien:
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.