Kinetose Reiseübelkeit: Was wirklich hilft

Hilfe bei Reiseübelkeit
Was tun bei Reiseübelkeit?

Nicht nur Kinder leiden unter Reiseübelkeit. Die Reisekrankheit, auch Kinetose genannt, kann jeden treffen. Das Unwohlsein auf dem Weg zum sonnigen Ziel kann eien schon im Vorfeld gehörig das Gemüt verhageln. 

Sommer, Sonne Urlaubspläne. Doch nicht jeder hat das Vergnügen, sich sorglos auf den sorgsam geplanten Urlaub zu freuen. Wer unter Reiseübelkeit leidet,  kann möglicherweise gar nicht wirklich abschalten. Auch wer mit Kindern unterwegs ist, muss sich mit der sogenannten Kinetose  beschäftigen. Denn auch die kleinen Mitreisenden können betroffen sein. Dabei ist es fast egal, ob man im Flugzeug, auf dem Schiff im Zug oder im Auto reist.

Symptome und Ursachen von Übelkeit auf Reisen

Reiseübelkeit wird hervorgerufen, wenn das Gehirn verschiedene Signale zur gleichen Zeit erhält. Beispielsweise das Lesen in Zug. Während das Gehirn durch das Lesen Entspannung und ruhe vermittelt bekommt, wird ihm durch den fahrenden Zug Bewegung mitgeteilt. Diese widersprüchlichen Informationen können vom menschlichen Hirn nicht verarbeitet werden und nicht in Einklang gebracht werden. Dadurch wird das vegetative Nervensystem, was die Organe beeinflusst. So kommt es dann zu Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwindel oder kaltem Schweiß.

Was hilft gegen Reiseübelkeit

Wenn man merkt, dass einem Übel wird, können ein paar Schritte an der frischen Luft wahre Wunder wirken. Dies ist jedoch nur möglich, wenn man mit dem Auto unterwegs ist und die Möglichkeit hat, eine Pause einzulegen. Wer auf dem Schiff reist, hat möglicherweise zumindest die Möglichkeit, frische Luft zu schnappen. Auf hoher See sollte zudem darauf geachtet werden, sich eher im Mittelteil des Schiffs aufzuhalten. Dort ist es am ruhigsten. Im Flugzeug oder im Bus sollte man hingegen lieber weit vorne Platz nehmen.

Unter dem Video geht es weiter mit dem Thema Reiseübelkeit.

 

In der Apotheke gibt es ein großes Angebot an Medikamenten, die gegen Reiseübelkeit eingenommen werden können. Doch auch ein Blick in die Hausapotheke lohnt sich. Ingwer kann zum Beispiel helfen, einen aufgeregten Magen zu beruhigen. Auch Pfefferminze, Kamille, Schafgarbe und Schleifenblume können Geplagten helfen und die Symptome der Kinetose zu lindern. Außerdem ist es ratsam, vor Reiseantritt auf Alkohol und Milchprodukte zu verzichten. Bevor es los geht, sollte man eine leichte Kleinigkeit essen, denn ein ganz leerer Magen schützt auch nicht vor Reiseübelkeit.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Kategorien:

Jetzt helfen

Millionen Mädchen sind Opfer von Gewalt und Ausbeutung!

Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Liebenswert Shop
sport und bewegung sidebar
Fit bis ins hohe Alter
logo cafe meins
Kennen Sie schon das Café Meins?
entspannung sidebar
Gelassen bleiben
Beliebte Themen
neue technik sidebar
Seien Sie auf dem Laufenden
Copyright 2017 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.