Liebenswert wird geladen...
Ofenfrisch

Quarkbrötchen selber backen: Das Rezept

Selbst gebackene Quarkbrötchen sind im Handumdrehen fertig und schmecken süß oder herzhaft. Hier finden Sie ein klassisches Rezept für die leckeren Sonntagsbrötchen.

Selbst gebackenen Quarkbrötchen.
Quarkbrötchen sind in kurzer Zeit zubereitet. Foto: oykuozgu / iStock

Wer sich spontan für frisch gebackene Brötchen zum sonntäglichen Frühstück entscheidet, sollte sich dieses Rezept für Quarkbrötchen merken. Die Brötchen kommen ohne Hefe aus, der Teig muss also nicht gehen. Und auch die Backzeit ist überschaubar. Zudem können die Quarkbrötchen sowohl süß, als auch herzhaft belegt werden.

Im Video sehen Sie, wie Ihnen köstliche Rosinenbrötchen aus Quark-Öl-Teig gelingen (unter dem Video geht es mit dem Quarkbrötchen-Rezept weiter).

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Rezept für schnelle Quarkbrötchen

Zutaten für etwa neun Brötchen:

  • 250 g Magerquark 

  • 2  Eier (Größe M) 

  • 2 EL Zucker 

  • 1 Prise Salz 

  • 250 g Mehl 

  • 1 Päckchen Backpulver 

  • 1-2 EL Schlagsahne 

Zubereitung:

  1. In einer Rührschüssel den Quark, die Eier, den Zucker und das Salz mit dem Handrührgerät miteinander verrühren.

  2. Das Mehl und das Backpulver miteinander vermischen und nach und nach unter die Quarkmischung kneten.

  3. Aus dem Teig etwa neun Quarkbrötchen formen und diese mit etwas Abstand zueinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Sie backen häufiger? Vielleicht lohnt sich für Sie die Investition in Dauerbackfolie:

  1. Die fertig geformten Brötchen im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (E-Herd) etwa zehn Minuten backen. Dann die Brötchen mit der Sahne bestreichen und weitere fünf Minuten fertig backen.

  2. Nach der Backzeit die Quarkbrötchen auf einem Küchenrost etwas abkühlen lassen und dann lauwarm genießen.

Diese Rezept könnte Ihnen auch gefallen: Quarkbällchen selber machen: Das Rezept für den Backofen

Extratipp für die süße Variante

Quarkbrötchen müssen natürlich nicht zwangsläufig zum Frühstück verzehrt werden. Auch als süße Begleitung zum Nachmittagskaffee eignen sich die Backwaren. Wer es etwas süßer mag, kann die Quarkbrötchen nach dem Backen mit Puder- oder Hagelzucker bestreuen. Oder Sie kneten bereits vor dem Backen ein paar Rosinen oder Schokotropfen in den Teig.