Futuristisch Pyrolyse-Backofen und Co.:Was können moderne Küchengeräte?

Anbieter moderner Küchengeräte werben mit den tollsten Funktionen – doch oft ist gar nicht mehr zu verstehen, was hinter den meist fremdsprachigen Bezeichnungen steckt. 

Was können moderne Küchengeräte?
Die Küche der Zukunft wird immer moderner - und selbstständiger. Sogenannte Pyrolyse Backofen können sich sogar selber reinigen.
Inhalt
  1. Der Pyrolyse-Backofen reinigt sich selber
  2. Nie mehr verkratzte Gläser dank Soft Spikes
  3. So bleibt "Bio" lange "fresh"
  4. (Fast) nicht mehr selber kochen?
 

Der Pyrolyse-Backofen reinigt sich selber

Pyrolyse: Die "Hitzespaltung“ findet im Herd statt. Dabei handelt es sich um ein Reinigungsprogramm, bei dem alle Back-, Brat- und Grillrückstände bei circa 500 °C zu Asche verbrannt werden. Die lässt sich danach einfach auswischen. Hier schmerzt vor allem der Energieverbrauch den Geldbeutel: 500 Grad für mindestens ein bis zwei Stunden. Das kostet dann jedes Mal 60 Cent bis 1 Euro.

 

Nie mehr verkratzte Gläser dank Soft Spikes

Soft Spikes: "Weiche Spitzen" – dabei handelt es sich um mit weichem Gummi gepolsterte Zonen im Geschirrspüler. Die sollen vermeiden, dass Gläser beim Spülen beschädigt werden. Wenn Sie viel Glasgeschirr besitzen oder dieses nicht mit der Hand spülen mögen, kann sich die Anschaffung eines solchen Gerätes lohnen. Billig zu haben sind sie mit Preisen ab 630 Euro (zum Beispiel von AEG, hier zu kaufen) aber nicht.

 

So bleibt "Bio" lange "fresh"

Biofresh: Wird manchmal auch als "Vitasafe" beworben. Beide Begriffe meinen ein spezielles Fach im Kühlschrank, in dem sich Temperaturen zwischen minus zwei und plus drei Grad einstellen lassen. Dort lagern empfindliche Lebensmittel (Gemüse, Fisch und Fleisch) kühler als im restlichen Kühlschrank und sollen so länger halten. Preis: ab etwa 1199 Euro (zum Beispiel von Liebherr, hier zu kaufen). Das lohnt höchstens, wenn Sie oft große Mengen dieser Lebensmittel besorgen.

 Interessant: Im Video zeigen wir, welche Haushaltsgeräte die Stromkosten in die Höhe schnellen lassen:

 
 

(Fast) nicht mehr selber kochen?

Thermomix: Das Gerät von Vorwerk ist der Vorreiter einer neuen Generation von Küchenmaschinen (unter anderen Namen auch zum Beispiel von Kenwood oder KitchenAid erhältlich), die das Kochen übernehmen und davor noch die Zutaten schälen, schneiden und zerkleinern. Geräte, die diese Versprechen auch erfüllen, kosten ab circa 400 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren:

Kategorien:
Holen Sie sich jetzt
Ihr HEFT im Abo
curablu
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Liebenswert Shop
Beliebte Themen
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.