Liebenswert wird geladen...
Verlust seiner Mutter Diana

Prinz William: "Man kommt niemals darüber hinweg"

Offen wie nie sprechen die britischen Royals aktuell über die schwere Zeit nach dem Tod von Diana. Nun gestand Prinz William in einer Dokumentation, dass er diesen Schock noch immer nicht überwunden hat.

Prinz William sprach über den Schock, den er nach dem Tod seiner Mutter bekam.
Auch 20 Jahre nach dem Verlust seiner Mutter Diana spürt Prinz William immer noch diesen großen Schock. Hannah McKay - WPA Pool /Getty Images

Über den Verlust seiner Mutter Diana (†36) ist Prinz William (34) nie hinweggekommen. "Ich trage den Schock immer noch in mir", gestand er im Rahmen der BBC-Dokumentation 'Mind over Marathon'. "Die Leute sagen, dass ein Schock nicht so lange andauern kann, aber das tut es."

Die Mutter von Prinz William und Harry (32) starb 1997 bei einem Autounfall in Paris. Damals war Prinz William 15 Jahre alt, 20 Jahre später besuchte er die französische Hauptstadt zum ersten Mal für einen offiziellen Termin.

Der Schock begleitet William noch immer

Der schreckliche Verlust verfolgt den zweifachen Vater noch heute. "Man kommt niemals darüber hinweg", sagte er ganz offen im Gespräch mit einer Witwe. "Es ist solch ein unglaublich großer Moment in deinem Leben, der dich nie verlassen wird." Worte, die ans Herz gehen.

Schon vor wenigen Wochen hatte Prinz William im Gespräch mit einer Halbwaisen angekündigt, wie wichtig es ist, über den Verlust eines geliebten Menschen zu sprechen. Zu Ehren ihrer Mutter wollen Prinz William und Prinz Harry übrigens noch in diesem Jahr eine Statue von Diana im Garten des Kensington Palace aufstellen lassen.

Diana mit ihren Kindern Harry und William und Gatte Charles im Jahr 1995.
Diana 1995 mit ihren Kindern Harry und William (2.v.r.) und ihrem damaligen Gatten Charles. Tom Wargacki/WireImage

Im Rahmen ihrer Kampagne 'Heads Together', mit der Prinz William, seine Gattin Kate und Bruder Prinz Harry die Stigmatisierung von psychischen Erkrankungen bekämpfen wollen, drehte das BBC die Dokumentation 'Mind over Marathon'. Dort traf Prinz William auf eine Marathon-Läuferin, die zunächst den Verlust ihres einjährigen Babys und kurze Zeit danach den Selbstmord ihres Mannes verkraften musste und er sprach mit ihr über seine Erfahrungen nach dem Tod seiner Mutter.

Weitere Royal-Themen für Sie:

Video: Das Mode-Erbe von Diana

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';