Liebenswert wird geladen...
Dänisches Königshaus

Prinz Henrik ist tot: Trauer in Dänemark

Prinz Henrik von Dänemark ist mit 83 Jahren verstorben, wie das Dänische Königshaus auf seiner offiziellen Facebook-Seite bestätigte. Demnach sei der Prinz im Beisein seiner Frau, Königin Margrethe von Dänemark, und den Söhnen Prinz Frederik und Prinz Joachim, am 13.

Februar um 23.18 Uhr auf Schloss Fredensburg eingeschlafen.

Zuvor hatte Prinz Frederik seinen Besuch der Olympiade in Südkorea abgebrochen, da sich der Gesundheitszustand seines Vaters drastisch verschlechtert hatte.

Die Gesundheit von Prinz Henrik hatte im vergangenen Jahr bereits Anlass zur Sorge gegeben: Im September wurde bekannt, dass der Vater von zwei Söhnen an Demenz erkrankt war. Im Januar folgte die nächste Schreckensnachricht: Bei Prinz Henrik war ein Lungentumor festgestellt worden. Dieser stellte sich als gutartig hinaus, doch nur kurze Zeit später musste der dänische Palast bekannt geben: "Der Zustand Seiner Königlichen Hoheit Prinz Henrik hat sich leider ernsthaft verschlechtert."

Zum Weiterlesen:

Anfang Februar war Prinz Henrik in einer Klinik in Kopenhagen behandelt worden, wo er von seinem ältesten Sohn Frederik besucht worden war. Der wandte sich im Anschluss an die Presse und zeigte sich hoffnungsvoll: "Es geht voran, er ist in guten Händen. Ich habe ihn besucht. Jetzt dauert es nur, um ihn wieder auf die Beine zu bekommen", zitierte die Zeitung 'Expressen' den Prinzen, der daraufhin die Reise nach Südkorea antrat - um sie nur wenige Tage später abzubrechen. Vielleicht ist es Prinz Frederik, Königin Margrethe und Prinz Joachim ein Trost, dass sie in seinen letzten Minuten bei Prinz Henrik, ihrem Vater und Ehemann, sein konnten.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';