Spanische Tapas

Pimientos Rezept: So lässt sich die Bratpaprika zubereiten

Aus der Serie: Tapas selber machen: Rezept-Ideen für einen spanischen Abend

Mit diesem Rezept können Sie die spanischen Tapas 'Pimientos de Padron' ganz einfach selber machen.

2 / 4
Pimientos de Padron.
Die Bratpaprika 'Pimientos de Padron' gehören zu den klassischen kalten Tapas. Foto: House of Food.

Ein Tapas-Abend ohne diese kleinen spanischen Häppchen? Unvorstellbar! 'Pimientos de Padron' gehören zu den klassischen kalten Tapas einfach dazu. Mit ihrer knusprigen Meersalzkruste schmecken die Bratpaprika nach Sommer - egal zu welcher Jahreszeit. Eine leckere Alternative dazu sind eingelegte Paprika. Ein einfaches Pimientos-Rezept und ein Rezept für eingelegte Paprika stellen wir Ihnen hier vor. Viel Spaß beim Nachmachen!

Tipp: Besonders gut passt die Bratpaprika als Gericht zu Patatas Bravas (die spanischen Bratkartoffeln) und als gegrillte Paprika als leichte, sommerliche Vorspeise.

Probieren Sie auch: Gefüllte Paprika: Ofen-Rezepte mit Hack und vegetarisch

Sehen Sie hier weitere Fakten rund um Paprika (Der Artikel geht unter dem Video weiter):

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Pimientos de Padron: Das Rezept

Zutaten für die Bratpaprika (ca. 4 Personen):

  • 500 g Pimientos de Padron (kleine, grüne, unreife Paprikaschoten)

  • 2 EL Olivenöl

  • Meersalz

  • dazu etwas Baguettebrot und schwarze Kalamata-Oliven zum Servieren

Probieren Sie auch: Paprika-Hack-Suppe: Das Rezept für Genießer

Zubereitung der Pimientos de Padron:

  1. Paprika waschen und trocken tupfen.

  2. Öl in einer Pfanne erhitzen. Paprika darin unter Wenden 2 bis 3 Minuten braten, bis sie Blasen werfen.

  3. Herausnehmen, mit Meersalz würzen.

  4. Paprika mit Brot und Oliven servieren

Lesen Sie hier: Paprika anpflanzen: Tipps für Pflege und Ernte im Garten

Eingelegte Paprika: Ein einfaches Rezept

Eingelegte Paprika.
Eingelegte Paprika gehört ebenfalls zu einer Tapas-Party dazu. Foto: House of Food.

Zutaten für eingelegte Paprika ( 4 Personen):

  • 2 rote und gelbe Paprikaschoten

  • 1 bis 2 Knoblauchzehen

  • 6 bis 8 EL Olivenöl

  • 2 bis 3 EL weißer Balsamessig

  • 1 EL Honig

  • Salz

  • Pfeffer

  • 2 bis 3 Stiele Oregano

  • 1 EL Kapern

  • 2 Lauchzwiebeln

  • Oregano zum Garnieren

  • etwas Öl für das Blech

Auch köstlich: Eingelegte Zucchini mit diesem Rezept einfach selber machen

Zubereitung der eingelegten Paprika:

  1. Paprika putzen, vierteln, entkernen und waschen. Gut abtropfen lassen. Ein Backblech leicht ölen.

  2. Paprikaviertel mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 225 Grad Celsius/ Gas: Stufe 4) 15 bis 20 Minuten erhitzen, bis sich die Haut ablösen lässt.

  3. Paprikaviertel vom Blech nehmen und abkühlen lassen. Haut abziehen und in eine flache Schale legen. Knoblauch schälen und feine Scheiben schneiden.

  4. Öl, Essig und Honig verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Oregano fein hacken und mit den Kapern zur Marinade geben.

  5. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden.

  6. Zusammen mit der Marinade über die Paprikaviertel geben und ca. 1 Stunde marinieren.

  7. Auf einer Platte anrichten und nach Belieben mit Oregano verzieren und servieren.

Lesen Sie hier: Leicht und lecker: Kräutersalat mit Feta und Wassermelone