Liebenswert wird geladen...
Lecker

Osterdessert: Karottenkuchen im Glas

Aus der Serie: Osterdessert: Raffinierte Rezepte für die Feiertage

So können Sie leckeren Karottenkuchen im Glas ganz einfach selber backen. Perfekt als Osterdessert!

5 / 8
Osterdessert: Karottenkuchen im Glas
Osterdessert: Karottenkuchen im Glas VeselovaElena / iStock

Für Karottenkuchen im Glas benötigen Sie:

  • 250 g Karotten, gehobelt

  • 114 g braunen Zucker

  • 30 g Haferflocken

  • 30 g Kokosnussflocken

  • 2 TL Vanilleextrakt

  • 60 g Kokosöl, flüssig

  • 120 g griechischer Joghurt

  • 3 Eier

  • 240 g Mehl

  • 1 TL Backnatron

  • 1 TL Zimt

  • ½ TL Muskat

  • eine Prise Kardamom

  • eine Prise Salz

Auch eine leckere Dessert-Idee (Artikel geht unten weiter):

Vermischen Sie erst die trockenen Zutaten miteinander - bis auf das Mehl und das Natron. Geben Sie die flüssigen Zutaten hinzu und rühren Sie das Mehl und das Natron unter. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und für 16 Minuten bei 180 Grad backen.

Für die Creme des Osterdesserts benötigen Sie:

  • 1 Packung Frischkäse

  • 30 g griechischer Joghurt,

  • 50 g Puderzucker

  • 1/2 TL Vanille-Essenz

  • Pekannuss/Walnuss nach Geschmack

Bis auf die Walnüsse die Zutaten mit dem Handrührgerät cremig schlagen.

Aus dem abgekühlten Karottenkuchen mit einem Glas runde Scheiben ausstechen. Mit der Creme abwechseln in ein Glas geben. Auf die oberste Creme-Schicht gehackte Walnüsse oder Pekannüsse streuen.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';