Liebenswert wird geladen...
Geheimzutat: Liebe

Omas kochen in New Yorker Restaurant

Das Restaurant "Enoteca Maria" in New York, USA, stellt Omas als Köchinnen ein - und landet damit einen kulinarischen Hit.

Omas Kochen in New Yorker Restaurant
Bei Oma schmeckt's am besten! Deshalb stellte ein Restaurant in New York Großmütter aus aller Welt ein. Trish233 / iStock

Frei nach dem Motto "Bei Oma schmeckt's am besten" kommt nun auf Staten Island, einer Insel vor der Ostküste Amerikas, jeder in den Genuss traditioneller Hausmannskost. Der Clou: Dort stehen keine ausgebildeten Sterneköche hinter dem Herd - sondern liebevolle Omis.

Kulinarische Weltreise

Hier kochen aber nicht nur New Yorker Großmütter: Neben der Stammköchin, einer italienischen "Nonna", kocht Damen aus 23 unterschiedlichen Ländern. Dadurch ist die Speisekarte des Restaurants bunt gemischt - hier kann man die traditionellen Familiengerichte vieler Länder kosten.

Oma Carmelina aus Florida teilt ihre Leibspeisen mit den Gästen des New Yorker Restaurants Enoteca Maria.

Die "Nonnas" (italienisch für "Omas") kommen unter anderem aus Argentinien, Venezuela, Syrien, Italien, Griechenland, Polen und Frankreich.

Auch spannend: Dieser 105-Jährige hält einen Weltrekord ...

Traditionell trifft auf modern

Das Restaurant kommt besonders wegen seines familiären Charmes gut an. Die Großstädter haben hier die Möglichkeit, für einen Moment zur Ruhe zu kommen - und sich von Omis Kochkünsten verwöhnen zu lassen.

Und das Konzept kommt an: Das Restaurant ist so begehrt, dass es bereits eine Warteliste gibt. Kein Wunder, bei Oma schmeckt es ja auch am besten.

Noch eine Super-Omi:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';