Liebenswert wird geladen...
Schnelle Hilfe

Diese Hausmittel helfen gegen Warzen

Wer unter einer oder mehreren Warzen leidet, weiß: Sie sind hartnäckig. Diese drei Hausmittel helfen zuverlässig gegen Warzen.

Mit diesen Mitteln werden Sie Warzen schnell los
Warzen sind unschön anzusehen, schmerzhaft und ansteckend. Astrid860 / iStock

Schnecken darüber krieichen lassen, mit Kreide anmalen oder Zitronensäure daraufträufeln - und das alles am besten bei Mondschein. Um das Thema Warzenentfernung ragen sich viele Mythen, die früher oder später das selbe Ergebnis haben: Die Warze bleibt unversehrt und unliebsam. Wir zeigen, welche Mittel wirklich gegen Warzen helfen.

Wie entstehen Warzen?

Warzen werden durch das Papillomavirus verursacht, das durch Hautverletzungen und rissige Hautstellen in die Haut eindringt. Das Virus infiziert die Zellen der oberen Hautschicht und bricht in zwei bis sechs Monaten in Form einer Warze aus. Diese können dann zum Beispiel an Händen, Füßen oder sogar im Gesicht auftreten.

Sehen Sie hier Tipps gegen rissige Haut (Der Artikel geht unter dem Video weiter):

Warzenbehandlung mit einem Klebeband

Ein einfaches und günstiges Hausmittel, das Warzen innerhalb von zwei Wochen entfernen soll, ist herkömmliches Klebeband. Kleben Sie dafür die Wucherung der Warzen vollständig und luftdicht mit transparentem Klebeband ab. Wichtig: Lassen Sie das Klebeband für sechs Tage in Folge auf der betroffenen Stelle - so werden die Warzen quasi erstickt. Anschließend baden Sie die Stelle in warmem Wasser und können die Reste der Warze vorsichtig mit einem Bimsstein abreiben.

Knoblauchfahne als Mittel gegen Warzen

Knoblauch ist eine wahres Allround-Talent: Er regt den Stoffwechsel an, vertreibt Blattläuse aus Ihrem Garten - und bekämpft sogar Warzen! Dafür schneiden Sie eine Zehe in feine Scheiben, legen sie auf die Warzen und fixieren sie mit Pflasterband. Diese Prozedur sollten Sie vor dem Schlafengehen anwenden, damit das Knoblauchpflaster über Nacht wirken kann. Wiederholen Sie den Vorgang so lang, bis die Warzen verschwunden sind.

Diese Tipps könnten für Sie auch hilfreich sein:

Bananenschalen helfen gegen Warzen

Auch Bananen, beziehungsweise deren Schalen, haben sich als wirksames Hausmittel gegen allerlei Wehwehchen etabliert. Um mit ihnen Warzen zu behandeln, gehen Sie wie folgt vor: Schneiden Sie ein Stück der Schale ab, das die betroffenen Stellen abdeckt. Legen Sie es mit der Innenseite auf die Warzen und fixieren Sie es mit Pflasterband. Wenden Sie diese Prozedur vor dem Schlafengehen an und lassen Sie das Bananenpflaster über Nacht einwirken. Die Enzyme der Schale tun dann ihre Arbeit und bekämpfen die Viren der Warzen. Wiederholen Sie die Anwendung des Bananenpflasters so oft, bis die Warzen vollständig verschwunden sind. Was Bananenschalen noch alles können, lesen Sie hier: Warzen, Zähne und Co: Bananenschalen clever nutzen.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';