Rennsport Nachwuchs

Mick Schumacher: So ähnlich ist er Papa Michael Schumacher

Schon früh tritt Mick Schumacher (21) in die Rennfahrer-Fußstapfen seines Vaters Michael Schumacher (52) und scheint ihm dabei immer ähnlicher zu werden.

Mick Schumacher.
Mick Schumacher tritt früh in die Rennfahrer-Fußstapfen seines Vaters Michael Schumacher. Foto: IMAGO / Motorsport Images

Am 28. März 2021 feiert Rennfahrer Mick Schumacher (22) beim Saisonstart in Bahrain sein Formel-1-Debüt für das 'Haas-Ferrari'-Team und tritt damit in die Fußstapfen seines Vaters Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher (52). Ein emotionaler Moment, nicht nur für den Schumacher-Sprössling, sondern auch für das 'Ferrari'-Team, wie 'Haas'-Teamchef Günther Steiner (55) im Interview mit 'Formel1.de' erzählt. Denn Mick hätte einige Gemeinsamkeiten mit Papa Michael, die an seine Anfangszeit im Rennsport erinnern.

Auch spannend: Michael Schumachers Tochter freut sich über tierischen Nachwuchs

Noch mehr Infos zu Michael Schumachers Karriere sehen Sie hier (Der Artikel geht unter dem Video weiter):

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Mick Schumacher: Er arbeitet so hart wie Vater Michael Schumacher

Die Begeisterung für schnelle Autos wurde Mick Schumacher scheinbar in die Wiege gelegt. Ein Talent, dass auch an den Rennsport-Spezialisten nicht spurlos vorbeigeht. "Wir haben ein paar Leute von Ferrari dabei bei uns, die haben schon mit Michael gearbeitet", verrät Günther Steiner im Gespräch mit 'Formel1.de'. Als diese dem 'Haas'-Teamchef erklärten, wie Michael gearbeitet habe, seien ihm einige Parallelen zwischen Mick und Papa Michael aufgefallen. "(...) Ich glaube, Mick ist sehr ähnlich. Er arbeitet hart, er will alles wissen, er will lernen, er will einfach besser werden. Jeden Tag, jede Stunde, jede Minute", sagt Steiner. Ein ausgeprägter Ehrgeiz und Wille, den Vater und Sohn anscheinend teilen.

Mehr dazu: Michael Schumacher: Überraschende Worte von Ehefrau Corinna

Mick Schumacher: Papa Michael ist sein Vorbild

Für Mick Schumacher scheint Vater Michael ein großes Vorbild zu sein. "Er ist der Beste und wird immer der Beste bleiben für mich", erklärte Mick bereits im November 2020, als er bei Günther Jauchs (64) Jahresrückblick 'Menschen, Bilder, Emotionen' per Video-Konferenz zu Gast war. Eine liebevolle Aussage, die damals schon viele Zuschauer*innen zu Tränen rührte. Und auch wenn Mick noch dabei ist, in seine neue Rolle als 'Schumi'-Formel-1-Nachfolger zu wachsen, wird Vater Michael sicherlich stolz auf ihn sein und auf das, was die beiden verbindet.

Lesen Sie hier: Michael Schumacher und Corinna: 25 Jahre voller Liebe und Unterstützung