Der Schlagerstar privat Maite Kelly: "Ich freue mich aufs Älterwerden!"

Inhalt
  1. Maite Kelly: "Eine intelligente Frau muss keine graue Maus sein!"
  2. Angst vor dem Älterwerden kennt Maite Kelly nicht
  3. Die Schlagersängerin lieh für My Littele Pony - Der Film einem Bösewicht ihre Stimme

Maite Kelly ist eine echte Powerfrau, sie singt, schreibt Bücher, hat eine eigene Modekollektion, ist ein gern gesehener Gast in diversen TV-Shows und ist nebenbei auch noch Ehefrau und Mutter von drei Töchtern.

 

Maite Kelly: "Eine intelligente Frau muss keine graue Maus sein!"

Aber genau dieses 'Nebenbei' gibt es bei Maite Kelly nicht. Sie ist ein Familienmensch und dankbar, dass es ihr so leicht fällt Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen. Sie hat 'liebenswert' gegenüber ihr Geheimnis verraten: "Ich habe schon lange nicht mehr so wenig gearbeitet wie in der letzten Zeit, weil ich eigentlich nur kreative Projekte mache, die ich von zu Hause aus machen kann. Zum Beispiel Songs schreibe ich zu Hause, meine Mode mache ich zu Hause. Ich habe noch nie so viel von zu Hause aus machen können. Wenn ich eine Tour habe, kommen die Kinder am Wochenende, wenn sie frei haben, mit. Ich glaube die Bäckerin von nebenan hat es viel, viel schwerer als ich. Ich habe ein Unternehmen das ich von zu Hause aus leiten kann, wir Frauen sind einfach unglaublich multitasking. Während die Wäsche gewaschen wird, können wir nebenbei noch Songs schreiben und ich nutze einfach jede Sekunde aus. Ich liebe das, was ich tue und darum fällt es mir leicht meine Arbeit zu erledigen, während die Kinder in der Schule sind." 

 

Angst vor dem Älterwerden kennt Maite Kelly nicht

In der Erziehung ihrer Töchter ist es Maite Kelly sehr wichtig, dass ihre Mädchen voller Stolz ihre Weiblichkeit leben. Der gesellschaftliche Druck perfekt sein zu müssen, interessiert die Vollblutkünstlerin nicht. Sie beschreibt sich selbst als Frau, die schon immer gerne ein Mädchen war, Kleider liebte und dies bis heute tut. Ihr Appell an alle Frauen klingt nach Freiheit: "Eine intelligente Frau muss keine graue Maus sein. Man ist eine Frau, man kann seine Weiblichkeit ausleben. Aber immer für sich selbst, aus Liebe zu sich selbst."

Genauso ist die Angst vor dem Alter kein Thema für Maite Kelly. Ganz im Gegenteil: "Ich habe keine Angst vor dem Älterwerden, ich freue mich drauf. Mein Leben wird immer besser, ich werde immer freier."

 

Die Schlagersängerin lieh für My Littele Pony - Der Film einem Bösewicht ihre Stimme

Aktuell kommen wir in den Genuss von Maite Kelly als Synchronsprecherin. Für 'My Little Pony - Der Film' hat die Mutter von drei Töchtern dem bösen Einhorn Tempest Shadow ihre Stimme geliehen. Ausgerechnet Maite als Bösewicht mag gar nicht recht passen und war für die Sprecherin eine kleine Herausforderung. Doch Maite Kelly beherrscht ihr Fach und weiß, dass der kleine Wüterich im Herzen doch gut ist. Tempest Shadow versteckt hinter seiner Wut eine tiefe Traurigkeit. Als kleines Einhorn kam ihm sein Horn abhanden, ein kaum zu überwindender Verlust. Und ein bisschen hat sich die Musikerin auch darüber gefreut, mal ein wenig böse sein zu dürfen. Am 5. Oktober 2017 startet 'My Little Pony - Der Film' in den deutschen Kinos mit der Stimme von Maite Kelly.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

 

Der Trailer zum Film:

Kategorien:
Glamouröse Wohnideen

Lass' dich inspirieren auf otto.de

Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
sport und bewegung sidebar
Fit bis ins hohe Alter
logo cafe meins
Kennen Sie schon das Café Meins?
entspannung sidebar
Gelassen bleiben
Gewinnspiele
Beliebte Themen
neue technik sidebar
Seien Sie auf dem Laufenden
Copyright 2018 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.