Liebenswert wird geladen...
Make-up-Tipps

Lipliner richtig auftragen: So klappt's

Perfekt geschminkte Lippen runden jedes Make-up ab. Dafür ist der Lipliner unerlässlich. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Lipliner richtig auftragen und was es sonst zu beachten gibt.

Lipliner richtig auftragen: So klappts
Beim Auftragen des Lipliners sollten Sie darauf achten, die Konturen exakt nachzuziehen. gilaxia / iStock

Warum Lipliner benutzen?

Im Bad soll es morgens gerne mal schnell gehen. Doch trotzdem sollten Sie auf bestimmte Make-up-Produkte nicht verzichten, wenn Sie möchten, dass Ihr Make-up perfekt aussieht und lange anhält.

Ein Lippenstift gibt den Lippen je nach Deckkraft und Typ einen schönen Schimmer oder satte Farbe. Der Lipliner hat nun zwei Hauptaufgaben. Er gibt Ihren Lippen Kontur und sorgt dafür, dass der Lippenstift nicht außerhalb des Mundes kriecht. Durch die Konturierung der Lippen kann Lipliner Ihren Mund außerdem je nach Wunsch optisch größer oder kleiner wirken lassen.

Lesen Sie auch:

Welche Farbe beim Lipliner?

Benutzen Sie einen Lipliner, der sich an der Farbe Ihres Lippenstifts orientiert oder der Farbe gleicht. Zwar war es in der Vergangenheit immer wieder angesagt, einen deutlich dunkleren Lippenliner zu benutzen, doch dieser ist oftmals ungünstig. Durch die dunklen Linien werden unsauber gezogene Konturen deutlich betont und auch kleine Fältchen um den Mund bekommen große Aufmerksamkeit. Dadurch wirkt man viel älter.

Wenn Sie Ihre Lippen optisch vergrößern möchten, benutzen Sie einen etwas dunkleren Lipliner als Ihre Lippenstiftfarbe. Für größere Lippen einen leicht helleren Konturenstift nutzen.

Video: Augen größer schminken als Brillenträgerin (Artikel wird unter dem Video fortgeführt)

Was bringt transparenter Lipliner?

Wachsliner sind sogenannte transparente Lipliner. Sie sind ideal, wenn Sie viele verschiedene Lippenstiftfarben besitzen und einen individuell einsetzbaren Lipliner haben möchten. Die Wachsschicht sorgt dafür, dass die Lippenfarbe nicht ausläuft.

Auch für Sie interessant:

Wie Lipliner richtig auftragen?

Zeichnen Sie mit dem Lipliner Ihre Lippenkontur nach. Beginnen Sie außen und arbeiten Sie sich nach innen vor. Wenn Sie die Kontur mit kleinen senkrechten Strichen einschattieren, ist der Übergang zum Lippenstift weicher.

Besondere Tipps

  • Wenn Sie möchten, dass Ihr Lippenstift besonders lange hält, können Sie die Lippen auch komplett mit dem Lipliner ausmalen. Dieser Tipp ist allerdings nicht für besonders trockene Lippen geeignet, da der Konturenstift bereits sehr trocken ist. Anschließend tragen Sie Ihren Lippenstift auf.
  • Wenn Sie sich größere Lippen zaubern möchten, können Sie den Lipliner auch etwas außerhalb der Lippen ansetzen, aber wirklich nur minimal. Alles andere sieht unnatürlich aus und wenig ansprechend.
  • Bei ungleichen Lippenkonturen können Sie mit einem hellen Konturenstift die Kontur verbessern. Danach Lippenstift auftragen und etwas Highlighter in die Mitte des Amorbogens geben.

Weitere Themen:

Mac Lippenstift: Die angesagtesten Modelle 2017 bei COSMOPOLITAN

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';