Tanzshow

'Let's Dance'-Star Rúrik Gíslason: Sein trauriges Schicksal

'Let's Dance'-Star Rúrik Gíslason (33) spricht offen über den tragischen Verlust seiner Mutter und verrät, wie er daraus Kraft schöpft.

Rúrik Gíslason und Renata Lusin.
Bei 'Let's Dance' 2021 gehören Rúrik Gíslason und seine Tanzpartnerin Renata Lusin zu den Publikumslieblingen. Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius
Auf Pinterest merken

Er gilt als einer der heimlichen Favoriten der 14. 'Let's Dance'-Staffel: Ex-Fußballprofi Rúrik Gíslason (33). Woche für Woche begeistert der Isländer mit seiner Tanzpartnerin Renata Lusin (33) das Publikum und die 'Let's Dance'-Jury. Fast regelmäßig räumt er die Höchstpunktzahl (30 Punkte) für sein tänzerisches Talent, seine emotionalen Darbietungen und seine positive Ausstrahlung in der TV-Show ab. Eine Leistung, die Rúrik bereits zu Beginn seiner 'Let's Dance'-Teilnahme einer ganz besonderen Person widmete und mit der ihn ein trauriger Schicksalsschlag verbindet.

Auch spannend: 'Let's Dance' 2021: RTL nimmt Stellung zur Fan-Empörung

Sehen Sie hier spannende Fakten zu 'Let's Dance' (Der Artikel geht unter dem Video weiter):

Video Platzhalter
Video: Glutamat

'Let's Dance'-Star Rúrik Gíslasons Mutter litt an Krebs

Erst vor wenigen Wochen verriet Rúrik Gíslason, woraus er die Kraft und die Leidenschaft für seine Auftritte und Erfolge bei 'Let's Dance' schöpft. "Meine Mutter ist meine Motivation", erzählte der Ex-Fußballer kürzlich im Interview mit 'Stern TV'. Doch diese erkrankte im Jahr 2020 unheilbar an Leukämie. Eine Diagnose, die Rúrik damals während des Trainings beim Fußballverein 'SV Sandhausen', erfuhr.

Sofort verließ er Deutschland und reiste nach Island, um dort seiner Mutter in der schweren Zeit beizustehen, auch in den letzten Tagen vor ihrem Tod. "Das war komisch, du weißt, dass deine Mutter nächste Woche nicht mehr da sein wird. Wir haben ihre Beerdigung zusammen geplant", erinnert er sich.

Lesen Sie hier: 'Let's Dance'-Star Ilse DeLange spricht über ihre große Liebe

'Let's Dance'-Star Rúrik Gíslasons möchte glücklich sein

Rúrik und seine Mutter hätten ein sehr enges Verhältnis miteinander gehabt, eine "besondere Beziehung", wie er erklärt. "Sie möchte, dass ich glücklich bin, deswegen hab ich mich entschieden, glücklich zu sein", erklärt Rúrik Gíslason. Eine positive Lebenseinstellung, die ihn bei 'Let's Dance' 2021 vorantreibt und ihn positiv nach vorn schauen lässt. "Sie würde echt stolz auf mich sein", sagt der Ex-Fußballer und weiß, dass sie im Herzen immer bei ihm ist.

Mehr dazu: 'Let's Dance': Die Geheimnisse der RTL-Show