Neue Folgen

'Lena Lorenz': Neue Staffel sorgt für Fan-Empörung

Die neue Staffel 'Lena Lorenz' startet mit dramatischen Folgen und sorgt damit bei den Fans für große Empörung.

Lena Lorenz und die kleine Nele.
Lena Lorenz (Judith Hoersch) mit Majas (Kristin Suckow) Baby Nele. Foto: ZDF und Walter Wehner

Seit dem 21. Oktober 2021 läuft die neue Staffel der Serie 'Lena Lorenz' mit vier neuen Folgen (donnerstags, 20:15 Uhr) im ZDF. Ein Staffelstart, auf den viele Fans bereits seit Monaten hin fieberten. Umso größer schien ihre Enttäuschung zu sein, als sie die ersten Folgen nun vor der TV-Ausstrahlung in der ZDF-Mediathek sahen. Denn von der heilen 'Lena Lorenz'-Welt ist in der neuen Staffel kaum etwas zu sehen. Im Gegenteil, ein schwerer Schicksalsschlag scheint Lena (gespielt von Judith Hoersch) und die Serien-Fans aus der Bahn zu werfen.

Auch spannend:

Vorsicht Spoiler: Wenn Sie nicht wissen möchten, welche Figur die Serie verlässt, bitte nicht weiterlesen.

Sehen Sie hier das Drama bei 'Lena Lorenz' (Der Artikel geht unter dem Video weiter):

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Fans wollen 'Lena Lorenz' künftig boykottieren

Der plötzliche Serientod von Lenas Ehemann Quirin (gespielt von Jens Atzorn) führt zu einer dramatischen Wendung in der Serie. In Folge 23 'Zerbrechliches Glück' stürzt dieser von einem Berg. Eine Veränderung des Handlungsstrangs, die den Fans eine emotionale Achterbahnfahrt beschert. "Mit so einem Drama habe ich nicht gerechnet und weiß nicht, was ich davon halten soll. Ich hatte mich so gefreut…" oder "Ich habe abgebrochen. Das war mir viel zu Heavy", schreiben einige Zuschauer*innen auf der 'Lena Lorenz'-Facebookseite. Besonders enttäuschend scheint für sie zu sein, dass auch die weiteren zwei Folgen nach Quirins tragischem Unglück Lenas Umgang mit seinem Tod zeigen. Ein negatives Thema, auf das sich scheinbar viele Fans nicht einlassen wollen.

Lesen Sie auch: Judith Hoersch als neue Lena Lorenz: "Alle schauten auf mich"

"Also ich bin auch fast wütend! Jetzt war endlich alles gut und dann gleich in der 2. Folge wieder alles vorbei. Wenigstens im Film kann man doch mal ein bisschen auf eitel Sonnenschein machen. Bin echt am überlegen ob ich überhaupt die restlichen Folgen noch schaue", macht eine Serienliebhaberin ihrem Frust auf Facebook Luft.

'Lena Lorenz': Mehr Realität sorgt für Ärger

Doch nicht alle Fans sind über den dramatischen Wendepunkt in 'Lena Lorenz' verärgert. Einige freuen sich über ein bisschen Realität in der ZDF-Serie. "So schön und so berührend. Ja, so ist das Leben. Ich finde es gut, dass nicht immer nur Wolkenkuckucksheim gezeigt wird" und "Endlich mal Geburtsszenen, die näher an der Realität waren, also sonst im Fernsehen üblich" schreiben Befürworter der neuen Folgen auf Instagram. Ob Lena es schafft, Quirins Tod zu verarbeiten und ob sich die Fans wieder beruhigen wird sich in den kommenden Wochen zeigen.

Mehr Themen finden Sie hier:

Affiliate Link*