Kosmetik

Künstliche Wimpern – das sind die schönsten Alternativen

Künstliche Wimpern werden gerne mit unnatürlichen Ergebnissen assoziiert. Dabei ist die Kosmetikindustrie stetig auf der Suche nach Innovationen. Für ein zufriedenstellendes Ergebnis sollten Sie beim Kauf künstlicher Wimpern einiges beachten. Lesen Sie hier, wie Sie die zu Ihnen perfekt passenden Wimpern finden können.

Kosmetikerin klebt künstliche Wimpern bei anderer Frau mit geschlossenen Augen an.
Künstliche Wimpern sorgen für den perfekten Augenaufschlag. Foto: iStocke/stock_colors

Wie Sie den perfekten Augenaufschlag mit künstlichen Wimpern hinbekommen

Lange und verführerische Wimpern – der perfekte Augenaufschlag beschäftigt die moderne Frau seit vielen Jahren. Mit der richtigen Anwendung von Mascara kann schon viel aus unseren Wimpern herausgeholt werden. Doch der perfekte Wow-Effekt erfordert viel Zeit. Dabei möchte man am liebsten morgens aufwachen und aussehen wie die Frauen aus bekannten Blockbustern.

Die Kosmetikindustrie hat sich für diesen Wunsch einige Methoden einfallen lassen. Besonders die Wimpernverlängerung erfährt dabei immer mehr Beliebtheit. Das Konzept ist einfach: künstliche Wimpern werden auf den Eigenwimpern angebracht, um diese optisch zu verdichten und zu verlängern. Obwohl das Ergebnis bei jeder Methode gleich ist, unterscheidet man, ob einzelne Härchen, Wimpernbüschel oder ganze Wimpernkränze angebracht werden.

Künstliche Wimpern: Diese Alternativen gibt es

So wie jede Frau einzigartig ist, so sind es auch die Möglichkeiten, dem eigenen Augenaufschlag einen starken Ausdruck zu verleihen. Egal, welche Augenform Sie haben, künstliche Wimpern lassen sich immer individuell auf Ihren Wimpernkranz anpassen. Ihre Vorteile permanenter Wimpern sind die optische Veränderung und die Zeitersparnis. Doch welche Methoden der Wimpernverlängerung gibt es und worin unterscheiden sich diese?

Red Cherry® - Falsche Wimpern Nr. 43 Stevi

Künstliche Wimpernbändchen sind die schnellste und einfachste Möglichkeit der Wimpernverlängerung. Sie lassen sich durch ihr dünnes Bändchen mit Hilfe eines Klebers ganz einfach anbringen und wieder entfernen. Red Cherry® bietet eine umfangreiche Auswahl an handgefertigten Echthaar-Wimpern. Die Nr. 43 ist durch ihre nach außen länger werdenden Härchen besonders beliebt. Sie sehen natürlich aus und sind angenehm zu tragen. Die künstlichen Wimpern passen sich perfekt an jede Augenform an und verleihen dem Auge durch ihre 15 mm Haarlänge strahlende Tiefe. Eine Packung enthält ein Paar Wimpern, das bei guter Pflege sogar wiederverwendbar ist. Besonders praktisch: Die Red Cherry Wimpern und den markeneigenen Kleber gibt es sogar im Set zum Sparpreis.

Die Fakten:

  • Material: 100 % Echthaar

  • Produktumfang: 15 mm Haarlänge auf 28 mm Bandbreite

  • Besonderheiten: für alle Augenformen geeignet und sehr günstig

Ardell® Individuals Duralash® Knot Free Naturals

Die langen und verführerischen Wimpernbüschel von Ardell® überzeugen durch ihr hochwertiges Echthaar. Jedes Büschel besteht aus drei bis vier Härchen und wird nacheinander mit Hilfe einer Pinzette und speziellem Kleber für Einzelwimpern zwischen den eigenen Wimpern angebracht. Im Gegensatz zu Wimpernbändchen können Wimpernbüschel bei guter Pflege bis zu zwei Wochen am Lid haften. Auch wenn das Kleben hier mit mehr Aufwand verbunden ist, sieht diese Methode der Wimpernverlängerung oft natürlicher und professioneller aus. Wenn Sie die Wimpern nach einiger Zeit entfernen wollen, sorgt der geeignete Wimpern-Remover für eine reibungslose Lösung. Mit jeder Packung erhalten Sie 56 Wimpernbüschel bis zu 13 mm Länge. Ardell® punktet zusätzlich mit einer tierversuchsfreien Produktion.

Die Fakten:

  • Material: 100 % Echthaar

  • Produktumfang: 56 Büschel bis zu 13 mm Haarlänge

  • Besonderheiten: Büschel werden mit speziellem Kleber einzeln angeklebt

Fadlash® Easy Fan Cluster Lashes

Einzelne künstliche Wimpern sehen am natürlichsten aus, weil sie ganz individuell geklebt werden können. Sie eignen sich besonders, wenn Sie Ihre Wimpern partiell verdichten möchten. Genauso wie die Wimpernbüschel lassen sie sich mit Hilfe einer geeigneten Pinzette und hochwertigen Klebers leicht anbringen. Beim Abnehmen verwenden Sie geprüfte und schonende Lash Remover. Hierbei empfiehlt es sich zumindest am Anfang, genügend Zeit einzuplanen. Das Ergebnis ist die Zeit auf jeden Fall wert! Die Wimpern sind weich und leicht und somit angenehm zu tragen. Durch unterschiedliche Varianten von Volumen und Länge lassen sie sich individuell an jedes Lid anpassen. Auch diese künstlichen Wimpern können Sie bis zu zwei Wochen tragen. Fadlash® Easy Fan Cluster Lashes werden zudem bei der Herstellung speziell erhitzt, sodass der Curl lange erhalten bleibt. Die Packung reicht je nach Anwendung für bis zu 15 Neuauflagen.

Die Fakten:

  • Material: Kunststoff

  • Produktumfang: 12 Wimpernstreifen pro Box mit Auswahl von Haarlängen von 8 mm bis 14 mm

  • Besonderheiten: Je nach Bedarf können einzelne Wimpern gesetzt werden oder ganze Büschel

Sind künstliche Wimpern schädlich?

Prinzipiell: Nein! Trotzdem sollten Sie beim Verwenden künstlicher Wimpern einiges beachten. Wimpern-Extensions können für die Eigenwimpern schädlich werden, wenn Sie diese über einen langen Zeitraum tragen, ohne den Naturwimpern eine Ruhepause zu geben. Empfehlenswert ist ein Monat Ruhepause pro Jahr. Billiger Wimpernkleber kann Ihre Augenschleimhaut strapazieren und reizen. Sie sollten also nie Billig-Varianten der künstlichen Lashes wählen und beim Aufkleben der Wimpern stets auf Hygienestandards achten.

Künstliche Wimpern sind also nicht schädlich, wenn Sie Ihren Wimpern Ruhepausen gönnen, beim Kauf der Wimpern auf gute Qualität achten und die Wimpernverlängerung sauber durchführen.

Welche Tricks gibt es beim Aufkleben der künstlichen Wimpern?

Zugegeben, künstliche Wimpern sind eine Kunst für sich. Mit ein paar Tricks lassen sie sich jedoch um einiges leichter anbringen. Nehmen Sie die künstlichen Wimpern stets mit einer Pinzette am Wimpernband aus der Packung. Hiermit verhindern Sie ein versehentliches Ausreißen der Härchen. Anschließend geben Sie eine kleine Menge vom Wimpernkleber auf das Wimpernbändchen. Bei Wimpernbüscheln oder Einzelwimpern empfiehlt es sich, den Kleber auf den Handrücken aufzutragen und die Wurzel sanft durchzuziehen. Zum Anbringen über den Eigenwimpern neigen Sie den Kopf nach hinten und beginnen Sie von der Augenmitte aus das Wimpernbändchen mit geringem Abstand zu Ihren Eigenwimpern zu befestigen. Verzweifeln Sie nicht, wenn es beim Ersten Mal nicht perfekt funktioniert, dieser Schritt braucht einiges an Übung. Sind Sie mit der Position der künstlichen Wimpern zufrieden, drücken Sie diese sanft am Lid an. Schließen Sie für mindestens zwei Minuten die Augen damit der Kleber trocknen kann. Verdichten Sie nun den Abstand zwischen Ihren Eigenwimpern und den künstlichen Wimpern mit Hilfe eines Lidstrichs. Fertig.

Sind Echthaar-Wimpern besser?

Künstliche Wimpern aus Echthaar bestehen aus menschlichem Haar oder aus tierischem Fell. Dadurch, dass sie Ihren Eigenwimpern ähneln, sehen sie sehr natürlich aus. Tierische Echthaar-Wimpern werden oft dort hergestellt, wo nicht genügend Sensibilisierung für Tierschutz herrscht. Sie sollten beim Kauf von tierischen Echthaar-Lashes darauf achten, ob Sie Informationen zum Tierwohl finden können. Wenn Sie darauf verzichten möchten, suchen Sie nach Wimpern, die vegan sind oder aus synthetischem Material bestehen. Auch diese werden von den Herstellern gerne als Echthaar-Wimpern bezeichnet. Gemeint ist hier jedoch, dass die Wimpern wie Echthaar aussehen. In der Regel geben die Hersteller an, aus welchem Material ihre künstlichen Wimpern bestehen und wo diese produziert werden. Hier als Tipp für Sie: Wenn Sie keine Informationen zum Material und der Herkunft der Lashes finden können, lassen Sie lieber die Finger davon.

Welche Innovationen gibt es in Sachen künstlicher Wimpern?

Das Anbringen der Wimpern ist keine einfache Angelegenheit, kein Wunder also, dass die Kosmetikindustrie stets an Innovationen forscht. Bereits seit 2017 revolutionieren Magnetlashes den Markt. Hierbei tragen Sie den magnetischen Eyeliner über dem Auge auf. An den Wimpern befinden sich ebenfalls kleine Magnete, die das Anbringen der Wimpern richtig einfach machen – ganz ohne Wimpernkleber. Wenn Sie sich mit klebenden Wimpern wohler fühlen, gibt es auch hier eine spannende Innovation: der 2in1 Glue Liner. Der Eyeliner sorgt für wunderschöne Smokey-Eyes und durch den Kleber in der Formel lassen sich Ihre künstlichen Wimpern ganz wunderbar am Lid befestigen. Das tolle am Glue Liner – Sie können sich selbst aussuchen, welche Wimpern Sie nutzen wollen, da Sie nicht an eine Magnetfunktion gebunden sind.

Welche künstlichen Wimpern passen zu Ihnen?

Schaut man sich auf dem Markt um, gibt es unzählige Alternativen von künstlichen Wimpernverlängerungen. Welche Art am besten zu Ihnen passt, können Sie mit etwas Geduld selbst herausfinden. Wollen Sie die Lashes selbstständig auftragen, empfiehlt es sich, fertige Wimpernbändchen zu nutzen. Sie sind sehr gut für Anfänger geeignet, ideal für ein spontanes Event und bei richtiger Pflege bis zu zehn Mal wiederverwendbar. Spricht eine permanente Wimpernverlängerung Sie mehr an, empfiehlt es sich, auf Wimpernbüschel oder Einzelwimpern zurückzugreifen. Diese anzukleben braucht jedoch einiges an Übung. Für das perfekte Ergebnis empfiehlt es sich hier, ein geeignetes Kosmetikstudio aufzusuchen.