Kuchen mit Pudding: Dieses Buttercreme-Rezept gelingt garantiert

Kuchen mit Pudding, Sahne-Torte, Cupcakes: Was wäre Gebäck nur ohne Buttercreme! Mit diesen Tricks und Ideen gelingt das Buttercreme-Rezept garantiert.

Mit diesen Tipps und Tricks gelingt das Buttercreme-Rezept garantiert.
Sahnig, süß ... Buttercreme ist eine wahre Versuchung. Und mit diesen Tricks gelingt sie ab heute sogar garantiert.
Inhalt
  1. Grundrezept für Buttercreme
  2. Buttercreme mit Milch und Eigelb
  3. Leichte Buttercreme mit Pudding
  4. Die drei besten Tipps: So gelingt Buttercreme garantiert

Buttercreme könnte so einfach sein. Doch selbst, wenn man sich exakt an die Mengenangaben hält, will das Buttercreme-Rezept nicht immer gelingen. Anstatt zu einer homogenen Masse zu verschmelzen, fängt die Creme bei der Zugabe von Butter oft an zu gerinnen. Schluss damit! Hier finden Sie drei sündige Varianten und die besten Tricks, damit griesige Buttercreme für immer Vergangenheit ist.

 

Grundrezept für Buttercreme

Zutaten für eine Tortenfüllung

  • 250 g weiche Butter oder Margarine
  • 250 g Puderzucker
  • 1 bis 2 Eigelb


Zubereitung

Den Puderzucker sieben. Weiche Butter oder Margarine schaumig rühren. Nach und nach den Puderzucker langsam dazu rühren. Zwischendurch das Eigelb ebenfalls darunter rühren.

Diese klassische Buttercreme kommt zum Beispiel auch in den Frankfurter Kranz. Wer will, kann dieses Grundrezept nach Belieben verändern. Mögliche Variationen sind zum Beispiel die Zugabe von Aromen, Likör oder Rum, 100 Gramm geschmolzene Schokolade oder drei bis vier Esslöffel Kakaopulver. Wichtig: Ehe die Buttercreme als Füllung oder Überzug verwendet wird, sollte sie vollständig abgekühlt sein. Gibt man noch 20 Gramm Kokosfett zur Buttercreme hinzu, wird sie noch fester. 

Was wäre dieser Kuchenklassiker nur ohne Creme?

Donauwelle: Die wichtigsten Fragen rund um den Kuchen-Klassiker
Back-Tipps  

So gelingt die Donauwelle

Wir klären für Sie die wichtigsten Fragen zum Kuchen Klassiker.

 

Buttercreme mit Milch und Eigelb

  • 450 ml Milch
  • 100 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 bis 3 EL Wasser
  • 45 g Speisestärke
  • 1 Eigelb


Die Speisestärke mit Wasser und einem Eigelb glatt rühren. Milch derweil mit Salz, Zucker und Vanillezucker aufkochen. Dann den Topf von der Herdplatte nehmen. Die angerührte Speisestärke mit ständigen Bewegungen in die heiße Milch einrühren. Alles zusammen einmal erneut aufkochen lassen. Damit sich keine Haut bildet, die Masse unter mehrmaligem Rühren abkühlen lassen. 200 Gramm weiche Butter gut schaumig rühren. Den erkalteten, zimmerwarmen Pudding löffelweise unterrühren. Vorsicht: Auf dieselbe Temperatur achten und ständig rühren, damit die Creme nicht gerinnt.

Auch diese Tortencremes müssen Sie unbedingt ausprobieren!

4 fantastische Cremes für Torten
Für Torten  

4 leckere Cremes

Wir zeigen Rezepte, die Ihren Cremetorten das gewisse Etwas geben.

 

Leichte Buttercreme mit Pudding

  • 2 EL Zucker
  • 400 ml Milch
  • 1 PäckchenVanillepudding
  • 190 g Butter
  • 50 g Puderzucker


Den Pudding wie auf der Packung beschrieben, jedoch nur mit zwei Esslöffel Zucker und 400 Milliliter Milch aufkochen. Die Butter neben den Pudding legen und warten bis beide Zutaten Zimmertemperatur erreicht haben. Puderzucker sieben. Anschließend die Butter mit dem Puderzucker schaumig schlagen und löffelweise den kalten Pudding hinzufügen. Hierbei den Mixer auf höchster Stufe laufen lassen.

Raffiniert: Sieht nach einem Kuchen mit Pudding aus, ist aber gar kein Pudding drin! Wie der Zauberkuchen funktioniert sehen Sie im Video.

 
 

Die drei besten Tipps: So gelingt Buttercreme garantiert

Wie vermeidet man griesige Buttercreme?

Damit die Buttercreme nicht gerinnt, ist es wichtig, dass alle Zutaten die gleiche Temperatur wie die schaumig geschlagene Butter haben. Dafür Pudding oder Eier rechtzeitig aus dem Kühlschrank holen. Alternativ können Sie den Pudding bereits einen Abend zuvor kochen und die Butter daneben legen, sodass beides über Nacht gleich temperiert. Außerdem sollte das Handrührgerät oder die Küchenmaschine immer auf höchster Stufe schlagen.

Die Buttercreme ist trotzdem geronnen – und nun?

Als letztes Ass im Ärmel können Sie etwa 50 Gramm zusätzliche Butter erwärmen: Man kann die Buttercreme versuchen zu retten, indem man etwa 50 Gramm Butter zusätzlich erwärmt. Achtung: Sie darf nicht braun werden! Rühren Sie dann unter zügigem Rühren die flüssige Buter unter die Creme.

Wie bildet sich keine Haut auf dem Pudding? 

Es bildet sich keine Haut auf dem Pudding, wenn Sie den Pudding gleich nach dem Kochen mit Klarsichtfolie (direkt auf den Pudding legen) abdecken. Alternativ kann auch etwas Zucker auf die noch warme Oberfläche gestreut werden.

Autorin: Jana Petry

Auf die Schneebesen, fertig, los! Weitere leckere Kuchen und Torten:

 

Kategorien:
Komm in unsere Community!
Unser Adventskalender
Plätzchen PDF
Unsere Lieblings-Plätzchenrezepte
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Sturm der Liebe
Hier gibt's alle Infos zu 'Sturm der Liebe'
Haustiere - Hund und Katze
Wir lieben unsere Haustiere
Hufeisen mit Kleeblatt
Unsere Gewinnspiele - viel Glück!
So bereiten Sie Lachs im Backofen zu.
So lecker! Unsere Lieblings-Rezepte
Beliebte Themen
Copyright 2018 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.