Großes Interview 'Katie Fforde'-Star Michaela May: Das sind ihre Pläne für die Zukunft

Es ist wieder 'Herzkino'-Zeit! In der ZDF-Komödie 'Katie Fforde: Meine verrückte Familie' spielt Michaela May eine Frau, die von ihrem Mann verlassen wurde. Die Schauspielerin selbst ist privat aber sehr glücklich. Was sie im Interview über das Verhältnis zu ihren Kindern und das Älterwerden verriet.

Schauspielerin Michaela May spricht offen über ihr Leben.
Schauspielerin Michaela May spricht offen über ihr Leben.

Viele Menschen kennen das Gefühl: die Angst vor dem Alleinsein! Auch Michaela May (65) beschäftigt sich schon lange mit diesem Thema. Der TV-Star ist zwar seit 2006 glücklich mit dem Regisseur und Autor Bernd Schadewald (67) verheiratet, hat für den Fall der Fälle dennoch einen Plan B ausgetüftelt.

Sollte die Ehe mit Ihrem Ehemann Bernd nicht halten – würden Sie dann im Alter mit Freunden zusammenziehen?

Grundsätzlich ja. Ich habe als junge Frau mit meinen Freunden mal darüber gesprochen. Wir haben uns vorgestellt, im Alter zusammen in der Toskana zu leben. Aber so was kann man ja nicht im Voraus planen. Die Beziehungen ändern sich. Und wer weiß, wie der Freundeskreis aussieht, wenn dann so eine Entscheidung ansteht.

Also ist dieser Plan noch gar nicht spruchreif?

Doch, eins steht bereits fest: Bevor ich irgendwann alleine lebe, ziehe ich mit jemandem zusammen.

Können Sie sich aber alternativ auch ein Leben bei Ihren Töchtern vorstellen?

Das geht gar nicht. Schon allein, weil die beiden in London wohnen. Aber auch so! Beide Mädchen (Anmerkung der Redaktion: Alexandra und Lilian Schiffer) sind selbstständig und haben ihr eigenes Leben und ihre Freiheiten. Ich erwarte von meinen Töchtern nicht, dass sie mich pflegen, wenn das mal nötig sein sollte. Und ich möchte das auch nicht.

Lesen Sie auch: "Meine Mama zeigt mir, wie toll das Altern ist!", sagt Michaela May

Ihre Enkelin ist jetzt fast zwei. Sehen Sie die kleine Cecilia oft?

Wenn es sich einrichten lässt. Meine Tochter lebt wie gesagt in England. Das ist nicht gerade um die Ecke. Aber natürlich versuche ich so oft wie möglich hinzufahren, um Zeit mit meiner Enkelin zu verbringen. Dann übernehme ich den Babysitter-Job und unterstütze Alexandra.

Sehen Sie hier, was Sie Ihren Enkeln mit auf den Weg geben sollten (Artikel geht unten weiter):

 

Wie sieht das Verhältnis zu Ihren Kindern aus?

Wir treffen uns regelmäßig zu Familienfesten. Uns verbindet ein inniges Verhältnis. Wenn ich gefragt werde, stehe ich mit Rat und Tat zur Seite. Ansonsten halte ich mich zurück.

Das war nicht immer so. Nach der Trennung von Ihrem Ex-Mann Jack hatten sich ihre Töchter eine ganze Weile von Ihnen zurückgezogen ...

Ja, aber das ist lange her. Eine Trennung ist für Kinder mit Schmerzen und Verlustgefühlen verbunden – und sie reagieren mit Unverständnis darauf. Das war bei meinen Kindern auch so. Wenn sie jedoch erkennen, dass es den Eltern gut geht und diese ehrlich mit ihren Gefühlen umgehen, können sie irgendwann die Situation und auch den neuen Partner akzeptieren.

Wie gehen Sie das Leben an?

Ich versuche in der Gegenwart zu leben, mich nicht in der Vergangenheit zu verstricken und gedanklich auch nicht zu sehr in der Zukunft zu sein. Das ist manchmal schwer, weil man zumindest für die nächsten Wochen und Monate planen muss.

Was halten Sie von Esoterik?

Nicht viel. Ich verlasse mich ungern auf Karten, sondern vielmehr auf mein eigenes Empfinden. Wenn sich etwas nicht richtig oder gut anfühlt, dann muss man den Mut haben, die Richtung zu ändern und neue Wege zu gehen. Auch wenn es im ersten Moment schwer ist.

Mehr zu Michaela May:

Michaela May spricht über ihre Spiritualität, Erotik und den Tod
Spiritualität, Tod & Erotik Michaela May im Interview

Was für eine Frau! Schauspielerin Michaela May, 65, tanzt, statt zu klagen.

Glauben Sie an Schutzengel?

In gewisser Weise schon. Ich bin davon überzeugt, dass all meine Freunde Schutzengel sind – und alle Menschen, die mich lieben und auffangen. In dem Begriff "Schutzengel" sehe ich hauptsächlich das Symbol, dass ich beschützt werde.

Zu guter Letzt: Sie sind eine attraktive Frau. Was halten Sie von Beauty-OPs?

Wenn sie jemand glücklich machen, okay. Ich glaube jedoch, dass man mit äußeren Veränderungen nicht das innere Glück oder Unglück verändern kann. Ich möchte die Rollen spielen, die meinem Alter entsprechen und muss keine 35-Jährige darstellen.

'Katie Fforde: Meine verrückte Familie' mit Michaela May und Wanda Perdelwitz läuft am Sonntag, den 17. Dezember, um 20:15 Uhr im ZDF.

Weitere interessante Themen:


Quelle: Das Neue

Kategorien:
Holen Sie sich jetzt
Ihr HEFT im Abo
curablu
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Liebenswert Shop
Beliebte Themen
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.