Liebenswert wird geladen...
Er moderierte ESC-Show

Jan Smit: Ist er noch krank? Das sagt er zu seinem Burnout

Endlich trat Jan Smit (34) wieder im TV auf, doch wie gut geht es ihm wirklich? Der Klubbb3-Sänger gibt Auskunft.

Das Trio Klubbb3 muss erst mal noch auf Jan Smit verzichten.
Das Trio Klubbb3 um Florian Silbereisen (links) und Christoff De Bolle (rechts), hier beim 'Schlagerbooom' Anfang November 2019, muss weiterhin auf Jan Smit (Mitte) verzichten. Tristar Media/Getty Images

Für Fans des Schlagertrios Klubbb3 waren die vergangenen Monate kein Spaß, denn Mitglied Jan Smit kann aus gesundheitlichen Gründen seit Längerem nicht Teil der Truppe sein: Gemeinsame Auftritte gibt es auf absehbare Zeit nicht, auch das neue Album von ihm und seinen Kumpels Florian Silbereisen (38) und Christoff De Bolle (43) wurde aufgrund von Jans Erkrankung auf 2021 verschoben.

Mehr zu Klubbb3: So ticken Jan Smit, Florian Silbereisen und Christoff De Bolle privat

"Ich bin nicht unzufrieden", sagt Jan Smit über seine Gesundheit

Nachdem der niederländische Sänger im Februar seine Fans wissen ließ, dass er nicht nur eine Kehlkopfentzündung hatte, sondern auch an einem Burnout leidet, sah man ihn nun erstmals wieder in einer großen Live-Show im Fernsehen. Als Co-Moderator von 'Europe Shine a Light', einer Sendung, die als Ersatz für den aufgrund des Coronavirus abgesagten Eurovision Song Contest 2020 in Rotterdam diente, präsentierte Jan Smit mit zwei Kolleginnen (in Live-Schalten) die Künstler, die eigentlich bei dem Wettbewerb angetreten wären - und sang teilweise sogar selbst.

Dass der Klubbb3-Star diese Moderation und seine Vorbereitung auf diese Sendung nicht aufgegeben hat, dürfte für Fans eigentlich ein Zeichen dafür sein, dass er wieder fitter ist - auch, wenn Jan Smit nach wie vor keine Konzerte gibt. Doch stimmt das wirklich? Zumindest erzählte er Mitte April in einem Interview in einer niederländischen TV-Sendung, als er nach seinem Gesundheitszustand gefragt wurde: "Ich bin nicht unzufrieden." Es gehe ihm gut und durch die Auswirkungen des Coronavirus habe er noch mehr Zeit, um sich zu erholen. Es wird also schon noch etwas dauern, bis der Schlagerstar wieder vollständig auf die Bühne zurückkehren kann.

Sehen Sie hier, wie es aktuell um Jans Freund Florian Silbereisen bestellt ist (Artikel geht unten weiter):

In einem weiteren Interview sprach der Sänger kürzlich davon, dass er von anderen bereits darauf vorbereitet worden sei, dass bis zur Genesung ein bis zwei Jahre vergehen könnten. Er selbst hat offenbar auch den Eindruck, dass es nicht so schnell geht, wie man sich das vielleicht wünschen würde: "Ich bin keine depressive Person. Aber ich habe Momente, in denen ich denke: Ups, es dauert lange."

Anfang März hatte sich Jan Smit bei Instagram offen an seine Fans gewandt und nach einem Fototermin für die ESC-Show geschrieben: "Woche für Woche versuche ich, meine Grenzen auszutesten [...]. Was ich jetzt weiß, ist, dass es mental gut ist, ab und zu etwas zu haben, auf das man sich freuen kann! Helle Flecken. Zum Glück lächle ich wieder, aber ich bin sehr vorsichtig. Schritt für Schritt, Stück für Stück. Nur so lange, bis ich wieder ganz der Alte bin."

Die Musik und seine Familie geben dem Klubbb3-Star Kraft

Später teilte der Sänger auch noch ein Video, auf dem er Gitarre spielt, und schrieb dazu: "Musik zu machen ist vielleicht die beste Therapie für mich persönlich!" Aus harten Lektionen des Lebens würden die "wahrsten und emotionalsten Lieder" entstehen und er wisse zwar noch nicht, wann diese je veröffentlicht werden, aber das Komponieren gebe ihm neue Energie.

Wie diverse niederländische Medien berichten, die sich dabei auf Jan Smits Management berufen, soll er vorher einen Monat lang in einer spanischen Klinik psychotherapeutisch behandelt worden sein. Außerdem soll sich der Familienvater anschließend eine Wohnung genommen haben, in der er Ruhe finden kann, wenn es ihm zu Hause bei seiner Frau und den drei Kindern im Alter von zwölf, neun und sechs Jahren einmal zu trubelig ist. Nichtsdestotrotz sind es auch sie, die ihm in den letzten Monaten ganz besonders viel Kraft und Liebe geschenkt haben, wie Jan Smit erklärt.

Wir wünschen Jan Smit von Herzen, dass sein Burnout vollständig geheilt werden kann und er bald wieder völlig gesund ist. Bis dahin freuen wir uns, ihn zumindest im Fernsehen einmal wiederzusehen und irgendwann dann auch neue Musik von ihm zu hören.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';