Große Sorge um krankes Kind

'In aller Freundschaft': Entführungsdrama in der Sachsenklinik!

Ende Januar 2023 feiert 'In aller Freundschaft' Jubiläum. In Folge 999 wird ein Patient aus der Sachsenklinik entführt - mit schlimmen Folgen für seine Gesundheit.

 Der Zustand von Luis Dreyer (Maximilian Brauer, re.) wird zunehmend schlechter. Die Ärzte der Sachsenklinik haben dem alleinsorgeberechtigten Daniel Beck (Sönke Möhring, mi.) geraten Luis Mutter Ramona Dreyer (Marie Zielke) zu informieren. Luis freut sich sehr über den Besuch seiner Mama.
Der Zustand von Luis Dreyer (Maximilian Brauer, re.) wird zunehmend schlechter. Die Ärzte der Sachsenklinik haben dem alleinsorgeberechtigten Daniel Beck (Sönke Möhring, mi.) geraten Luis Mutter Ramona Dreyer (Marie Zielke) zu informieren. Luis freut sich sehr über den Besuch seiner Mama. Foto: MDR/Saxonia Media/Sebastian Becker
Auf Pinterest merken

Das Warten hat ein Ende: Nach der Zwangspause von 'In aller Freundschaft' zugunsten der Fifa-Weltmeisterschaft geht es mit einer Spezialfolge kurz vor Weihnachten weiter. Und ab Ende Januar 2023 läuft die Serie wieder wie gewohnt regelmäßig.

Folgen 999 und 100: 'In aller Freundschaft' feiert Jubiläum

Nach der Doppelfolge zu Weihnachten läuft 'In aller Freundschaft' schon bald wie gewohnt jeden Dienstag um 21 Uhr im Ersten. Los geht es am Dienstag, 31. Januar 2023: Erneut wird anlässlich des Jubiläums der Krankenhaus-Serie eine Doppelfolge gezeigt (Folgen 999 und 1000).

Kennen Sie schon diese spannenden Fakten zu 'In aller Freundschaft'? Der Artikel geht unter dem Video weiter

Video Platzhalter
Video: Glutamat

In aller Freundschaft: Kind wird aus der Sachsenklinik entführt

Folge 999 ('Überhitzt') wird bewegend: Die Stadt Leipzig wird von einer Hitzewelle heimgesucht - entsprechend groß ist der Andrang in der Notaufnahme.

Doch richtig dramatisch wird es, als ein kleiner Junge namens Luis in die Sachsenklinik eingeliefert wird: Der 12-Jährige leidet an einer sogenannten Gallengangsatresie und benötigt dringend eine Lebertransplantation. Luis' Vater ist alleinerziehend und hat auch das alleinige Sorgerecht - dennoch kontaktiert er die psychisch kranke Mutter seines Sohnes.

Die Mutter entschließt sich zu einem drastischen Schritt: Sie entführt ihren Sohn aus der Klinik. Zum Glück begleitet Dr. Kathrin Globisch (gespielt von Andrea Kathrin Loewig, 56) die beiden. Doch kurz darauf kollabiert der Junge.

Dr. Maria Weber findet Lösung für den Jungen

Als Ramona - so der Name der Mutter - Hilfe holen will, wird sie in einen schweren Autounfall verwickelt. Dr. Roland Heilmann (gespielt von Thomas Rühmann, 67) findet die Verunglückte. Zurück in der Klinik werden sowohl sie als auch ihr Sohn versorgt.

Und dann gibt es noch eine gute Nachricht: Dr. Maria Weber (gespielt von Annett Renneberg, 44) hat eine Lösung für Luis gefunden: Eine Ringspende.

Doch der Junge will davon nur etwas hören, wenn seine Eltern sich endlich versöhnen...

Gelingt es den Kollegen des Klinikums die beiden Streithähne zur Vernunft zur bringen? Es bleibt spannend!

TV-Tipp: 'In aller Freundschaft' läuft immer dienstags um 21 Uhr im Ersten.

* Affiliate Link