Versöhnung mit Kai?

'In aller Freundschaft': Emotionales Geständnis von Maria

Bei 'In aller Freundschaft' wurde Dr. Kai Hoffmann von Dr. Maria Webers Rückkehr an die Sachsenklinik kalt erwischt. Nun richtet seine neue Chefin emotionale Worte an ihn - kann sie ihn zum Wohle des gemeinsamen Kindes umstimmen?

Nach Maria Webers (Annett Renneberg) Rückkehr an die Sachsenklinik fällt Kai Hoffmann (Julian Weigend) der Umgang mit ihr sehr schwer.
Nach Maria Webers (Annett Renneberg) Rückkehr an die Sachsenklinik fällt Kai Hoffmann (Julian Weigend) der Umgang mit ihr sehr schwer. Foto: MDR/Saxonia Media/Rudolf Wernicke
Auf Pinterest merken

Die Stimmung zwischen Dr. Kai Hoffman (gespielt von Julian Weigend, 51) und Dr. Maria Weber (gespielt von Annett Renneberg, 44) ist eiskalt. Zu Beginn der 985. Folge von 'In aller Freundschaft' (läuft am 30. August 2022) sieht man Maria mit Söhnchen Emil, von dessen Existenz Kai erst kürzlich erfahren hat, vor der Sachsenklinik. Hoffnungsvoll grüßt sie ihren Ex-Partner. Doch seine ablehnende Haltung könnte kaum deutlicher zu spüren sein.

Kai zeigt deutliches Desinteresse an Emil

Schon in der vergangenen Folge hatte Kai klargestellt, dass er zwar seinen gesetzlichen Pflichten im Hinblick auf seinen Sohn nachkommen werde, doch darüber hinaus keinen Kontakt wünsche. Selbst Marias Geständnis, dass sie auch seinetwegen zurück nach Leipzig kam ("Ich will, dass Emil seinen Vater hat!") konnte ihn nicht zu einem Umdenken bewegen.

Kennen Sie schon diese spannenden Fakten zur Serie 'In aller Freundschaft'? Der Artikel geht unter dem Video weiter.

Video Platzhalter
Video: Glutamat

'In aller Freundschaft': Dr. Demir hat Verständnis für Kais abweisende Haltung

Die Kollegen an der Sachsenklinik scheinen Verständnis für Kais Groll zu haben. So etwa sagt Dr. Demir (gespielt von Tan Canglar, 42), Kais Rivale: "Ich bin wahrscheinlich nicht bekannt dafür, besonders voreilig Partei für Dr. Hoffmann zu ergreifen, aber er wusste nichts von seinem Sohn – also gar nichts." Maria zeigt ohnehin weiter Reue, erzählt, dass sie sich mittlerweile fragt, wie die Geburt verlaufen wäre, wäre Kai dabei gewesen.

Auch spannend: 'In aller Freundschaft': Der wahre Grund für Lillys Ausstieg

Emotionale Entschuldigung von Dr. Maria Weber

Die frisch gebackene Mutter wird schließlich von ihren Gefühlen übermannt. Gemeinsam mit Kai behandelt sie die Patientin Anja Riemer, die wegen ihrer Herzprobleme in Behandlung ist. Sie leidet an Stress und klagt über stechende Schmerzen und Atemnot. Die Kommunikation zwischen Kai und Maria über den Fall gestaltet sich schwierig, denn Kai ist weiter gekränkt. Kai entschuldigt sich bei Maria für seine kalte, abweisende Haltung: "Die Dinge sind nicht so leicht im Moment", gesteht er. "Für keinen von uns", stimmt Maria zu.

Die rührende Lebensgeschichte von Anja Riemer erinnert Maria daran, wie wichtig Familie im Leben ist. Denn der Mann von Frau Riemer starb vor zwei Jahren bei einem Unfall und kurz zuvor hatten die Eheleute einen heftigen Streit darüber, ob sie ihre Einzelhandelsläden behalten oder abgeben sollen. Der Mann starb, bevor sie sich versöhnen konnten.

Die Geschichte führt bei Dr. Maria Weber zu einem Sinneswandel, erneut sucht sie das Gespräch mit Kai. "Es tut mir leid, dass ich dir von Emil so lange nichts gesagt habe. Ich war selbst überfordert und ich habe mir eingeredet, dass ich alles alleine geregelt kriege."

"Und was ist jetzt anders?", will Kai wissen.

"In der Nacht, als Emil auf die Welt kam, ist mir vieles klar geworden – dass er dich natürlich braucht… und du ihn auch. Du hättest dabei sein müssen. Es tut mir wirklich leid." Mit diesen emotionalen Worten wendet sie sich an Kai.

Wird Kai endlich die Größe finden, Maria trotz ihres egoistischen Verhaltens zu verzeihen? Es bleibt spannend!

TV-Tipp: 'In aller Freundschaft' läuft immer dienstags um 21 Uhr im Ersten. Die nächste Folge (985, 'Späte Einsichten') kommt am Dienstag, 30. August 2022.

* Affiliate Link