Tipps für heiße Tage Hund vor Hitze schützen

Auch Hunde leiden unter starker Hitze. Da heißt es schnell für Abkühlung sorgen, damit sich der geliebte Vierbeiner auch an heißen Tagen pudelwohl fühlt.

Wenn es draußen richtig heiß wird, sorgt der Mensch für ausreichend Abkühlung. Dabei sollte auch der Hund nicht vergessen werden, denn auch den Vierbeinern kann zu warm werden. Damit der Vierbeiner einen kühlen Kopf bewahrt, sollte immer ausreichend frisches Wasser bereitstehen. Hunde sind nicht wie wir Menschen in der Lage, die eigene Körpertemperatur über die Haut zu regulieren. Sie hecheln und können Wärme nur über die Haut abgeben, wenn ihr Fell dünn ist. Bei einem Hund mit dichtem Fell staut sich die Wärme. Also ist es durchaus sinnvoll darauf zu achten, dass der treue Begleiter nicht zu lange praller Sonne ausgesetzt ist. Ein laues Lüftchen und ein schattiges Plätzchen gefallen dem Hund bei großer Hitze genauso gut, wie dem Herrchen. Wenn es besonders heiß ist, schafft auch ein feuchtes Handtuch zum Drauflegen Erleichterung. Oder man besorgt im Fachhandel eine Kühldecke oder eine Kühlweste, die es speziell für Hunde zu kaufen gibt.

Unter dem Video folgen weitere Tipps, wie man seinen Hund vor großer Hitze schützen kann.

 

Ein erfrischendes Bad lässt Hundeherzen höher schlagen

Wer einen See, einen Bach oder gar das Meer in der Nähe hat, kann seinem Hund ein erfrischendes Bad anbieten. Es sollte jedoch beachtet werden, dass es dem Kreislauf des Tieres nicht gut tut, wenn er überhitzt in zu kaltes Wasser eintaucht. Also lieber einen Gang zurückschalten. Zu Hause kann ebenfalls geplanscht werden, in ein Wasserbecken oder eine Schüssel Wasser füllen und den Hund Leckerlis herausfischen lassen ist gleichermaßen Beschäftigung und Abkühlung. Eine unterhaltsame Erfrischung bieten ebenfalls Spielzeuge, die man mit Eiswürfeln füllt.

Die langen Spaziergänge sollten zum Wohle von Hund und Herrchen oder Frauchen in die frühen Morgenstundengelegt werden und gemächlich stattfinden. Die Mittagshitze sollte lieber komplett gemieden werden.  Auch die Fellpflege sollte zu den Sommermonaten hin intensiviert werden. Lose Unterwolle kann herausgebürstet werden und machen dem Tier die heißen Sommertage deutlich erträglicher. Bei Hunden mit besonders langem oder dichtem Fell kann auch ein Besuch beim Hundefriseur Abhilfe schaffen.

Hunde gehören bei Hitze nicht ins Auto

Leider geschieht es immer wieder, dass Hunde von ihren Besitzern bei hohen Temperaturen im Auto gelassen werden. Das kann tödlich für das Tier enden. Auch wenn die Fenster einen Spalt geöffnet bleiben kann ein aufgeheiztes Auto schnell zur Todesfalle für den Hund werden.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

 

Kategorien:
Komm in unsere Community!
Unser Adventskalender
Plätzchen PDF
Unsere Lieblings-Plätzchenrezepte
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Sturm der Liebe
Hier gibt's alle Infos zu 'Sturm der Liebe'
Haustiere - Hund und Katze
Wir lieben unsere Haustiere
Hufeisen mit Kleeblatt
Unsere Gewinnspiele - viel Glück!
So bereiten Sie Lachs im Backofen zu.
So lecker! Unsere Lieblings-Rezepte
Beliebte Themen
Copyright 2018 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.