Liebenswert wird geladen...
Tierische Sehnsucht

Hund liebt Katze von nebenan, die er nur aus der Ferne kennt

Sie kennen sich nicht einmal persönlich, und doch geht es hier um die ganz große Liebe: In Toronto lebt ein Hund, der vom Fenster aus seit Monaten eine Katze aus der Nachbarschaft anhimmelt - was keineswegs unbemerkt blieb, wie ein süßer Briefwechsel der Besitzer zeigt.

Ob der verliebte Hund eines Tages mit seiner Herzensdame vereint sein wird? (Symbolbild)
Ob der verliebte Hund eines Tages mit seiner Herzensdame vereint sein wird? (Symbolbild) Kirkikis / iStock

Seine geliebte Katze auf der anderen Straßenseite zu erblicken gehört zu den schönsten Momenten des Tages für diesen Hund - bis ihm eines Tages die Sicht auf seine Schöne versperrt wurde: Dort, wo sonst die Nachbarskatze auf der Fensterbank sitzt, standen plötzlich Topfpflanzen. Der Hund hielt zwar weiterhin Ausschau, bekam seine Angebetete aber nicht mehr zu Gesicht. Da musste sich doch etwas machen lassen!

Der tierischen Liebe eine Chance gegeben

So richtete sich eine ins Fenster gehängt Notiz ans Nachbarhaus, in der stand:

"Liebe/r Nachbar/in, das hört sich jetzt vielleicht verrückt an, aber ich dachte Sie sollten wissen, dass mein Hund (der nebenan mit mir wohnt) wahnsinnig in ihre Katze verliebt ist ... und das schon seit etwa sechs Monaten! Dreimal am Tag legt er seine Pfoten aufs Geländer um sie/ihn auf der Fensterbank sitzend zu sehen.

Als Sie allerdings Topfpflanzen dorthin gestellt haben, hat ihm das das Herz gebrochen ... Trotzdem hält er weiterhin die ganze Zeit über Ausschau nach der Katze. Könnten Sie vielleicht die Pflanzen vor ein anderes Fenster stellen?!?"

Dieser Hilferuf im Namen des Hundes wurde schließlich tatsächlich erhört - und im Fenster der Katze wurde sogar ein Zettel mit der Aufschrift "für die wahre Liebe" aufgehängt. Was für eine wunderschöne Geste! Immerhin kennen sich die Nachbarn offenbar gar nicht und nahmen trotzdem (auf sehr ungewöhnliche Weise) Kontakt miteinander auf.

Wer weiß, vielleicht haben es Hund und Katze ja sogar mittlerweile geschafft, sich tatsächlich zu begegnen und aus der entfernten Schwärmerei mehr werden zu lassen - vorausgesetzt natürlich, die Katze hat mindestens ebenso starke Gefühle wie der über beide Ohren verliebte Hund. Wir sind sehr gespannt, wie sich diese Fensterromanze noch entwickeln wird!

Sehen Sie hier auch die ganz besondere Geschichte von Hund Dew:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';