Trauer um einen Star

Hardy Krüger ist tot: Schauspiellegende stirbt mit 93 Jahren

Hardy Krüger ist im Alter von 93 Jahren in Kalifornien verstorben. Der Schauspieler hatte mit dem Kriegsfilm 'Einer kam durch' seinen internationalen Durchbruch.

Hardy Krüger war ein erfolgreicher Schauspieler und Schriftsteller.
Hardy Krüger verstarb in seiner Wahlheimat Palm Springs. Foto: Christian Augustin / Getty Images

Hardy Krüger ist tot. Der bekannte Schauspieler und Schriftsteller starb am Mittwoch, 19.01.2022, im Alter von 93 Jahren im US-amerikanischen Kalifornien, wo er seit mehreren Jahrzehnten gelebt hatte.

Wie unter anderem 'Bild' und das 'Hamburger Abendblatt' berichten, teilte diese traurige Nachricht nun einen Tag später seine Agentur in Hamburg unter Berufung auf seine Frau Anita Park, mit der er in dritter Ehe verheiratet war, mit.

Hardy sei plötzlich und unerwartet gestorben. "Seine Herzenswärme, seine Lebensfreude und sein unerschütterlicher Gerechtigkeitssinn werden ihn unvergessen machen", heißt es darüber hinaus.

Hardy Krüger spielte in gut 75 Filmen mit

Hardy Krüger kam 1928 in Berlin zur Welt. Der Schauspieler, der lange in Hamburg und Kalifornien lebte, hatte in rund 75 Filmen die Hauptrolle - mit 15 Jahren stand er erstmals vor der Kamera. Nach der Schule wollte er jedoch Ingenieur oder Innenarchitekt werden. Er nahm dann aber kleinere Rollen im Deutschen Schauspielhaus in Hamburg an, machte Hörfunkaufnahmen und wurde beim Niedersächsischen Landestheater engagiert. Bei der 'Jungen Bühne' in Hamburg war er so erfolgreich, dass er den Sprung nach Hollywood schaffte.

Sehen Sie in dem Video, von welchen Stars wir im vergangenen Jahr Abschied nehmen mussten (der Artikel geht unter dem Video weiter):

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Erster großer Filmstar nach dem Krieg

Er gilt als einer der wenigen deutschen Schauspieler, denen nach dem zweiten Weltkrieg der internationale Durchbruch gelang: Durch seine Rolle im britischen Kriegsfilm 'Einer kam durch' wurde er über die deutschen Landesgrenzen hinaus berühmt.

Auch spielte er an der Seite von John Wayne in 'Hatari!' und gemeinsam mit James Stewart und Peter Finch war er in 'Der Flug des Phoenix' zu sehen. Im Filmdrama 'Sonntage mit Sybill' spielte Krüger einen Vietnam-Veteranen, der sich die Schuld am Tod eines Kinds gibt. Der Film wurde 1963 mit dem Oscar ausgezeichnet. Krüger stand außerdem mit Stars wie Claudia Cardinale, Sean Connery, Yul Brynner, Charles Aznavour, Cathérine Deneuve und Orson Welles vor der Kamera.

Im deutschen Fernsehen wurde Hardy Krüger als 'Weltenbummler' in der gleichnamigen ARD-Reihe zum Klassiker. Auch die Serie 'Hardys Bordbuch' des begeisterten Fliegers war im TV zu sehen. Zuletzt spielte er 2011 im Film 'Familiengeheimnisse - Liebe, Schuld und Tod' mit. 

Hardy Krüger erhielt im Laufe seiner Karriere verschiedene Auszeichnungen, darunter den Bundesfilmpreis und das Große Verdienstkreuz.

Hardy Krüger war auch als Schriftsteller erfolgreich

Mit dem Buch 'Eine Farm in Afrika' gelang Hardy Krüger auch eine Karriere als Schriftsteller. Sehr bekannt wurde auch sein autobiographischer Roman 'Junge Unrast'.

2016 kam das Buch 'Was das Leben sich erlaubt' - und wurde zum Bestseller. Darin schreibt Krüger über seine Mitgliedschaft in der Hitlerjugend. 

Noch 2018 erschien die Erzählsammlung 'Ein Buch von Tod und Liebe'.

Weitere Bücher von Hardy Krüger können Sie direkt hier bestellen:

Schwierige Familienverhältnisse

War Hardy Krüger als Schauspieler und Schriftsteller sehr erfolgreich, so lief es bei ihm privat nicht immer rund. 1960 kaufte er sich in Tansania eine Farm, die er zu einem Hotelbetrieb ausbauen wollte - das Projekt scheiterte finanziell.

Nach der Trennung von seiner zweiten Ehefrau Francesca Marrazi riss der Kontakt zu seinem Schauspieler-Sohn Hardy Krüger jr. weitestgehend ab. Sein Sohn hatte sich anfangs noch um eine Beziehung zum Vater bemüht, doch als er eine eigene Familie gründete, wurde es für ihn schwieriger und der Kontakt brach ab. Aus der Ehe mit der italienischen Malerin Francesca Marrazi stammte auch seine Tochter Malaika. Seine Tochter Christiane aus erster Ehe mit der Schauspielerin Renate Densow wurde ebenfalls Schauspielerin. 1978 heiratete heiratete Krüger die US-Amerikanerin Anita Park.

Es ist nicht klar, ob sich Hardy Krüger jr. vor dem Tod seines Vaters Hardy Krüger noch mit diesem aussprechen konnte. Einen Tag nach seinem Tod äußerte sich Hardy Krüger Jr. jedoch sehr emotional auf Instagram und postete dort ein altes Foto, das ihn und seine Schwester als Kinder mit dem Vater zeigt.

Zum Weiterlesen: Hardy Krüger jr.: So emotional äußert er sich zum Tod seines Vaters

Hardy Krüger engagierte sich gegen Rechts

Hardy Krüger galt als Kämpfer gegen Rechtsextremismus. 2013 gründete er mit Klaus Bednarz, Hark Bohm und Dieter Hallervorden die Initiative 'Gemeinsam gegen rechte Gewalt'.

* Affiliate Link