Diebstahl Handy und Portemonnaie gestohlen: Was Sie jetzt umgehend tun sollten

Handy und Portemonnaie gestohlen: Was Sie jetzt umgehend tun sollten
Wenn Handy oder Portemonnaie gestohlen werden, gelangen wichtige und höchst private Dokumente in falsche Hände.
Inhalt
  1. Wenn Kreditkarten gestohlen wurden
  2. Diebstahl des Handys: Das ist zu beachten
  3. Den Diebstahl anzeigen
  4. Diese Dokumente müssen Sie neu beantragen

Wenn Handy oder Portemonnaie gestohlen wurden, ist das ärgerlich und kann auch teuer werden. Wir erklären, was Sie im Falle eines Diebstahls tun sollten.

 

Wenn Kreditkarten gestohlen wurden

Zuerst sollten Sie unter der Sperr-Notrufnummer 116 116 Ihre Krankenkassen-, Bank- und Kreditkarten sperren lassen, um Missbrauch zu verhindern. Aus dem Ausland wählen Sie die +49 30/40 50 40 50. Eine Notfall-Sperrung kann je nach Bank allerdings Gebühren kosten (etwa bis zu zehn Euro). Auch die Sperrung Ihrer Krankenkassenkarte ist wichtig, da sich Unbefugte sonst Einsicht in wichtige medizinische Unterlagen erschleichen und in Ihrem Namen Leistungen in Anspruch nehmen könnten.

 

Diebstahl des Handys: Das ist zu beachten

Wegen Ihres Handys sollten Sie zusätzlich Ihren Mobilfunkanbieter informieren. Das gilt vor allem für Vertragskunden. Am besten haben Sie Ihr Telefon mit einer SIM- und Bildschirmsperre geschützt. Wenn Sie Ihr Handy zusätzlich zuvor mit einer installierten Diebstahlschutz-Software wie Lookout oder avast! ausgestattet haben, können Sie das Smartphone aus der Ferne orten und sperren sowie Daten löschen. Haben Sie sich Passwörter, zum Beispiel für Ihren E-Mail-Account notiert und in Ihrem Geldbeutel aufbewahrt, sollten Sie sie ändern.

 

Den Diebstahl anzeigen

Bei einigen Netzanbietern wird die Haftungsbegrenzung für Gespräche, die ein Unbefugter mit dem gestohlenen Telefon führt, nur dann wirksam, wenn Sie gleichzeitig bei der Polizei anzeigen, dass Ihr Handy gestohlen wurde. Teilen Sie die IMEI-Nummer mit. Das ist die individuelle Seriennummer, anhand derer das Mobiltelefon identifiziert werden kann. Sie finden die Ziffernfolge in der Original-Verpackung, die Sie im besten Fall noch zu Hause haben. Falls nicht, sollten Sie sich an Ihren Anbieter wenden. Geben Sie auch den Verlust des Portemonnaies und sämtlicher wichtiger Unterlagen bei den Beamten an.

 

Diese Dokumente müssen Sie neu beantragen

Nehmen Sie die Diebstahlsanzeige der Polizei unbedingt mit, wenn Sie Ihren Personalausweis neu beantragen. Sie dient als Identifikation, falls Sie keinen Reisepass oder abgelaufenen Ausweis haben. Zudem brauchen Sie ein biometrisches Lichtbild. Um einen neuen Führerschein zu beantragen, benötigen Sie auch ein Lichtbild und ein Ausweisdokument. Nehmen Sie zusätzlich die Diebstahlsanzeige mit. So müssen Sie je nach Stadt nur durchschnittlich 30 bis 40 Euro für die Fahrerlaubnis zahlen. Die Ausstellung der Dokumente kann allerdings drei bis vier Wochen dauern. Für diese Übergangszeit kann Ihnen ein vorläufiger Personalausweis sowie Führerschein ausgestellt werden. Die Kosten für die Neuausstellung müssen Sie selbst tragen. Neue Krankenkassen- und Bankkarten bekommen Sie nach der Sperrung der verlorenen meist automatisch zugeschickt. Wenn mit dem Portemonnaie auch Bankkarten gestohlen wurden, wird die Neuzusendung der Karten vermutlich Geld kosten.

Das könnte Sie auch interessieren:

Wenn Haushaltsgeräte nicht richtig funktionieren, sind sie nicht immer gleich kaputt - wir verraten, was Sie dann tun können.
Clevere Tricks

Haushaltsgeräte selbst reparieren

Elektroschrott entsorgen: Wertstoffhof, Sperrmüll oder per Post?
Tipps & Tricks

Elektroschrott richtig entsorgen

Video: Gerade bei Fremden ist eine gesunde Skepsis angebracht, damit man nicht fälschlicherweise Vertrauen fasst und sich ausbeuten lässt. Das sind Anzeichen dafür, dass Sie zu nett sind:

 

Quelle: Mach mal Pause

Kategorien:

Jetzt helfen

Millionen Mädchen sind Opfer von Gewalt und Ausbeutung!

Holen Sie sich jetzt
Ihr HEFT im Abo
curablu
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Liebenswert Shop
Beliebte Themen
Copyright 2017 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.