Linderung Glaukom: Diese OP lindert Beschwerden

Eine OP kann Linderung bei einem Glaukom bringen. Mit kleinen Röhrchen kann Betroffenen geholfen werden.

Eine OP kann beim Glaukom helfen
Eine OP kann beim Glaukom helfen

 

Nicht jeder Glaukom-Patient braucht eine Operation

Beim grünen Star sorgen kleine Stents für den nötigen Abfluss. Wenn der Druck im Auge zu hoch ist, leidet der Sehnerv. Diese Krankheit heißt grüner Star oder Glaukom. Ursache: Das sogenannte Kammerwasser im Auge fließt nicht richtig ab. Die meisten Glaukom-Patienten werden mit Augentropfen behandelt und brauchen keine Operation. "Doch diese Therapie reicht nicht bei allen aus. Mangelnde Wirksamkeit, Allergien gegen die Wirkstoffe sowie schlicht und einfach Vergesslichkeit können den Erfolg gefährden", erklärt Professor Norbert Pfeiffer.

Unter dem Video geht der Artikel weiter.

 
 

Der Druck wird dauerhaft gesenkt

Doch auch für diese Patienten gibt es eine gute Lösung: "Inzwischen stehen Mini-Implantate zur Verfügung, die das gestaute Kammerwasser aus dem Auge herausleiten“, so der Experte. Augenchirurgen platzieren die Stents, die nicht dicker als ein Haar sind, in die feinen Abflusskanälchen des Kammerwassersystems im Auge. Ein kleiner Schnitt, der nicht genäht werden muss, genügt. Die Stents haben wenige Nebenwirkungen und sind gut verträglich. Sie senken den Druck dauerhaft – das ist für die Patienten ein großer Gewinn.“

Vielleicht auch interessant:

Glaukom: Symptome und Diagnose beim grünen Star

Der beste Schutz für unsere Augen: So schützen Sie ihre Sehkraft

Augendiagnostik: Das verraten die Augen über die Gesundheit

Kategorien:
Holen Sie sich jetzt
Ihr HEFT im Abo
curablu
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Liebenswert Shop
Beliebte Themen
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.