Liebenswert wird geladen...
Löffeltrick

Gesundheitstest in einer Minute

Dieser Test soll innerhalb von 60 Sekunden zeigen, ob man eine Krankheit hat oder kerngesund ist. Doch kann man das wirklich so einfach feststellen?

Manchmal merkt man, dass mit einem selbst irgendetwas nicht stimmt. Es gibt aber auch Krankheiten, die lange Zeit unbemerkt bleiben, weshalb regelmäßige Kontrollen beim Arzt sinnvoll sind. Um gelegentlich selbst die Gesundheit zu testen, gibt es einen Test, der innerhalb einer Minute zeigen soll, ob es Hinweise auf bestimmte Krankheiten gibt. Alles, was man dafür braucht, sind ein Löffel, ein Plastikbeutel, eine Lampe - und eine Minute Zeit.

Die Durchführung des Löffeltests

  1. Reiben Sie einen sauberen Löffel fünfmal über Ihre gesamte Zunge.
  2. Legen Sie den Löffel in einen sauberen Gefrierbeutel.
  3. Halten Sie den Gefrierbeutel mit dem Löffel darin für eine Minute in das Licht einer Lampe (zum Beispiel Schreibtischlampe).
  4. Nehmen Sie den Löffel heraus und betrachten Sie ihn sorgfältig.

So werten Sie das Ergebnis aus

Nachdem Sie den Löffel aus dem Gefrierbeutel genommen haben, sollten Sie darauf achten, die Stelle, an der Ihr Speichel haftet, nicht zu berühren. Dies sollen Indikatoren für bestehende Krankheiten sein:

  • Ein süßlicher Geruch soll auf Diabetes hindeuten.
  • Ein fauliger Geruch bedeutet, dass etwas mit dem Magen oder der Lunge nicht stimmt.
  • Riecht der Löffel nach Ammoniak, kann ein Problem mit den Nieren bestehen.
  • Dass die Nieren nicht richtig arbeiten, soll auch durch eine orangefarbene Verfärbung angezeigt werden.
  • Gelbe Flecken auf dem Löffel können eine Schilddrüsenfehlfunktion indizieren.
  • Sind die Flecken lila kann es heißen, dass eine Bronchitis, schlechte Durchblutung oder erhöhte Cholesterinwerte vorliegen.
  • Weiße Flecken sollen eine Entzündung der Atemwege bedeuten.

Lesen Sie auch: Was eine belegte Zunge bedeuten kann

Wie zuverlässig ist dieser Test?

An der Verlässlichkeit dieses schnellen Test ist zu zweifeln, da eine zuverlässige Diagnose nur durch ärztliche Untersuchungen gestellt werden kann. Auch wenn eine Verfärbung des Löffels oder ein unangenehmer Geruch vorliegen, muss dies nicht auf eine Krankheit hindeuten. Da macht ein regelmäßiger Check-up, wie er für Ihr individuelles Alter empfohlen wird, sicher mehr Sinn.

Weitere interessante Themen:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';