Dampf ab! Gesichtsdampfbäder: 3 wohltuende Bäder aus Hausmitteln

Gesichtsdampfbäder tun Haut und Atemwegen gut. Wir zeigen drei Varianten, die Sie mit Hausmitteln leicht selbst herstellen können.

Gesichtsdampfbäder: 3 wohltuende Bäder mit Hausmitteln
Die klassische Zutat für ein Gesichtsdampfbad: Kamillenblüten.
Inhalt
  1. Gesichtsdampfbad als Seeluft-Ersatz
  2. Kamille-Dampfbad bei Erkältungen und Schnupfen
  3. Für glatte Haut: Honig-Zitrone-Gesichtsdampfbad

Nicht nur in der Erkältungszeit sind Gesichtsdampfbäder eine Wohltat - auch für eine schnelle Beauty-Behandlung zwischendurch eignen sie sich gut. Der warme Wasserdampf öffnet die Poren und lässt die heilenden Stoffe der natürlichen Zutaten eindringen. Zudem werden sie über die Atemwege aufgenommen. Je nach Zusammensetzung des Gesichtsdampfbads lässt sich der Effekt eines Ostsee-Kurztripps, einer Wellness-Behandlung oder eines Saunagangs mit ätherischen Ölen imitieren. Wir verraten, welche Hausmittel sich dafür eignen.

Tipp: Bevor Sie sich ein Gesichtsdampfbad gönnen, sollten Sie Ihr Gesicht von Make-up und Cremes befreien - damit Ihre Poren die wohltuenden Dämpfe voll aufnehmen können.

 

Gesichtsdampfbad als Seeluft-Ersatz

"Eine Woche an der See und du fühlst dich besser!" - dieses Gesundheitsmantra haben wir schon häufig gehört. Und es stimmt! Die salzige Meeresbrise pustet die Atemwege frei, lindert Hautkrankheiten und reinigt die Poren. Statt den Koffer zu packen und an die See zu fahren, lässt sich der Effekt auch schnell zu Hause nachzaubern. Dafür brauchen Sie einen großen Topf voll Wasser und fünf Teelöffel Meersalz. Geben Sie das Salz in das Wasser und lassen Sie es aufkochen. Wenn das Salz vollständig aufgelöst ist nehmen Sie den Topf vom Herd, stellen ihn auf einen Untersetzer vor sich auf den Tisch, legen ein Handtuch über Ihren Kopf und gehen mit dem Gesicht so nah über den Wasserdampf, wie es für Sie angenehm ist. Achtung: Beim ersten Atemzug vorsichtig sein - möglicherweise ist Ihnen der Dampf zu heiß, sodass Sie noch einige Minuten warten sollten. Ist die Temperatur für Sie angenehm, genießen Sie für fünf bis zehn Minuten die selbstgemachte Meeresluft.

Pflege nach dem Salz-Gesichtsdampfbad: 'Totes Meer Salz'-Salbe von Schaebens, 75 Milliliter, 3,45 Euro, hier zu kaufen

 

Kamille-Dampfbad bei Erkältungen und Schnupfen

Ein rotes Näschen bleibt in der kalten Jahreszeit kaum aus - und aus Kindertagen wissen wir: Ein Gesichtsdampfbad mit Kamille ist eine wahre Wohltat für gereizte Schleimhäute und verstopfte Atemwege. Dafür geben Sie fünf Esslöffel getrocknete Kamillenblüten in einen Topf voll Wasser. Kochen Sie das Wasser auf und lassen Sie es anschließend zwei Minuten lang ziehen. Nun inhalieren Sie die wohltuenden Kamillendämpfe wie oben beschrieben für etwa zehn Minuten - und erfreuen sich im Anschluss freier Atemwege und reinerer Haut!

Getrocknete Kamillenblüten von Naturix24, 500 Gramm für 11,80 Euro, hier zu kaufen.

 

Für glatte Haut: Honig-Zitrone-Gesichtsdampfbad

Honig und Zitrone sind für sich genommen schon wahre Gesundwunder - und in Kombination als Gesichtsdampfbad sorgen sie dafür, dass die Haut geglättet und gereinigt wird. Dafür geben Sie kochendem Wasser drei Esslöffel Honig und den Saft einer Zitrone bei. Nach zehn Minuten über dem Dampfbad fühlt sich die Haut deutlich geglättet an. 

Welcher Honig sich für das Gesichtsdampfbad am besten eignet, zeigen wir im Video: 

 

Tipp: Wer regelmäßig Gesichtsdampfbäder macht, kann in eine sogenannte Gesichtssauna investieren: Grundig, circa 25 Euro, hier zu kaufen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Kategorien:
Komm in unsere Community!
Ihr Jahreshoroskop 2019
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Gesundes Wechselduschen
Sleepink LW
Natürlich gut einschlafen Dieser kleine Saft könnte endlich bei Schlafproblemen helfen
Sturm der Liebe
Hier gibt's alle Infos zu 'Sturm der Liebe'
Haustiere - Hund und Katze
Wir lieben unsere Haustiere
Hufeisen mit Kleeblatt
Unsere Gewinnspiele - viel Glück!
So bereiten Sie Lachs im Backofen zu.
So lecker! Unsere Lieblings-Rezepte
Beliebte Themen
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.