Liebenswert wird geladen...
Gewusst wie

Fußbodenheizung entlüften: Nützliche Tipps und Tricks

In jeder Heizung sammelt sich im Laufe der Zeit Luft, auch in der Fußbodenheizung. Diese Tipps und Tricks helfen beim Entlüften.

Freigelegte Fußbodenheizung.
Wir verraten welche Tipps das Entlüften der Fußbodenheizung erleichtern. cioana / iStock

Bei einer Fußbodenheizung verhält es sich ähnlich wie bei klassischen Heizsystemen, im Laufe der Zeit sammelt sich darin Luft. Wird die Luftmenge zu groß, wird der Heizkreislauf gestört, also sollte auch eine Fußbodenheizung regelmäßig entlüftet werden.

Im Video sehen Sie, wie Sie eine klassische Heizung ganz einfach entlüften, der Artikel wird unter dem Video fortgesetzt.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Entlüften der Fußbodenheizung

Erwärmt sich die Heizung nicht mehr, wie gewünscht, verbraucht sie zu viel Energie oder gibt sie ungewohnte Geräusche, wie beispielsweise ein Klackern von sich, ist es Zeit, die Fußbodenheizung zu entlüften. Hierbei unterscheidet sich das Vorgehen von Heizung zu Heizung nicht sonderlich. Zur Sicherheit kann es jedoch hilfreich sein, einen Blick in die Anleitung zu riskieren, falls es doch, je nach Hersteller, Unterschiede in der Vorgehensweise gibt.

Lese Sie auch: Heizkörperthermostat: So stellen Sie den Regler richtig ein

Um eine Fußbodenheizung zu entlüften, gibt es die Möglichkeit, eine Befüll- und Spülstation einzusetzen.

Alternativ werden zwei Wasserschläuche, zum Spülen der Heizung, Wasser mit hoher Qualität nach der VDI-Richtlinie 2035, um Schäden in der Heizungsanlage zu vermeiden, und ein Entlüftungsschlüssel benötigt.

  1. Zuerst werden an Rück- und Vorlauf die beiden Kugelhähne geschlossen, dann müssen am Rad am Rücklafverteiler alle Heizkreise geschlossen werden.

  2. Nun einen der beiden Wasserschläuche am KFE-Hahn des Vorlaufverteilers anbringen und das andere Ende an ein Zapfventil stecken. Den zweiten Schlauch mit dem KFE-Hahn des Rücklaufverteilers verbinden, das andere Schlauchende in ein Waschbecken oder Auffanggefäß legen.

  3. Dann werden die Heizkreise gespült, dafür am Rücklaufverteiler den ersten Heizkreis öffnen und durchspülen, bis die Luft komplett entwichen ist. Läuft nur noch Wasser aus dem Schlauch, kann der erste Heizkreis wieder geschlossen und der zweite Heizkreis geöffnet werden. Nun wieder spülen, bis die Luft vollständig entwichen ist, dann kann der Heizkreis wieder geschlossen werden. Diesen Vorgang bei weiteren Heizkreisen wiederholen.

  4. Wurden alle Heizkreise entlüftet, die Wasserschläuche entfernen und die Heizkreise und die Kugelhähne wie gewohnt öffnen.

Lesen Sie bei unseren Kollegen von "selbst.de" mehr zum Thema Fußbodenheizung verlegen.

Wie oft eine Fußbodenheizung entlüftet werden sollte, ist nicht klar festzulegen. Hier kommt es auf die Materialbeschaffung der Heizung an. Früher wurden Eisenrohre für die Leitungen gelegt, welche ungefähr alle zwei Jahre durchgespült werden sollten. Bei heute verwendeten Kunststoffrohren kann eine Reinigung alle fünf Jahre ausreichen.

Sollten Sie unsicher sein, was das eigenständige Entlüften Ihrer Fußbodenheizung anbetrifft ist es ratsam, einen Profi zurate zu ziehen.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';