Beziehung im Alltag

Fremdgehen verzeihen? Das rät die Expertin

Wenn der Partner einen Seitensprung oder eine Affäre hat, ist das für die Betrogenen ein Schock. Wann es sich lohnt, das Fremdgehen zu verzeihen, lesen Sie hier.

Fremdgehen: Kann man verzeihen?
Fremdgehen zu verzeihen ist nicht einfach. Mit den Tipps der Paartherapeutin, wissen Sie, wann es sich lohnt. Juanmonino / iStock

Ob in einer jahrelangen Ehe, Partnerschaft oder auch in einer frischen Beziehung: Geht der Partner fremd, bricht für den Betrogenen häufig eine Welt zusammen. Das gemeinsame Leben mit all' seinen Träumen, Wünschen und besonders das aufgebaute Vertrauen, verpufft innerhalb von wenigen Sekunden wie eine Seifenblase. Zurück bleiben verletzte Gefühle, Wut und Enttäuschung.

Wie Sie mit dieser Situation umgehen können und wann es sich lohnt, das Fremdgehen in einer Partnerschaft zu verzeihen, hat uns Paartherapeutin Nina Zucker in einem persönlichen Gespräch erklärt.

Sehen Sie hier Tipps, wie Sie eine Scheidung vermeiden (Unter dem Video geht der Artikel weiter):

Warum gehen Partner in einer Beziehung fremd?

Geht der Partner in einer Beziehung fremd, steht oftmals die Frage "Warum?" im Raum. "Die Antwort darauf, lässt sich natürlich nicht pauschalisieren, aber häufig betrügen Partner in einer Beziehung, wenn der sexuelle Reiz, die Leidenschaft, nicht mehr da ist", erklärt die Hamburger Paartherapeutin Nina Zucker. Das Prickeln aus der ersten Verliebtheitsphase fehle nach einiger Zeit und die Sehnsucht nach Intimität gewinne die Oberhand. Ein Seitensprung oder sogar eine Affäre bringen wieder Aufregung und Spannung in das eigene Liebesleben, das vielleicht mit den Jahren etwas eingeschlafen ist.

Mein Partner geht fremd: Wie verhalte ich mich?

Manchmal ist es bereits das eigene Bauchgefühl, eine böse Vorahnung oder aber auch ein unglücklicher Zufall, der die Wahrheit über den Betrug in einer Beziehung ans Licht bringt. Plötzlich ploppt eine Nachricht auf dem Handy des Partners auf, das er aus Versehen im Wohnzimmer liegen gelassen hat. Und auch wenn Sie Ihrem Partner eigentlich vertrauen, schauen Sie auf den Handybildschirm und sehen mit Entsetzen eine eindeutige Nachricht von einer anderen Frau. Ein Szenario, das sich auf den ersten Blick liest wie ein altes Film-Klischee, doch laut Paarexpertin Nina Zucker, kommt es überraschend häufig im Beziehungsalltag vieler Paare vor. "Haben wir die Nachricht erst einmal geöffnet, werden wir zwangsläufig mit den Dialogen und Fotos des Partners und seiner Liebschaft konfrontiert. Eine Wahrheit, die dann erst einmal niemand sehen möchte", weiß die Paartherapeutin.

Wut, Verzweiflung und Enttäuschung kochen in dieser Situation meist emotional über. "Die Betrogenen stehen im ersten Moment oft unter Schock. Ist dieser verarbeitet, ist es wichtig, dass Sie das Gespräch mit dem Partner suchen", erklärt Nina Zucker. Ehrlichkeit stehe nun an erster Stelle, in der Hoffnung, dass der Ertappte die Wahrheit sagt. "Oft kommt erst einmal das Leugnen des Seitensprungs", sagt die Expertin. Eine Reaktion, die für den Betrogenen sehr verletzend sein kann und mit großem Liebeskummer, sofortigem Beenden der Beziehung oder Rausschmiss des Partners einhergehen kann. Haben sich die Emotionen beruhigt, ist es sinnvoll, seine Beziehung gedanklich Revue passieren zu lassen. Was hat sich verändert zwischen uns in der letzten Zeit? Bin ich noch glücklich?

Fremdgehen verzeihen: Ist das überhaupt möglich?

"Fremdgehen verzeihen ist möglich, aber dafür müssen sich beide Partner in ihrer Beziehung öffnen", erklärt Eheberaterin Nina Zucker. Dabei spiele vor allem die Frage, ob sich beide weiterhin eine Partnerschaft miteinander vorstellen können, eine wichtige Rolle. "Wenn die Paare zu mir kommen, frage ich sie, was sie gemeinsam verbindet", erzählt die Beziehungsexpertin.

Oft stelle sich bereits in dem Gespräch heraus, welche Gemeinsamkeiten Paare noch haben. Dazu gehören Interessen, Zukunfts- und Lebensvorstellungen aber auch gemeinsame Kinder. "Es gibt auch Paare, die beschließen trotz des Fremdgehens zusammen zu bleiben, bis die Kinder aus dem Haus sind", sagt die Paartherapeutin. Aber ist das wirklich sinnvoll? "Sie müssen sich dann die Frage stellen: 'Möchte ich so weiter leben?'", rät die Expertin.

Lesen Sie hier Tipps für eine Beziehungspause:

Fremdgehen verzeihen: Wann hat unsere Beziehung noch eine Chance?

Denn auch wenn die Paare über die Jahre hinweg eine oft freundschaftliche Basis aufgebaut haben, gäbe es in einer Beziehung noch das Thema Sexualität. "Ich frage dann sehr offen: 'Wollen Sie im Zölibat leben?' Oder, ob Sie ihrem Partner dieses auferlegen möchten", erklärt Nina Zucker. Die Paare sind dann häufig an einem Wendepunkt angekommen, an dem sie sich darüber klar werden sollten, wie wichtig ihnen Leidenschaft in einer Partnerschaft ist. "Für viele Paare hat das eine positive Auswirkung auf ihre Beziehung. Sie versuchen dann zusammen ihre Sexualität neu zuendecken", sagt die Paarexpertin. Das Fremdgehen zu verzeihen könne eine Chance sein, seine Partnerschaft neu zu beleben.

Fremdgehen verzeihen: Verlustangst oder Liebe?

Ob der betrogene Partner wirklich in der Lage ist, das Fremdgehen zu verzeihen, wird sich wahrscheinlich erst in der Zeit nach dem Betrug zeigen. "Habe ich Angst meinen Partner zu verlieren, dann bin ich vielleicht eher in der Lage den Vertrauensbruch zu verzeihen", weiß die Therapeutin. Doch was ist, wenn sich der Partner nicht von seiner Affäre lösen kann, sich eventuell sogar verliebt hat? "Es ist wichtig, dass die Paare in dieser Situation offen mit einander umgehen. Hat der Partner noch Kontakt zu seiner Liebschaft, ist er bereit, diesen abzubrechen? Ist es in Ordnung für mich, wenn er sich mit seiner Affäre nicht mehr trifft, aber telefoniert?", erklärt Nina Zucker.

Manchmal lernen Partner ihren Seitensprung auch am Arbeitsplatz kennen. Die Gefahr, dass sich Beide täglich sehen oder Kontakt haben, sei damit groß. "Wichtig ist, dass sich die Betrogenen dann fragen, ob sie damit zurechtkommen", rät die Paartherapeutin. Das ist notwendig, um herauszufinden, ob es in der Beziehung noch eine Chance für Gefühle gibt oder ob der Betrogene nur Angst hat, alleine, ohne Partner zu leben.

Wie kann Vertrauen wieder aufgebaut werden?

Vertrauen nach einem Seitensprung oder Affäre in der Partnerschaft wieder aufzubauen ist ein Prozess. "Beim Fremdgehen ist in der Regel ein massiver Schaden in dem partnerschaftlichen Vertrauen entstanden. In einer Beziehung haben wir oft Erwartungen, die dann mit einem Vertrauensbruch enttäuscht werden", erklärt die Eheberaterin. Wichtig sei es, offen über seine Gefühle zu sprechen und Miteinader in den Dialog zu treten. "Wie fühlt sich der Partner, der in der Beziehung fremdgegangen ist? Wie fühlt sich der Betrogene? Erst wenn Gefühle zugelassen werden und gegenseitiges Verständnis entsteht, können Paare gemeinsam an sich arbeiten", sagt Nina Zucker.

Tipps, um nach dem Fremdgehen wieder Vertrauen aufzubauen:

Entscheidet sich der Betrogene, dem Partner das Fremdgehen zu verzeihen, kann es harte Arbeit sein, das gegenseitige Vertrauen wieder aufzubauen. Misstrauen und die Angst, den Partner zu verlieren sind trotzdem noch häufiger Bestandteil der Beziehung. Lesen Sie hier einige Tipps unserer Expertin, um Schritt für Schritt Vertrauen in ihrer Beziehung wieder aufzubauen:

  • Beschäftigen Sie sich mit sich selbst. Was erwarten Sie von der Beziehung?

  • Können Sie sich vorstellen, mit der Person alt zu werden?

  • Machen Sie sich bewusst, dass Sie Vertrauen schenken, anstatt es sofort zu tun. Das kann mit jeder Geste oder Verhalten Schritt für Schritt erfolgen

  • Sie können am Anfang darauf vertrauen, dass Ihr Partner Ihnen nicht immer die Wahrheit erzählt. Das hilft Ihnen die neue Erwartungshaltung realistisch zu halten

Wobei hilft eine Eheberatung?

Eine Eheberatung oder Paartherapie hilft Partnern dabei, wieder zu sich und ihrer Beziehung zu finden. Die Therapeuten vermitteln als dritte Personen und betreuen Paare in ihrem Prozess Hindernisse und Widerstände während ihrer gemeinsamen Beziehungsarbeit zu überwinden. Dazu zählen zum Beispiel Konfliktlösungen, Aussprache von Gefühlen oder bisher unerfüllte Erwartungen. Das Ziel ist gemeinsam, an einer erfüllenden Partnerschaft zu arbeiten.

Mehr Informationen zu der Paartherapie von Nina Zucker finden Sie unter: paartherapie-hamburg-nz.de

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';