Liebenswert wird geladen...
Emotionaler Abschied

Ferdinand Schmidt-Modrows Kollegen trauern: "Mach's guad"

Nach dem Tod von Ferdinand Schmidt-Modrow ('Dahoam is Dahoam'), der mit nur 34 Jahren verstarb, ist die Trauer in der Schauspielbranche und unter seinen Freunden groß.

Dass Ferdinand Schmidt-Modrow so plötzlich aus dem Leben geschieden ist, lässt dessen Weggefährten schockiert zurück. Der am 15. Januar im Alter von nur 34 Jahren verstorbene Schauspieler hatte sich seit 2017 vor allem als Pfarrer Simon Brandl in die Herzen der 'Dahoam is Dahoam'-Zuschauer gespielt und hinterlässt auch bei seinen Serienkollegen nun eine große Lücke.

Mehr dazu: Ferdinand Schmidt-Modrow wird am 'Dahoam is Dahoam'-Set vermisst

'Dahoam is Dahoam'-Darsteller nehmen Abschied

Bei Instagram veröffentlichte am Freitag unter anderem Darstellerin Carina Dengler (25), die bei 'Dahoam is Dahoam' die Katharina "Kathi" Benninger spielt, einen emotionalen Beitrag zu Schmidt-Modrows Tod. In diesem schreibt sie: "Gestern Abend hab ich es erfahren ... Es ist, als wie wenn dir jemand die Luft zum Atmen nimmt!" Sie habe zunächst noch gehofft, dass alles nur ein "riesengroßer Irrtum" sei, doch dem war leider nicht so. Er sei ein "ganz besonderer Mensch" gewesen, der ihr Mut zugesprochen habe, wenn es ihr nicht gut ging. "[Du] hast mir jeden Drehtag so viel Sonne in mein Herz gezaubert", erklärt Dengler traurig. "Ferdi, du warst nicht nur ein Kollege, NEIN du warst mehr als das! Dich musste man einfach lieb haben."

Zum Schluss verspricht sie Ferdinand Schmidt-Modrow noch, dass sie ihn und seine Art als Vorbild nehmen und gemeinsam mit der "Dahoam-Familie" alles geben werde, um weiterzumachen. "Mach's guad .... wir Lieben Dich ... für immer", so die Kathi-Darstellerin weiter. Heute veröffentlichte sie sogar noch einen weiteren Beitrag, in dem sie schreibt: "Jetzt fliegst du mit den Engeln", versehen mit den Schlagworten "#IchdenkejedenTagandich" und "#Dufehlst".

Lesen Sie auch: Ferdinand Schmidt-Modrow mit emotionaler Trauerfeier geehrt

Damit ist sie nicht die Einzige, die um ihren Kollegen trauert. Auch Silke Popp (47), die bei 'Dahom is Dahoam' die Uschi Kirchleitner mimt, nimmt emotional Abschied von ihm. Bei Instagram erklärte sie am Freitag traurig: "Ich kann es nicht begreifen und bin unendlich traurig ... Danke für all die schönen und lustigen Stunden mit Dir. Ich werde Dich so sehr vermissen." Er sei ein "wunderbarer Kollege, lebenslustiger Mensch und liebenswerter Kumpel" für sie gewesen.

Auch heute noch beschäftigt die Schauspielerin der Tod von Ferdinand Schmidt-Modrow. In einem weiteren, nachdenklichen Beitrag von ihr, auf dem ein Pferd zu sehen ist, heißt es: "Wenn ich in den Sattel steige, lass ich all meine Sorgen am Boden zurück #dasLebengehtweiter #dasLebenistzukurzfürirgendwann [...] #demhimmeleinstücknäher"

Ebenfalls tief betroffen ist Doreen Dietel (45), die zwar 2017 bei 'Dahoam is Dahoam' ausgestiegen war, in ihrer Rolle als "Trixi" aber noch einige emotionale Szenen mit ihm als Pfarrer Brandl drehen durfte. Bei Instagram hinterlässt sie ihm jetzt einen sehr berührenden letzten Gruß: "Das Leben ist einfach ungerecht. In Gedanken bin ich bei Dir und Deiner Familie mein Ferdl, Du glänzender Sonnenschein, Du wundervoller, großer Mensch, Du brillanter, gigantischer Schauspieler und Kollege [.] Du beständiger, treuer und gutmütiger Freund ... Leb wohl und Ruhe in Frieden[.] Deine 'Dori' "

Mehr zum Thema 'Dahoam is Dahoam': Trixis trauriger Abschied von Lansing

Ein weiterer Beitrag stammt von Horst Kummeth (63), der bei 'Dahoam is Dahoam' den Apotheker Roland Bamberger spielt. Bei Facebook meldete er sich jetzt ebenfalls zutiefst getroffen zu Wort: "Ferdi war als Mensch und Kollege ein Juwel. Sein Können hat uns begeistert, sein Lachen beglückt. Wir vermissen Dich lieber Ferdi, Du bleibst in unseren Gedanken und in unseren Herzen. Als gläubiger Christ, bin ich davon überzeugt, dass dieses Ende zugleich ein Anfang ist. Mögest Du, lieber Ferdi im Frieden sein und in der Vollkommenheit der Ewigkeit."

Freunde und weitere Kollegen trauern um Ferdinand Schmidt-Modrow

Doch nicht nur beim 'Dahoam is Dahoam'-Team ist die Trauer groß, auch weitere Schauspielkollegen nehmen bewegt Abschied. So ließ zum Beispiel Jan Josef Liefers (55) verlauten: "Unfassbar ... 34 Jahre jung, toller Kollege, ein so talentierter Mensch. Ruhe sanft, Ferdinand!"

Außerdem richtete Schauspielkollege Sebastian Winkler (37) emotionale Worte an seinen guten Freund. Er erinnert bei Instagram nicht nur mit rührenden Anekdoten an ihn, sondern schreibt darüber hinaus: "Du wirst fehlen. Du fehlst. Du bist und bleibst ein Pfundskerl, ein toller Mensch, ein Freund, ein grandioser Schauspieler - und deshalb immer unter uns. Mein Gott, ich mochte Dich so sehr!"

Auch die frühere Schauspielerin und heutige Fotografin Daniela Pfeil ist bestürzt und teilt über Instagram mit: "Du hast mir Fahrrad fahren in der Stadt beigebracht, meine Kinder in den Schlaf gesungen, über dich habe ich meinen Mann kennengelernt und eine meiner engsten Freundinnen [...] [D]u warst der Patenonkel meines jüngsten Kindes... ich habe so viele schöne Erinnerungen mit dir! Ich bin so unendlich traurig und kann das gar nicht in Worte fassen. Ich werde dich so vermissen."

Sogar Politikerin Ilse Aigner (55), Präsidentin des Bayerischen Landtags, verleihte jetzt ihrer Trauer Ausdruck. Auf dem offiziellen Instagram-Profil des Parlaments wird sie mit folgenden Worten zitiert: "Mit tiefer Betroffenheit habe ich vom Tode Ferdinand Schmidt-Modrows erfahren. Die traurige Nachricht hat bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Landtagsamts und bei mir persönlich große Bestürzung ausgelöst." Als Page namens Vinzenz habe er "in verschiedenen kleinen Filmen den Besucherinnen und Besuchern des Hauses mit Charme und Witz die parlamentarischen Zusammenhänge nahegebracht", erst wenige Wochen zuvor habe sie selbst noch mit ihm vor der Kamera gestanden. "Dass er nun nicht mehr bei uns sein wird, macht uns unendlich traurig."

Was passiert mit Pfarrer Brandl bei 'Dahoam is Dahoam'?

Wie es nun mit seiner Rolle bei 'Dahoam is Dahoam' weitergehen wird, bleibt abzuwarten - für die Autoren und das Produktionsteam der Serie ist der Tod von Ferdinand Schmidt-Modrow nicht nur eine emotionale Herausforderung, sondern auch eine dramaturgische. Ob seine Rolle des Pfarrers umbesetzt wird oder aus der Serie geschrieben wird, ist noch unbekannt.

'Dahoam is Dahoam' läuft montags bis donnerstags um 19:30 Uhr im Bayerischen Rundfunk. Ferdinand Schmidt-Modrow ist in den aktuellen Folgen noch zu sehen.

Weitere Themen:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';