Gewichtsreduktion Eier-Diät: Abnehmen wie Margaret Thatcher

Inhalt
  1. So helfen Eier beim Abnehmen
  2. So funktioniert die Eier-Diät
  3. Was bei der Eier-Diät erlaubt ist
  4. Sind so viele Eier überhaupt gesund?

 Margaret Thatcher setzte vor Amtsantritt auf die Eier-Diät. Die ‚Eiserne Lady‘ soll stolze neun Kilo verloren haben, weil sie täglich Eier aß.

 

So helfen Eier beim Abnehmen

Premierministerin Margaret Thatcher wollte zu ihrem Amtsantritt in Topform sein und versuchte ihr Glück mit der Eier-Diät. Mit Erfolg, ganze neun Kilogramm verlor die 2013 verstorbene Politikerin damals ab. Auch heute erfreut sich die Eier-Diät großer Beliebtheit, obwohl Monodiäten heutzutage gar nicht mehr so richtig angesagt sind. Es wird viel mehr auf abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung geachtet. Trotzdem ist die Eier-Diät weiterhin sehr beliebt.

 

So funktioniert die Eier-Diät

Das gute alte Low-Carb-Prinzip greift auch bei der Eier-Diät. Wenig Kohlenhydrate, dafür viel Eiweiß. So sollen die Pfunde purzeln, die Muskeln aber erhalten bleiben. Der Körper verbrennt seine Fettdepots, weil ihm die Kohlenhydrate fehlen, Dank der erhöhten Eiweißzufuhr muss niemand um seine Muskelmasse fürchten. Eier sind zudem optimal Mineralstofflieferanten, sie versorgen den Körper mit Zink, Kalzium, Kalium, Selen außerdem sind Eier reich an ungesättigten Fettsäuren und Vitamin C.

 

Was bei der Eier-Diät erlaubt ist

Bis zu 35 Eier sollen pro Woche im Rahmen der Diät verzehrt werden. Das bedeutet, jeden Tag fünf Eier kombiniert mit Obst, Gemüse, magerem Fleisch und Fisch. Absolut tabu im Rahmen der Eier–Diät sind kohlenhydratreiche Lebensmittel wie Brot, Nudeln, Reis und Kartoffeln. Außerdem Butter, Margarine Zucker und Alkohol. Zusätzlich sollte viel Wasser getrunken werden oder alternativ ungesüßter Kräuter- oder Früchtetee.

Unter dem Video geht der Artikel weiter: 

 
 

Sind so viele Eier überhaupt gesund?

Eier haben wegen ihres hohen Cholesteringehalts einen schlechten Ruf. Dabei wirken sich Eier kaum auf unser Blutbild aus. Trotzdem sollte die Eier-Diät nicht länger als zwei Wochen  durchführt werden, weil sie zu einseitig ist und es zu einem Nährstoffmangel kommen kann, wenn man die Diät zu lange hält. Ebenfalls sollte bedacht werden, dass der Jo-Jo-Effekt droht, wenn Sie nach der Diät wieder in alte Muster zurückfallen. Es sollte eine dauerhafte Ernährungsumstellung angepeilt werden. Dabei dürfen sich Abnehmwillige gerne an Margaret Thatcher orientieren und Eier regelmäßig auf den Speiseplan setzen, weil sie eben viel gesünder sind, als ihr Ruf. 

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Kategorien:
Glamouröse Wohnideen

Lass' dich inspirieren auf otto.de

Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
sport und bewegung sidebar
Fit bis ins hohe Alter
logo cafe meins
Kennen Sie schon das Café Meins?
entspannung sidebar
Gelassen bleiben
Gewinnspiele
Beliebte Themen
neue technik sidebar
Seien Sie auf dem Laufenden
Copyright 2018 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.