Ehrlich Brothers: Ihr verstorbener Vater ist immer bei ihnen

Die Ehrlich Brothers verloren ihren Vater 2013. Trotzdem ist der Papa von Chris und Andreas immer bei seinen Söhnen.

Die Ehrlich Brothers Christian und Andreas.
Die Ehrlich Brothers Christian und Andreas.
Inhalt
  1. Ihr Vater begleitet die Ehrlich Brothers bei jedem Schritt
  2. Andreas Ehrlich will seine Kinder im Sinne seines Vaters erziehen
  3. Warum die Ehrlich Brothers wirklich an Magie glauben
 

Ihr Vater begleitet die Ehrlich Brothers bei jedem Schritt

Die erfolgreichen Magier verloren ihren Vater, der sie stets unterstützte, bereits im Jahr 2013. Chris und Andreas Ehrlich, die mit bürgerlichen Namen Reinelt heißen, haben Woche heute einmal gesagt, dass sie oft gemeinsam mit ihrem Papa gezaubert haben und er heute wohl sehr stolz auf den Erfolg seiner Söhne sein dürfte.

Gerade auch, weil die Brüder gemeinsam so erfolgreich sind. Für ihren Vater war der Familienzusammenhalt immer sehr wichtig, eine ihm gewidmete Kette sorgt dafür, dass die Ehrlich Brothers ihren Vater immer bei sich haben: "Da steht: Papa – wir tragen dich immer in unserem Herzen."

Lesen Sie auch: Ehrlich Brothers: "Ohne Papa wären wir nicht da, wo wir heute sind"

 

Andreas Ehrlich will seine Kinder im Sinne seines Vaters erziehen

Ehrlich-Brother Andreas ist selbst Vater von drei Kindern. Wenn er beim Thema Erziehung unsicher ist, versucht der Zauberer die Situation zu reflektieren und bezieht seinen Vater mit ein: "Ich versetze mich in ihn hinein und denke: ‚Was würde er tun?"

Unter dem Video geht der Artikel weiter.
 

 
 

Warum die Ehrlich Brothers wirklich an Magie glauben

Natürlich bedienen sich die Ehrlich Brothers, die sich selbst frankenpost.de gegenüber als naturwissenschaftlich angehauchte Menschen bezeichnen, vieler Tricks während ihrer Shows. Überhaupt sind heimatverbundenen Brüder aus Nordrhein –Westfalen sehr bodenständig.

Trotzdem gibt es Momente in ihrem Leben, in denen die Ehrlich Brothers an Magie glauben: "Am Todestag von unserem Vater bin ich durch den Garten gegangen und an dem Apfelbaum, den ich mit ihm gepflanzt habe, hing ein einziger Apfel im Sonnenlicht. Oder bei seiner Beisetzung, da flog kurz nach Beginn ein Schmetterling durch die Kirche, die ganze Zeit. Das war bei der Trauerfeier das Hauptgesprächsthema – ob das ein Signal von unserem Papa war. Das sind Momente, die fühlen sich sehr komisch an, wenn man sie erlebt."

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Kategorien:
Komm in unsere Community!
Adventskalender 2019
Der Liebenswert- Adventskalender 2019
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Jahreshoroskop 2020
Ihr Jahreshoroskop 2020
Gesundes Wechselduschen
Sleepink LW
Natürlich gut einschlafen Dieser kleine Saft könnte endlich bei Schlafproblemen helfen
Sturm der Liebe
Hier gibt's alle Infos zu 'Sturm der Liebe'
Haustiere - Hund und Katze
Wir lieben unsere Haustiere
Hufeisen mit Kleeblatt
Unsere Gewinnspiele - viel Glück!
So bereiten Sie Lachs im Backofen zu.
So lecker! Unsere Lieblings-Rezepte
Beliebte Themen
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.