Faszinierende Gräserwelt Die schönsten Ziergräser für Garten und Balkon

Zu den schönsten Ziergräsern zählt unter anderem das Chinaschilf, das außerdem viel Sichtschutz bietet.
Ziergräser wie Chinaschilf eignen sich nicht nur zum Einpflanzen ins Beet, sondern sie verschönern Terrasse oder Balkon auch in einem hübschen Topf oder Kübel.
Inhalt
  1. Zarte Leichtigkeit in bunter Farbenpracht
  2. Japanisches Blutgras ist ein wahres Feuerwerk im Beet
  3. Blauschwingel ist ideal für Ihren Steingarten
  4. Chinaschilf eignet sich auch als optimaler Sichtschutz
  5. Japan-Berggras als immergrüner Bodendecker
  6. Hübsch geringeltes Zebragras als Hingucker
  7. Nützliche Tipps für Ihre Ziergräser-Pracht

Es sind ihre eleganten Blütenstände und die grazile Bewegung im Wind, mit der uns Ziergräser im Garten und auf dem Balkon jeden Tag verzaubern. Wir zeigen Ihnen die schönsten Arten und was sie so besonders macht.

Ob als Ruhepol im Beet, an Wegrändern oder als attraktiver Hingucker auf Balkon und Terrasse: Ziergräser sind für jeden Pflanzenfreund ein Muss. Sie sind robust, langlebig und unkompliziert.

 

Zarte Leichtigkeit in bunter Farbenpracht

Weit über 10.000 Gräserarten in mehr als 650 Gattungen gibt es weltweit. Das Farbspiel reicht von Dunkelgrün bis Maigrün, von Blau bis Graugrün und von Orange über Tiefrot zu Braun.

Mehr zum Thema Garten: Miniteich für Balkon und Terrasse selber machen

Auch gestreifte und getupfte Blätter sind keine Seltenheit – kein Wunder, dass die vielseitigen Schönheiten auf dem Balkon und im Garten immer beliebter werden. Werfen Sie einen Blick auf die schönsten Arten.

 

Japanisches Blutgras ist ein wahres Feuerwerk im Beet

Seinen Namen trägt das Japanische Blutgras zu Recht. Ab dem Sommer bringt die leuchtend rote Blattfärbung eine interessante Abwechselung in den heimischen Garten, die bis in den Winter anhält.

Das leuchtend rote Japanisches Blutgras zählt zu den schönsten Ziergräsern für Garten und Balkon.
Japanisches Blutgras bringt viel Farbe auf Balkon und Terrasse.

An einem sonnigen bis halbschattigen Ort kann das auffallende Ziergras 30 bis 40 Zentimeter hoch werden.

 

Blauschwingel ist ideal für Ihren Steingarten

Der Blauschwingel zeichnet sich vor allem durch seine Widerstandsfähigkeit aus, denn auch bei längerer Trockenheit und auf Böden mit wenig Nährstoffen kommt er gut zurecht.

Blauschwingel zählt zu den schönsten Ziergräsern und eignet sich besonders für Steingärten.
Blauschwingel ist besonders widerstandsfähig.

Vor allem neben Heidepflanzen gibt Blauschwingel ein schönes Bild ab.

 

Chinaschilf eignet sich auch als optimaler Sichtschutz

Über den Sommer wächst die pflegeleichte Pflanze zu einem Giganten heran, um dann im Herbst seinen großen Auftritt zu feiern – im wahrsten Sinne des Wortes. Denn: Chinachilf kann bis zu vier Meter hoch wachsen.

 

Japan-Berggras als immergrüner Bodendecker

Besonders an Weg- und Gehölzrändern macht das Ziergras eine tolle Figur. Es wächst leicht überhängend und verbreitet sich durch unterirdische Ausläufer.

Japanisches Berggras zählt zu den schönsten Ziergräsern und macht an Wegrändern eine tolle Figur.
Japanisches Berggras macht sich an Wegesrändern sehr gut.

Das japanische Berggras bleibt außerdem auch im Winter saftig grün.

 

Hübsch geringeltes Zebragras als Hingucker

Das gestreifte Ziergras im Zebra-Muster setzt herrliche Kontraste im Garten.

Zebragras gehört zu den schönsten Ziergräsern, weil es herrliche Kontraste im Garten setzt.
Zebragras setzt sich optisch schön von anderen Pflanzen ab.

Im Pflanzkübel auf Balkon und Terrasse wird das beliebte Zebragras schnell zur Augenweide.

 

Nützliche Tipps für Ihre Ziergräser-Pracht

Die meisten Ziergräserarten sind robust und langlebig, lieben einen sonnigen bis halbschattigen Standort und benötigen wenig Dünger und Wasser. Im Frühling werden die Gräser auf etwa 15 Zentimeter Höhe zurückgeschnitten, im Herbst sollten Sie dann höher wachsende Arten mit Laub schützen. Vertrocknete Halme können im Winter noch als Kälteschutz dienen und sehen mit Raureif überzogen außerdem einfach märchenhaft aus.

Auch interessant: Garten-Planer für den Frühling

Bei Ziergras in Beeten sollte außerdem darauf geachtet werden, die Pflanzen nicht zu dicht zu setzen. Kleinere Gräser pflanzen Sie am besten in Gruppen, größere zu dritt oder in Einzelstellung.

Zur Startseite

Im folgenden Video finden Sie viele Tipps zur Gestaltung eines Steingartens, den Sie wunderbar mit Blauschwingel und anderen Gräsern bepflanzen können:

 

Quelle: Mach mal Pause

Kategorien:

Jetzt helfen

Millionen Mädchen sind Opfer von Gewalt und Ausbeutung!

Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Liebenswert Shop
sport und bewegung sidebar
Fit bis ins hohe Alter
logo cafe meins
Kennen Sie schon das Café Meins?
entspannung sidebar
Gelassen bleiben
Beliebte Themen
neue technik sidebar
Seien Sie auf dem Laufenden
Copyright 2018 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.