Soziales Unternehmen Die Höhle der Löwen: Münchener Start-Up "Kuchentratsch" mit selbstgebackenen Omakuchen

Heute Abend wird es spannend bei 'Die Höhle der Löwen'. Das soziale Jungunternehmen 'Kuchentratsch' verkauft selbstgemachten Kuchen von Oma. 

Die Höhle der Löwen: Kuchentratsch
Ob das Jungunternehmen 'Kuchentratsch' bei den Löwen überzeugen kann, sehen Sie heute Abend bei 'Die Höhle der Löwen'.
Inhalt
  1. Die Idee hinter 'Kuchentratsch'
  2. 'Kuchentratsch' will mit Investor weiterwachsen 
  3. Wie funktioniert 'Kuchentratsch' im Detail?
 

Die Idee hinter 'Kuchentratsch'

Mit 24 Jahren gründete die BWL-Studentin Katharina Mayer das Unternehmen 'Kuchentratsch'. Nachdem sie für ihr Studium umziehen musste und den Kuchen ihrer Oma schmerzlich vermisste, stellte sie sich die Frage, warum man nicht einfach von Oma gebackenen Kuchen überall kaufen könne. Kurze Zeit später testete sie ihre Idee mit ihrer eigenen Oma und das Konzept für 'Kuchentratsch' entwickelte sich. Hier vereint die Münchnerin inzwischen backfreudige Seniorinnen und Senioren, die richtig leckere Omakuchen mit viel Liebe backen. Anschließend werden die Kuchen an Münchner Cafés verkauft oder mittlerweile sogar deutschlandweit versendet. Das Unternehmen verbindet dabei eine wirtschaftliche und eine soziale Komponente, denn die Omas und Opas können in der Backstube nicht nur etwas zur Rente dazuverdienen, sondern gleichzeitig auch Kontakte knüpfen und gemeinsam Zeit verbringen. 

 

'Kuchentratsch' will mit Investor weiterwachsen 

Mittlerweile besteht das Jungunternehmen seit rund fünf Jahren und hat noch große Pläne für die Zukunft. Um diese Pläne zu verwirklichen, will 'Kuchentratsch' nun in der VOX-Gründershow 'Die Höhle der Löwen' mindestens einen Investor von sich überzeugen. Für 100.000 Euro sind Gründerin Katharina und Kollegin Anna bereit, zehn Prozent ihrer Firmenanteile abzugeben. Von einer Investition erhoffen die Jungunternehmer sich, die Versandpackungen und den Onlineshop optimieren zu können. Wir sind gespannt, ob die Löwen sich auch so für Omas Kuchen begeistern lassen und das soziale Unternehmen unterstützen werden. 

Auch sehr interessant: Die Höhle der Löwen: Stuttgarter Jungunternehmer mit elektrischem Rollator 'ello'

 

Wie funktioniert 'Kuchentratsch' im Detail?

In der Münchener Backstube sind mittlerweile über 35 Seniorinnen und Senioren beschäftigt. Einzige Voraussetzung ist, dass die Omas und Opas neben ihrer Begeisterung fürs Backen, bereits Rentner sind. Neben den fleißigen Bäckerinnen und Bäckern, es stehen nämlich auch drei Opas an der Rührschüssel, gibt es auch noch drei Liefer-Opas, die die fertigen Kuchen mit dem Auto ausliefern. Alle sind auf Minijob-Basis angestellt und können sich selbstständig für Vier-Stunden-Schichten eintragen. Es ist also durchaus möglich, mehrmals die Woche zu kommen oder auch immer mal wieder auszusetzen. 
12 Standardrezepte befinden sich im festen Repertoire. Alle drei bis vier Monate wechselt das Sortiment und wird mit Saison-Kuchen ergänzt. Mittlerweile backen pro Schicht fünf Omas ca. 50 Kuchen, je nach vorliegenden Bestellung.

Eine Menge leckerer Omakuchen, mit dem 'Kuchentratsch' noch viel bekannter werden will. Wir drücken dem jungen, sozialen Unternehmen die Daumen und rechnen ihm große Chancen aus, denn wer lässt sich mit frisch gebackenem Kuchen von Oma nicht überzeugen? 

'Die Höhle der Löwen' läuft immer dienstags um 20:15 Uhr auf VOX. 

Das könnte Sie auch interessieren: 


Kennen Sie schon dieses leckere Omakuchen-Rezept?

 
Kategorien:
Komm in unsere Community!
Ihr Jahreshoroskop 2019
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Sturm der Liebe
Hier gibt's alle Infos zu 'Sturm der Liebe'
Haustiere - Hund und Katze
Wir lieben unsere Haustiere
Hufeisen mit Kleeblatt
Unsere Gewinnspiele - viel Glück!
So bereiten Sie Lachs im Backofen zu.
So lecker! Unsere Lieblings-Rezepte
Beliebte Themen
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.