Liebenswert wird geladen...
Nicht mehr Bello und Rex

Die beliebtesten Hundenamen 2018: Max und Luna liegen vorn

Die beliebtesten Hundenamen entfernten sich auch 2018 immer weiter von den damaligen Klassikern, hin zu menschlichen Namen.

Beliebteste Hundenamen 2018
Hunde werden mittlerweile als richtige Familienmitglieder angesehen. Das spiegelt sich auch in vielen Hundenamen wieder. Nataba / iStock

Max und Luna unter allen registrierten Hunden an der Spitze

Auch für das Jahr 2018 konnte die Tierschutzorganisation Tasso wieder einen interessanten Trend in Deutschland feststellen. Offenbar heißen unsere vierbeinigen Freunde schon lange nicht mehr Bello oder Rex, sondern es wird sich immer häufiger an ganz normalen Vornamen bedient. Wie das Hundemagazin 'Dogs' berichtete, ist Max nicht nur ein beliebter Jungenname, sondern auch der beliebteste Name für männliche Hunde. 40.382 Rüden sind unter diesem Namen bei Tasso im Zentralregister registriert. Bei Hündinnen ist der Name Luna mit 66.762 Einträgen der Spitzenreiter.

Sie sind noch auf der Suche nach einem tollen Hundenamen? Beliebte Hundenamen von A bis N

Balu und Luna führen die Listen der besten Zehn an

Im Jahre 2018 neu registrierte Rüden wurden jedoch am häufigsten Balu / Balou genannt. Laut Tasso-Sprecherin Laura Simon ist der Name zwar schon in den vergangenen Jahren in den Top-Ten gewesen, konnte 2018 aber alle anderen überholen. Bei den Hündinnen konnte sich auch hier Luna durchsetzen.
Auch regionale Vorlieben konnten verzeichnet werden: Während die meisten Hündinnen in Dresden auf Kira hören, ist in Hamburg der Name Emma am beliebtesten. In Köln ist der Name Sam an der Spitze, in München heißen die meisten Rüden eher Rocky und in Berlin Charly.
Anbei haben wir für Sie jeweils die beliebtesten zehn männlichen und weiblichen Hundenamen der Deutschen im Jahr 2018 aufgelistet, die vom 01.01.2018 bis zum 31.12.2018 bei TASSO neu registriert wurden:

Rüden:

  1. Balu / Balou
  2. Buddy
  3. Charly / Charlie
  4. Milow / Mailo / Milo
  5. Rocky
  6. Bruno
  7. Lucky
  8. Sammy
  9. Sam
  10. Max

Hündinnen:

  1. Luna
  2. Bella
  3. Emma
  4. Lilly / Lilli
  5. Amy
  6. Maja / Maya
  7. Nala
  8. Kira
  9. Lucy
  10. Lotte

(Quelle: TASSO e.V.)

Schauen Sie im Video, welche Weisheiten uns Hunde lehren können: (Der Artikel geht unter dem Video weiter)

Wie lässt sich der Wandel in der Namensgebung erklären?

Menschliche Vornamen sind für Hunde in der heutigen Zeit nicht nur sehr beliebt, sondern sie kommen auch immer häufiger vor. Kaum jemand hält an den damaligen Klassikern fest und das ist laut 'Dogs' auch gar nicht so ungewöhnlich. Soziologen erklären den Wandel in der Namensgebung nämlich damit, dass Hunde immer mehr als richtige Familienmitglieder wahrgenommen werden. Das kann auch Hundeprofi Martin Rütter bestätigen, denn auch er konnte feststellen, dass es dem Hund heutzutage im Kreise der Menschen so gut geht, wie nie zuvor.

Das könnte Sie auch interessieren:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';