Ernährung

Die 10 besten Lebensmittel gegen Stress

Eine gesunde Ernährung ist wichtig für die Gesundheit, mit diesen zehn Lebensmitteln können Sie sogar Stress entgegensteuern.

(1/11) a_namenko / iStock

Welche Lebensmittel bei Stress helfen

Stressesser werden sich freuen, diese zehn Lebensmittel helfen bei Stress und gelten somit als echte Nervennahrung.

(2/11) Ladislav Kubeš / iStock

Haferflocken stärken die Nerven

Haferflocken

In Haferflocken sind die Vitamine B1 und B2 enthalten, die unsere Nerven stärken. Ein Müsli mit Haferflocken zum Frühstück gilt als optimaler Start in den Tag.

(3/11) Karaidel / iStock

Grünkohl liefert Kalium

Grünkohl

Das Spurenelement Kalium wird bei Stress durch die Nieren ausgeschieden. Grünkohl füllt den Speicher wieder auf. In Gemüsesaft, Hülsenfrüchten, Avocados, Spinat, Kartoffeln und Bananen ist übrigens auch Kalium enthalten.

(4/11) fcafotodigital / iStock

Kürbiskerne versorgen uns mit Aminosäuren

Kürbiskerne

Das Gehirn holt sich bei Stress Energie aus Aminosäuren. Gerade Arginin gilt als wichtige Aminosäure, die in Kürbiskernen zu finden ist.

(5/11) maerzkind / iStock

Weizenkleie für die Versorgung mit Magnesium

Weizenkleie

Magnesium dämpft bei Stress die Auswirkung des Stresshormons Cortisol. Mit Weizenkleie, beispielsweise unter das morgendliche Müsli gemengt, wird der Körper mit ausreichend Magnesium versorgt. Ein Magnesiummangel kann bei Stress nämlich zu Nervosität, Schlafmangel und Muskelkrämpfen führen.

(6/11) Vitalina / iStock

In Karotten steck Vitamin A

Karotten

In Karotten ist Beta-Carotin, eine Vitamin-A-Vorstufe. Es wirkt wie Vitamin C und Vitamin E antioxidativ und schützt den Körper vor freien Radikalen.

(7/11) tashka2000 / iStock

Sanddorn strotzt vor Vitamin C

Sanddorn

Sanddorn liefert unserem Körper viel Vitamin C. Stress sorgt für Mangel an Vitamin C und dies schwächt das Immunsystem. Die Anfälligkeit für Krankheiten steigt. Sanddornsaft oder Gelee können hier Abhilfe schaffen.

(8/11) tzahiV / iStock

Weizenkeimöl schützt vor freien Radikalen

Weizenkeimöl

Bei Strees werden vermehrt freie Radikale gebildet. Hier hilft das in Weizenkeimöl enthaltene Vitamin E. Weil Vitamin E keine Hitze verträgt, sollte das Weizenkeimöl zu kalten Gerichten verzehrt werden.

(9/11) onairjiw / iStock

Mandeln liefern Kalzium

Mandeln

Mandeln stecken voller Kalzium, dessen Bedarf bei Stress erhöht ist.

(10/11) JanPietruszka / iStock

Kakao sogt für Glücksgefühle

Kakao

Dass Schokolade glücklich macht, haben wir uns schon gedacht. Kakao enthält viel Flavonoide, die unsere Zellen des Nerven- und Immunsystems vor freien Radikalen schützen. Je höher der Kaakoanteil in der Schokolade desto besser in stressigen Zeiten.

(11/11) ninitta / iStock

Leinsamen versorgen uns mit wichtigen Fettsäuren

Leinsamen

Die in Leinsamen enthaltenen Omega-3-Fettsäuren schützen unseren Körper vor entzündlichen Prozessen.

Gesunde Nervennahrung

Es lässt sich leider nicht vermeiden, dass wir ab und zu auch mal gestresst sind. Doch zu viel Stress schadet der Gesundheit. Wir zeigen Ihnen, mit welchen zehn Lebensmitteln Sie Stress vermeiden können oder zumindest gestärkt durch stressige Zeiten kommen.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';