Serien-Aus

Der Lehrer: Darum setzt RTL die Serie nach 9 Staffeln ab

Jetzt ist es offiziell! RTL verabschiedet sich nach 98 Folgen von 'Der Lehrer'. Die Gründe für das Aus sind nachvollziehbar.

Hendrik Duryn als Lehrer Stefan Vollmer
Hendrik Duryn stieg in der neunten Staffel als Lehrer Stefan Vollmer aus. Sein Nachfolger wurde Simon Böer. Foto: TVNOW / Frank Dicks / Sony Pictures FFP

Am 8. April 2021 endete die neunte und damit auch letzte Staffel 'Der Lehrer'. Wie der Sender RTL am gestrigen Mittwoch (14.04.21) bekanntgab, wird es keine zehnte Staffel mit neuen Geschichten rund um die Georg-Schwerthoff-Gesamtschule mehr geben.

Erst im vergangenen September hatte Schauspieler Hendrik Duryn (53) die Serie nach rund 14 Jahren auf eigenen Wunsch hin verlassen. Seit 2009 verkörperte er den Lehrer Stefan Vollmer, der im Laufe der Jahre nicht nur Gesicht, sondern auch Herz der Serie wurde. Ab Folge vier der neunten Staffel übernahm dann Schauspieler Simon Böer (46) die Hauptrolle, doch das Ende der Serie schien bereits vorher besiegelt.

Lesen Sie hier mehr über den Ausstieg von Hendrik Duryn:

RTL-Fiction-Chef Hauke Bartel erklärt die Gründe für das Aus

Auf der Instagramseite der Serie, die mehr als 50.000 Abonnenten hat, erklärte der RTL-Fiction-Chef Hauke Bartel, warum sich der Sender schweren Herzens von dem langjährigen Format verabschieden musste: "Langlaufende Serien haben es in dem fragmentierten und vielseitigen Angebot an starken Inhalten immer schwerer und so sehen wir den Zeitpunkt gekommen, uns vom LEHRER zu verabschieden. (...)". Allerdings sieht er "den Verlust auf der einen Seite auch als Gewinn neuer Möglichkeiten auf der anderen Seite".

In einem ausführlichen Interview mit 'dwdl.de' liefert Bartel weitere nahe liegende Gründe für das Ende der RTL-Serie, an welchem aufgrund von stetig sinkenden Quoten schließlich kein Weg vorbeigeführt hatte. So soll es der Serie verständlicherweise nicht geholfen haben, dass der Alltag Schule, den die Serie seit Staffel ein erzählt, im realen Leben aufgrund der Corona-Pandemie seit ca. einem Jahr nicht mehr so richtig stattgefunden hatte. Aber auch innerhalb des Formats habe es laut Bartel einige Veränderungen gegeben, die nicht zuletzt dafür gesorgt haben könnten, dass das Format weniger Anklang fand. Hier nannte er unter anderem das Ende der Liebesgeschichte zwischen Stefan Vollmer und Karin Noske (Jessica Ginkel). Die Frau an der Seite des Lehrers und Frauenschwarms starb in Staffel sieben einen dramatischen Serientod, nachdem sich die Schauspielerin aus privaten Gründen nach sechs Staffeln aus der Serie zurückziehen wollte. Aber auch der Hauptdarstellerwechsel nach Staffel acht sei die wohl kniffligste Aufgabe gewesen, die man im Seriengeschäft gestellt bekommen könne.

Lesen Sie mehr über den wunderbaren Schauspieler Simon Böer:

Im Zuge dessen kritisierte der Ficiton-Chef auch die eigene Arbeit: "Im Nachhinein würde ich sagen, dass wir gemeinsam mit der Sony vielleicht noch radikaler hätten denken müssen. So blieb das Erzählprinzip auch mit dem Wechsel zu Simon Böer als neuem Lehrer David Ritter recht gleich, auch wenn die Hauptfigur konzeptionell natürlich völlig neu gedacht worden war. Dennoch ist sich Bartel sicher, dass die zuletzt rückläufigen Quoten nicht an Hauptdarsteller Simon Böer festzumachen seien, der bis zuletzt einen tollen Job gemacht habe und auch tolle Zustimmungswerte in der Medienforschung erhalten hatte.

Auf Instagram erklärt Bartel daher abschließend: "Simon Böer und Hendrik Duryn waren mit ihren Lehrer-Charakteren das Fundament der Serie - unterstützt von einem über Jahre liebgewonnenen, überaus starken Ensemble.", und da können wir ihm nur zustimmen.

Wenn Sie nicht alle Folgen der neunten Staffel 'Der Lehrer' gesehen haben, können Sie die gesamten Staffeln der RTL-Serie auch weiterhin online über TVNOW abrufen*.

*Affiliate Link

Weitere interessante Themen:

'Bergdoktor' Hans Sigl spricht über Baby-Glück in New York

Sturm der Liebe: Trauriger Abschied von Ariane!

Ku'damm-Staffel 4: Wird es eine Fortsetzung der ZDF-Reihe geben?