Willkommen daheim, liebe Samtpfote Das erwartet Sie, wenn Sie sich eine Katze anschaffen

Wer sich eine Katze anschaffen möchte, sollte sich zuvor gründlich mit den Vorlieben und Bedürfnissen der Art auseinandersetzen. Wir zeigen, was Sie wissen sollten.

Das erwartet Sie, wenn Sie sich eine Katze anschaffen
Wenn eine Katze bei Ihnen einzieht, kann das erstmal Trubel bedeuten.
Inhalt
  1. Steckbrief: Katze
  2. Die Grundausstattung für Katzenhalter
  3. Was Sie über die Haltung von Katzen wissen sollten
  4. Tipps für die Eingewöhnung von Katzen
  5. Was kostet die Anschaffung einer Katze?
 

Steckbrief: Katze

  • Gewicht: viereinhalb bis sechs Kilogramm
  • Ernährung: Fleischfresser
  • Lebensweise: nachtaktiv, schläft tagsüber gern
  • Als Raubtiere sind Katzen von Natur aus Jäger
  • Beliebte Rassen: Europäisch Kurzhaar, Maine Coon, Britisch Kurzhaar, Perser, Siam, Birma
  • Lebenserwartung: zwölf bis 15 Jahre, teils auch bis zu 20 Jahre
     
 

Die Grundausstattung für Katzenhalter

 


Was Sie über die Haltung von Katzen wissen sollten

Ob die Katze raus darf, hängt unter anderem von Ihrer Wohnlage ab. Wer mitten in der Großstadt oder nahe einer verkehrsreichen Straße lebt, hält seine Mieze besser nur im Haus.

Freigängerkatzen sollten an einem neuen Wohnort zunächst vier bis sechs Wochen im Haus bleiben – scheue Tiere auch länger. So hat die Samtpfote die Möglichkeit, sich an das fremde Zuhause zu gewöhnen und eine Bindung zu diesem Ort aufzubauen. Nur dann findet und kommt sie auch zurück.

Lesen SIe hier mehr über Freigängerkatzen: Freigänger: Katze sicher nach draußen lassen

Um etwas Outdoorflair in Ihre Wohnung zu bringen, benötigen Sie Kletter- und Versteckmöglichkeiten sowie Spähposten. Ebenso wichtig: ein bequemer Schlafplatz und ein sonniger Ruheort, zum Beispiel ein Kissen auf der Fensterbank.

Entfernen Sie giftige Pflanzen, an denen die Katze knabbern könnte – dazu zählen unter anderem Fenster- und Einblatt, Birkenfeige, Dieffenbachie und die Yuccapalme.

10 giftige Frühlingsblumen für Haustiere
Arme Haustiere Giftige Frühlingsblumen

Vorsicht: Einige Frühlingsblumen können für unsere Vierbeiner leider giftig sein.

Sichern Sie offene oder gekippte Fenster, sonst besteht Verletzungsgefahr durch Einklemmen oder Stürze.

 

Tipps für die Eingewöhnung von Katzen

  • Sprechen Sie das Kätzchen an – eine freundliche Stimme wirkt beruhigend.
  • Halten Sie ihm die Hand zum Beschnuppern hin.
  • Der neue Mitbewohner traut sich anfangs nicht aus seinem Versteck heraus? Dann wecken Sie seine Neugier, etwa mit Raschelpapier oder Bällchen.
  • Rituale wie die morgendliche Streichelbegrüßung nach dem Aufstehen oder pünktliche Mahlzeiten stärken die Bindung.


Lesen Sie hier mehr dazu: Katze eingewöhnen: Tipps & Tricks für Ihr neues Haustier

 

Was kostet die Anschaffung einer Katze?

Die reine Anschaffung:

Tierheime und Tierschutzorganisationen verlangen meist eine Schutzgebühr von rund 100 Euro. Beim Züchter sind Katzen deutlich teurer.

Ausstattung:

Kratzbäume gibt es je nach Größe ab 30 Euro, Katzentoiletten ab zehn Euro.

Futter und Streu:

Qualitätsfutter plus Leckerlis kosten rund 50 Euro pro Monat, Streu zehn Euro pro Monat.

Tierarzt:

Generaluntersuchung, Entwurmung, Impfung circa 80 Euro, Kastration 50 bis 130 Euro.

* Amazon Affiliate

Buchtipp: Mehr nützliche Infos gibt‘s in "Verspielte Kätzchen" (rund 8 Euro, GU) von B. Eilert-Overbeck, hier bestellen.

Im Video zeigen wir, wie Sie die Körpersprache Ihrer Katze richtig deuten:

 

Mehr Tipps für Katzeneltern:

Quelle: Mini

Kategorien:
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
curablu
Liebenswert Shop
Beliebte Themen
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.