Liebenswert wird geladen...
Ursachenforschung

Darum jucken Narben bei Wetterumschwung

Bei einem Wetterumschwung fangen alte Narben oft an zu jucken. Was dahinter steckt und was man dagegen tun kann.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Das Wetter ändert sich, die alte Narbe juckt

Die Blinddarmnarbe ist schon 30 Jahre alt, trotzdem macht sie sich immer noch bemerkbar. Eine Narbe kann bei einem Wetterumschwung anfangen zu jucken, manchmal sogar schmerzen.

Lesen Sie bei unseren Kollegen von "praxisvita.de" folgenden Artikel: Dank Magnet – OP ohne Narbe möglich

Meisten tritt das Phänomen auf, wenn die Temperaturen schlagartig sinken oder ein Gewitter naht. Schwankt der Luftdruck, melden sich die alten Wunden plötzlich zu Wort.

Unter dem Video geht der Artikel weiter:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Warum machen sich die Narben nach Jahren noch bemerkbar?

Nach einer Verletzung können sich die Nervenfasern in der Haut verändern. Durch die Schädigung und das nachwachsende Bindegewebe der Narbe kann es zu Beeinträchtigungen kommen. Vernarbte Haut ist deutlich empfindlicher und reagiert schneller und intensiver auf Luftdruckveränderungen. Zudem ist es möglich, dass der eigene Körper einfach die Fähigkeit, sich auf wechselnde Wetterbedingungen rasch einzustellen, verlernt hat.

Was tun, wenn die Narbe Wetterfrosch spielt

Reagiert eine Narbe auf Temperaturwechsel und Wetterumschwünge, ist man stets vorgewarnt. Sie können diesen Umstand also durchaus positiv sehen. Ihr Körper gibt Ihnen deutliche Signale, wenn beispielsweise ein Gewitter aufzieht. Doch manchmal ist das Jucken nur schwer zu ertragen, dann sollten Sie versuchen, Linderung zu schaffe.

Dabei kann ein kühlendes Gel helfen, es gibt Produkte, die speziell für Narben geeignet sind.

Auch kühle Umschläge schaffen Linderung und müssen nicht erst in der Apotheke gekauft werden. Doch auch langfristig kann der Organismus trainiert werden, damit er bei wechselhaftem Wetter nicht zu sehr aus dem Takt gerät. Regelmäßige Bewegung an der frischen Luft schafft Abhilfe und auch Wechselduschen sind sehr hilfreich.

So härtet der Körper im wahrsten Sinne des Wortes ab und ist weniger feinfühlig, was wechselndes Klima anbetrifft. Und auch alte Narben sollten dann weniger stark reagieren, wenn die Temperaturen mal wieder Achterbahn fahren.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';