Liebenswert wird geladen...
Christian Preissinger

Dahoam is Dahoam: Jonathan Gertis äußert sich zu seiner Rolle

Seine Besetzung spaltet momentan die Fans von 'Dahoam is Dahoam' - doch was sagt der Schauspieler Jonathan Gertis selbst über seine Rolle des Christian Preissinger?

Als Christian Preissinger polarisiert Jonathan Gertis momentan in Dahoam is Dahoam.
Mike Preissinger (Harry Blank, links) und sein Sohn Christian (Jonathan Gertis, rechts) bei 'Dahoam is Dahoam'. BR / Marco-Orlando Pichler

Als Ende 2017 bekannt wurde, dass der bisher von Marinus Kaffl verkörperte Christian, Sohn von Mike (gespielt von Harry Blank) und Trixi Preissinger (gespielt von der 2017 aus der Serie ausgeschieden Doreen Dietel), nun von einem anderen Darsteller gespielt wird, stieß das bei den Anhängern der beliebten BR-Serie auf großes Unverständnis. Dass sich mit Jonathan Gertis nicht nur das Aussehen von Christian, sondern auch sein Charakter sehr verändert hat, gefällt nicht jedem.

Lesen Sie auch: Wirbel um plötzlichen Schauspieler-Austausch bei 'Dahoam is Dahoam'

Seit dem 2. Januar 2018 ist Gertis nun in dieser Rolle zu sehen und muss damit zurechtkommen, dass Mutter Trixi nicht mehr da ist - was ihm mehr schlecht als recht gelingt. Sein Verhalten ist nicht für jeden Zuschauer nachvollziehbar und mit seiner Art stößt der neue Christian bei vielen auf Ablehnung.

Sehen Sie hier, was Sie vielleicht noch nicht über 'Dahoam is Dahoam' wussten (Artikel geht unter dem Video weiter):

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Redakteurin Daniela Boehm aus dem 'Dahoam is Dahoam'-Team erklärte die Umbesetzung damit, dass die Figur des Christian künftig mehr Bedeutung und Raum bekommen sollte und der bisherige Darsteller Marinus Kaffl keine Zeit für diese komplexeren Drehs gehabt hätte - und mit Jonathan Gertis habe man jemanden gefunden, der genau die richtige Ausstrahlung für die geplante Geschichte habe.

"Niemand mag ein Außenseiter sein", sagt Gertis

Nun äußerte sich auch der Schauspieler selbst zu seiner neuen Herausforderung bei 'Dahoam is Dahoam'. Im Interview mit dem BR erklärte er auf die Frage, ob er sich mit seiner Figur identifizieren könne: "Im Gegensatz zu meiner Rolle führe ich persönlich glücklicherweise ein sehr intaktes Familienleben. Da meine Mutter ein wichtiger Fixpunkt in meinem Leben ist, kann ich mir gut vorstellen, wie schlimm es sich anfühlt, wenn sie auf einmal nicht mehr da wäre."

Auch interessant: Nach 'Dahoam is Dahoam': Alles über Doreen Dietels neues Projekt

Außerdem habe Christian durch den Besuch eines Internats kaum noch Freunde in Lansing. "Niemand mag ein Außenseiter sein. Er fühlt sich allein gelassen, verbunden mit dem Gefühl, dass die ganze Welt gegen ihn ist. Auch das konnte ich nachvollziehen." Aus diesem Grund könne er es dem jungen, schmerzerfüllten Christian nicht verdenken, dass er etwas unüberlegt und häufig auch falsch handelt. Jonathan Gertis stellt allerdings klar, dass er im Gegensatz zu Christian mit Gewalt und Drogen nichts am Hut haben wolle.

Wir sind gespannt, wie sich seine Rolle in den kommenden Folgen noch weiterentwickeln wird!

'Dahoam is Dahoam' läuft montags bis donnerstags um 19:30 Uhr im Bayerischen Rundfunk.

Weitere interessante Themen:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';