Liebenswert wird geladen...
Rezeptidee

Cremige Steckrübensuppe mit Ingwer und Kurkuma

Stärkend für das Immunsystem und richtig lecker, die cremige Steckrübensuppe mit Ingwer und Kurkuma passt gut, wenn es draußen ungemütlich wird.

Cremige Steckrübensuppe mit Ingwer, Kurkuma und etwas Brot.
Cremige Steckrübensuppe mit Ingwer, Kurkuma und etwas Brot. Foto: klaikungwon / iStock

Wenn es draußen ungemütlich wird, tut eine heiße Suppe gut. Dank ihrer immunsystemstärkenden Zutaten ist die Steckrübensuppe zudem richtig gesund und wärmt kräftig durch. Serviert mit etwas Brot als Hauptspeise oder als Appetitanreger vorweg erfreut sich diese Cremesuppe großer Beliebtheit.

Schön deftig in der kalten Jahreszeit: Steckrübeneintopf: Gesunder Klassiker für kalte Tage

Sehen Sie im Video, warum wir mehr Suppe essen sollten (darunter geht es weiter mit der Zubereitung der Steckrübensuppe):

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Das Rezept für die cremige Steckrübensuppe mit Ingwer und Kurkuma

Zutaten für etwa vier bis sechs Personen:

  • 500 – 600 g Steckrüben

  • 2 EL Pflanzenöl

  • 1 Stange Lauch

  • 1 Zwiebel

  • ½ Daumen großes Stück frischer Ingwer

  • 1 leicht gehäufter Currypulver

  • ½ TL Kurkuma

  • 1200 ml Gemüsebrühe Außerdem zum Verfeinern:

  • 200 ml Schlagsahne

  • Salz und Pfeffer

  • etwas abgeriebene Muskatnuss

  • etwas Zitronensaft

  • Schnittlauch oder Petersilie

Wärmt auch von innen: Grießklößchensuppe wie früher bei Oma

Zubereitung der Cremigen Steckrübensuppe:

  1. Die Steckrüben schälen und in kleine Würfel schneiden. Eine Lauchstange gründlich waschen und putzen, der Länge nach durchschneiden und in dünne Scheiben schneiden.

  2. Die Zwiebeln häuten und würfeln, den Ingwer schälen und klein scheiden.

  3. Zwei Esslöffel Pflanzenöl in einem Kochtopf erhitzen und darin Zwiebeln, Ingwer, Lauchstreifen und Steckrübenwürfel anschmoren, dabei alles ständig wenden.

  4. Den Topf vom Herd nehmen und mit einem Löffel Currypulver und Kurkuma unterheben. Die Gemüsebrühe hinzugießen und alles aufkochen lassen. Dann den Kochtopf abdecken und für etwa 30 Minuten köcheln lassen, bis die Steckrüben schön weich sind.

  5. Dann die Suppe pürieren und mit der Schlagsahne verfeinern. Nach Bedarf noch mehr Brühe hinzugeben, falls die Steckrübensuppe zu flüssig ist.

  6. Mit etwas Zitronensaft, Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken und vor dem Servieren mit Schnittlauch oder Petersilie bestreuen.

Extra-Tipp: Wer der Steckrübensuppe eine orientalische Note geben möchte, kann die Sahne durch Kokosmilch ersetzen.

Schmeckt auch sehr lecker dazu: Kürbisbrot backen: Schnelles & einfaches Rezept