Liebenswert wird geladen...
Italienische Küche

Cantuccini Rezept: Das italienische Mandelgebäck in zwei Variationen

Das traditionelle Mandelgebäck aus Italien passt zu Kaffee und Dessertwein. Hier finden Sie zwei einfache Varianten des Cantuccini Rezepts.

Selbstgemachte Cantuccini.
Das italiensiche Mandelgebäck passt zu Kaffee oder süßem Dessertwein. Mila Bond / iStock

Cantuccini als traditionelles italienisches Mandelgebäck stammt ursprünglich aus der Provinz Prato in der Nähe von Florenz. Dort werden die Mandelkekse auch 'Biscotti di Prato' genannt. Es gibt sie in verschiedenen Varianten, zwei stellen wir Ihnen hier vor. Viel Spaß beim Nachbacken und 'buon appetito!'

Sehen Sie hier, was Natron von Backpulver unterscheidet (Der Artikel geht unter dem Video weiter):

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Cantuccini Rezept: Das traditionelle italienische Mandelgebäck

Cantuccini selber machen.
Cantuccini lassen sich im Backofen ganz einfach selber machen. Professor25 / iStock

Zutaten für etwa 50 traditionelle Cantuccini:

  • 250 g Mehl

  • 1 TL Backpulver

  • 180 g Mehl plus etwas Mehl zum Ausrollen

  • 2 Pck. Vanillezucker

  • 1 Prise Salz

  • 30 g Butter

  • 2 Eier (größe M)

  • 3 EL Mandellikör (Amaretto)

  • 10 Tropfen Bittermandel-Aroma

  • 200 g geschälte Mandeln

Zubehör:

  • Frischhaltefolie

Zubereitung traditionelle Cantuccini:

  1. Mehl, Zucker und Backpulver in eine Schüssel geben. Vanillezucker und Salz ebenfalls dazumengen. In einer separaten Schüssel Butter, Eier, Likör und Bittermandel-Aroma schaumig schlagen.

  2. Mehl-Mischung zum Butter-Mix geben und zu einem glatten Teig kneten. Mandeln mit hinzugeben und erneut den Teig glatt kneten.

  3. Teig in Frischhaltefolie wickeln und für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Danach die Arbeitsfläche ausreichend bemehlen und den den Cattucini-Teig zu ca. 5 langen Rollen mit rund 4 cm Durchmesser formen.

  4. Rollen auf ein Backblech legen und für etwa 12 bis 15 Minuten bei (E-Herd: 200 Grad / Umluft: 175 Grad / Gas: Stufe 3) backen. Dann die Rollen herausnehmen und ca. 15 Minuten abkühlen lassen. Den Ofen auf etwa 160 Grad herunterkühlen.

  5. Mit einem scharfen Messer ca. 1,5 cm dicke, diagonale Scheiben aus den Rollen schneiden. Scheiben auf das Backblech legen und erneut etwa 12 bis 15 Minuten im Ofen backen.

  6. Cantuccini aus dem Ofen und abkühlen lassen. Da die Cantuccini nach dem Abkühlen hart werden, ist es ratsam diese in einer verschließbaren Dose aufzubewahren.

Cantuccini Rezept: Das italienische Mandelgebäck mit Kaffee und Schokolade

Cantuccini mit Schokolade und Kaffee.
Eine leckere Variante des Cantuccini Rezepts ist die mit Kaffee-Pulver und Zartbitterschokolade. porosolka / iStock

Zutaten für etwa 50 Cantuccini:

  • 250 g Mehl

  • 1 TL Backpulver

  • 180 g Mehl plus etwas Mehl zum Ausrollen

  • 2 Pck. Vanillezucker

  • 1 Prise Salz

  • 30 g Butter

  • 2 Eier (größe M)

  • 3 EL Mandellikör (Amaretto)

  • 10 Tropfen Bittermandel-Aroma

  • 200 g geschälte Mandeln

  • ca. 50 g Zartbitterschokolade

  • 2 Pck. im Wasser lösbarer Cappuccino

Zubehör:

  • Frischhaltefolie

Zubereitung Cantuccini mit Kaffee und Schokolade:

  1. Mehl, Zucker und Backpulver in eine Schüssel geben. Vanillezucker und Salz ebenfalls dazumengen. In einer separaten Schüssel Butter, Eier, Likör und Bittermandel-Aroma schaumig schlagen.

  2. Cappuccino-Pulver in einer Tasse oder in einem Behälter auflösen. Zartbitterschokolade schmelzen. Kaffee und Schokolade zum Butter-Mix geben und mit dem Mehlgemisch zu einem glatten Teig kneten.

  3. Teig in Frischhaltefolie wickeln und für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Danach die Arbeitsfläche ausreichend bemehlen und den den Cattucini-Teig zu ca. 5 langen Rollen mit rund 4 cm Durchmesser formen.

  4. Rollen auf ein Backblech legen und für etwa 12 bis 15 bei (E-Herd: 200 Grad / Umluft: 175 Grad / Gas: Stufe 3) backen. Dann die Rollen herausnehmen und ca. 15 Minuten abkühlen lassen. Den Ofen auf etwa 160 Grad herunterkühlen.

  5. Mit einem scharfen Messer ca. 1,5 cm dicke, diagonale Scheiben aus den Rollen schneiden. Scheiben auf das Backblech legen und erneut etwa 12 bis 15 Minuten im Ofen backen.

  6. Cantuccini aus dem Ofen und abkühlen lassen. Da die Cantuccini nach dem Abkühlen hart werden, ist es ratsam diese in einer verschließbaren Dose aufzubewahren. Wenn Sie noch etwas Schokolade übrig haben, können Sie die Enden der Cantuccini nach Belieben mit Schokolade verzieren.

Cantuccini: Dazu passt das italienische Mandelgebäck besonders gut

Das aus der Toskana stammende Mandelgebäck passt sehr gut zu einer Tasse Tee oder Kaffee. Die Mandelkekse sind nach dem Backen sehr hart, deswegen ist es praktisch das Gebäck vor dem Verzehr in ein Heißgetränk einzutauchen. In Italien werden Cantuccini übrigens häufig zu einem Glas 'Vin Santo', einem italienischen Dessertwein gegessen.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';