Liebenswert wird geladen...
Schmerzen an der Zunge

Brennende Zunge: Ursachen, Symptome und Behandlung

Eine plötzlich brennende Zunge kann verschiedene Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten haben. Wir haben für Sie die Wichtigsten zusammengefasst.

Brennende Zunge.
Eine brennende Zunge kann verschiedene Ursachen haben. Foto: Tatiana Potekhina / iStock

Ein akuter Schmerz auf der Zunge kann sehr unangenehm sein und verschiedene Ursachen haben. Denn bei einer brennenden Zunge, die auch häufig Glossodynie, chronisches orales Schmerzsyndrom oder Burning-mouth-Syndrom (BMS) genannt wird, ist in Regel eine Störung der Empfindung im Bereich von Zunge und Mundschleimhaut vorhanden.

Lesen Sie hier: Belegte Zunge: Was die Farbe des Zungenbelags bedeutet

Welche Symptome mit der Krankheit auftreten können, worin mögliche Ursachen liegen und welche Behandlungsoptionen es gibt, haben wir für Sie zusammengefasst.

Sehen Sie hier weitere Tipps zum Thema Zungen brennen (Der Artikel geht unter dem Video weiter):

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Brennende Zunge: Mögliche Symptome

Die Symptome bei einer brennenden Zunge können sehr unterschiedlich sein, denn häufig hängen mit der Erkrankung verschiedene andere Krankheiten zusammen. Einige der auftretenden Merkmale sind zum Beispiel:

  • eine pelzige Zunge

  • stechendes brennen auf der Zunge

  • brennende Lippen

  • Wundempfindungen im Mundraum

  • Schmerzen auf der Zungenspitze und Zungenrändern

  • gestörte Geschmackswahrnehmung

  • starker Mundgeruch

  • Entzündungen auf der Zunge

  • Mundtrockenheit

  • Zungenpilz

  • Blutarmut

Die Beschwerden können sich bei Betroffenen im Laufe eines Tages verändern. Zunächst können sich die Schmerzen am Morgen erst gar nicht bemerkbar machen und dann bis zum Abend stärker werden. Wichtig ist, dass Sie, sobald die oben genannten Symptome auftreten, einen Arzt aufsuchen.

Ursachen für ein plötzliches brennen auf der Zunge

Die möglichen Ursachen, mit denen eine brennende Zunge zusammenhängen, können verschieden sein. Wichtig ist dabei zu unterscheiden, ob es sich um primäres Brennen handelt oder ein Begleitsymptom einer anderen Krankheit.

Häufig tritt ein plötzliches brennen auf der Zunge nach der hormonellen Umstellung der Wechseljahren auf. Bei etwa einem Drittel bis zur Hälfte der Betroffenen können die Schmerzen auf der Zunge genauso plötzlich verschwinden, wie sie gekommen sind.

Eine weitere Ursache kann unter anderem eine Blutarmut sein, die sich durch eine brennende Zunge bemerkbar macht. Aber auch ein Nährstoffmangel der Vitamine B12 und B6 sowie eine Mangelernährung, erhöhter Alkoholkonsum und ein Zink-, Fohlsäuren- und Eisenmangel können mögliche Faktoren für die Schmerzen im Mundraum sein.

Auch spannend: Trockener Mund: Darauf kann er hindeuten

Krankheiten im Zusammenhang mit einer brennenden Zunge

Neben den primären Ursachen für ein unangenehmes Brennen auf der Zunge können auch sekundäre Faktoren dafür verantwortlich sein. Sie tritt dann als Begleitsymptom der jeweiligen Krankheit auf. Dazu gehören zum Beispiel folgende Erkrankungen:

Sobald Sie eine brennende Zunge als Begleiterscheinung einer der oben genannten Krankheiten auftritt, ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen.

Therapiemöglichkeiten und Hausmittel bei einer brennenden Zunge

Da die möglichen Ursachen einer brennenden Zunge vielfältig sind, ist es vor einer Behandlung wichtig, mithilfe eines Arztes die Ursache der Schmerzen herauszufinden. Je nach Diagnose kann die Erkrankung schneller oder langwieriger abklingen.

Neben einer medizinischen Therapie durch einen Arzt können Sie versuchen, das Brennen auf der Zunge mit einigen Hausmitteln und Tipps zu verringern oder sogar vorzubeugen:

  1. Den Mundraum mit Kamillien- oder Salbeitee ausspülen.

  2. Das Einnehmen von Vitaminpräparate von B12 und B6 oder eine langfristige Ernährungsumstellung.

  3. Das Einnehmen von Schüßlersalzen zum Beispiel Nummer 2 'Calcium phosphoricum', Nummer 5 'Kalium phosphoricum' oder Nummer 7 'Magnesium phosphoricum'.

  4. Auf scharfe Speisen, Alkohol, Nikotin und Koffein verzichten.

  5. Bewegung um die Durchblutung anzuregen.

  6. Bei akuten Schmerzen einen Eiswürfel lutschen.

  7. Mit Salzwasser gurgeln.

  8. Ölziehen.

  9. Ausreichend Schlaf.

  10. Mundspülung aus einem Glas Wasser und etwas Essig.