Liebenswert wird geladen...
Schwere Zeit

Bömmel Lückerath von "Bläck Fööss" spricht über Schlaganfall

Der 'Bläck-Fööss'-Gitarrist Bömmel Lückerath erlitt im März einen Schlaganfall. So geht es dem Musiker heute.

So geht es Bömmel Lückerath von Blääck Fööss nach seinem Schlaganfall.
So geht es Bömmel Lückerath von Blääck Fööss nach seinem Schlaganfall. imago images / Future Image

Auf der Bühne erlitt Bömmel Lückerath einen Schlaganfall

Ein Schock für Bömmel Lückerath und seine Bandkollegen von 'Bläck Fööss'. Im März 2019 erlitt der 70-jährige Gitarrist der Kultband aus Köln während eines Auftritts einen Schlaganfall. Der Musiker erinnert sich bild.de gegenüber: "Plötzlich merkte ich, wie mir meine Beine weggingen. Alles fing an zu schwimmen, sich zu bewegen und dann bin ich zusammengeklappt. Da gerätst du in Trance und dann ist alles vorbei."

Später im Krankenhaus erfährt Bömmel Lückerath, dass es bereits sein zweiter Schlaganfall war. Der Erste, fünf Jahre zuvor, war so leicht, dass er unbemerkt blieb.

Lesen Sie auch: Bläck Fööss-Urgestein Willy Schnitzler ist tot

Das Urgestein von "Bläck Fööss"konnte seinen Arm nicht mehr heben

Eine schwere Zeit liegt hinter dem 'Bläck Fööss'-Gründungsmitglied. Bömmel Lückerath konnte nicht mehr richtig sprechen, seinen Arm nicht mehr heben. Stück für Stück kämpfte sich der Musiker zurück in sein normales Leben. In dieser Zeit hat er seine Einstellung zum Leben verändert. "Man wird ein bisschen gläubiger. Du merkst plötzlich, wie dein Schicksal in andere Hände gelegt wird. Du fängst an, bewusster zu leben."

Unter dem Video geht der Artikel weiter.

Bömmel Lückerath will wieder mit "Bläck Fööss"auf die Bühne

Aktuell ist Bömmel Lückerath noch in der Reha, hat aber schon große Zukunftspläne. Er will schon im August wieder mit 'Bläck Fööss' auf der Bühne stehen. Allerdings will es Günther Antonius 'Bömmel' Lückerath vorerst langsam angehen lassen. Für ein oder zwei Songs würde er gerne auf die Bühne. Denn der Schlaganfall hat Bömmel zum Nachdenken gebracht. Er will künftig besser auf seinen Körper achten.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren::

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';