Nachtisch

Birne Helene: Das Rezept zum französischen Dessert-Klassiker

Birne Helene ist ein wahrer Klassiker der französischen Küche. Mit diesem Rezept gelingt das köstliche Dessert garantiert.

Ein echter Klassiker: Birne Helene.
Ein echter Klassiker: Birne Helene. cobraphoto / iStock

Die Geschichte des Dessert-Klassikers mit Birnen

Filmischen Ruhm erlangte das Dessert Birne Helene durch Loriot im Film 'Pappa ante portas', weil zwischen den Figuren wieder und wieder Streit über die richtige Zubereitung der Süßspeise entbrannte. Ursprünglich soll der Nachtisch übrigens im Jahr 1870 von Auguste Escoffier kreiert worden sein, als die Operette 'Die schöne Helena' in Paris aufgeführt wurde.

Eine weitere Leckerei aus frischen Birnen: Der köstliche Birnen-Mandel-Kuchen (unter dem Video geht der Artikel weiter).

Während das Originalrezept mit frischen Birnen zubereitet wurde und sich zum Klassiker der gehobenen französischen Küche mauserte, wird heutzutage oft zu Obst aus der Dose gegriffen. Wir haben für Sie natürlich das Originalrezept, für das am besten frische, möglichst reife und süße Birnen, verwendet werden.

Vielleicht auch interessant: Birnenkuchen: 3 einfache Rezepte

So gelingt Birne Helene

Zutaten für zwei bis drei Portionen:

  • ¼ L Weißwein

  • 50 g Zucker

  • ½ EL Zitronenschale

  • ½ Vanille Schote

  • 600 g Birnen

  • 120 g Sahne

  • 10 g Honig

  • 100 g Kuvertüre

  • 150 g Vanilleeis

  • 10 g Mandelsplitter oder etwas geschlagene Sahne zum Dekorieren

Zubereitung:

  1. Den Weißwein mit der Zitronenschale, dem Zucker und einem Viertel Vanilleschote in einem Topf aufkochen und dann auf mittlerer Temperatur köcheln lassen. Die Birnen schälen, halbieren und die Blütenansätze entfernen. Wer möchte, kann die Birnen auch im Ganzen lassen, so wird das Dessert zum besonderen Hingucker.

  2. Die Birnen im Weißweinsud etwa zwei bis vier Minuten glasig dünsten und anschließend im Wein abkühlen lassen. Die Sahne mit dem Honig süßen und der restlichen Vanilleschote in einem kleinen Topf aufkochen. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Die Vanilleschote aus der Sahne holen und die Kuvertüre mit der Sahne verrühren.

  3. Die Birnen gut abtropfen lassen und auf Tellern mit jeweils einer Kugel Vanilleeis anrichten. Die heiße Schokoladensauce darüber gießen, mit Mandelsplittern oder Schlagsahne dekorieren und servieren.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';