Birgit Schrowange kehrt RTL der Liebe wegen den Rücken

Nach 25 Jahren verlässt Birgit Schrowange der Liebe wegen RTL. Am 23. Dezember 2019 moderiert sie zum letzten Mal das Magazin 'Extra'.

Birgit Schrowange verlässt RTL nach 25 Jahren.
Birgit Schrowange verlässt RTL nach 25 Jahren. Foto: Andreas Rentz / Getty Images

25 Jahre "Extra"mit Birgit Schrowange gehen zu Ende

Moderatorin Birgit Schrowange hat das RTL-Magazin 'Extra' geprägt und erfolgreich gemacht. Stolze 25 Jahre moderierte die heute 61-Jährige das Format, nun kehrt sie RTL und auch 'Extra' den Rücken. Für den Sender zunächst natürlich ein Schock, wie RTL-Chefredakteur Michael Wulf in einer Erklärung deutlich gemacht hat: "Wir waren zugegeben überrascht, als Birgit uns ihre Entscheidung verkündet hat. Sie ist nicht nur seit 25 Jahren das Gesicht der Sendung, sondern auch maßgeblich am Erfolg des Magazins beteiligt. Für die Zuschauer ist 'Extra' mit Birgit Schrowange längst zu einer verlässlichen und festen Informationsquelle am Montagabend geworden. Ein Magazin-Flaggschiff wie 'Extra' in voller Fahrt zu verlassen, ist auch eine couragierte Entscheidung. Eine Eigenschaft, die Birgit immer ausgezeichnet hat. Ihre Gründe sind nachvollziehbar. Wir möchten uns daher für ihre großartige Art zu moderieren, das Magazin über all diese Jahre als Marke zu prägen, für manche unglaublichen Reportage-Einsätze vor Ort und für ihre Kollegialität und Treue zu 'Extra' im Namen des gesamten Teams ganz herzlich bedanken. Ich bin mir sicher, dass wir auch weiterhin noch von ihr hören werden.“

Lesen Sie auch: Birgit Schrowange spricht über die beste Zeit ihres Lebens

Nazan Eckes wird übernehmen

Eine Nachfolgerin hat sich Birgit Schrowange bereits ausgesucht, ihre Kollegin Nazan Eckes wird die Moderation von ‚Extra‘ übernehmen. Die 43-Jährige ist sich der großen Aufgabe bewusst, wie sie RTL gegenüber erklärt: „Ich habe mich wahnsinnig gefreut, dass Birgit und die Formatverantwortlichen mir die Moderation von 'Extra' anvertrauen. Mir ist bewusst, in große Fußstapfen zu treten. Birgit ist seit der ersten Sendung das Gesicht von 'Extra'.“

Birgit Schrowange selbst ist davon überzeugt, dass ihre Kollegin die neue Aufgabe meistern wird und auch Michael Wulf ist sicher, in Nazan Eckes eine würdige Nachfolgerin gefunden zu haben.

Unter dem Video geht der Artikel weiter.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Liebe lässt Birgit Schrowange RTL den Rücken kehren

Grundlos verlässt Birgit Schrowange ihren Heimatsender RTL natürlich nicht. Die Liebe ist unter anderem ein Grund, für ihren Weggang. In Frank Spothelfer hat Birgit Schrowange die große Liebe gefunden, das Paar will bald heiraten. Die Moderatorin verriet Bunte gegenüber: "Frank hat mir an meinem 61. Geburtstag im April einen Heiratsantrag gemacht. Ich habe Ja gesagt.“

Birgit Schrowange mit Frank Spothelfer.
Birgit Schrowange mit Frank Spothelfer. Foto: Andreas Rentz / Getty Images

Nun möchte sich die Moderatorin auf sich und ihr Privatleben konzentrieren: "Ich werde 62 und ich möchte einfach auch ein bisschen Zeit für mich haben.“ Das heißt aber nicht, dass sich Birgit Schrowange komplett zur Ruhe setzt. Für einzelne Events wird sie weiterhin als Moderatorin tätig sein. Für 'Extra' steht Birgit Schrowange am 23. Dezember 2019 vor der Kamera.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: